DAX: Luft wird dünner

Freitag, 05.04.19 11:42
DAX: Luft wird dünner
Bildquelle: fotolia.com
Zürich (www.aktiencheck.de) - Nach der Verteidigung der 11.300 Punkte-Marke setzte sich beim DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) Ende März eine weitere Kaufwelle in Gang, die den Index über die Hürden bei 11.500 und 11.623 Punkten antrieb und damit die vorherige Korrektur neutralisierte, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

boerse.de-informiert: 
Attraktive Dividenden und einen "Burggraben" - diese Aktien machen einfach Spaß!

Nach dem Ausbruch über die wichtige Barriere bei 11.726 Punkten sei am vergangenen Mittwoch auch das bisherige Verlaufshoch bei 11.823 Punkten dynamisch überwunden und der nächsthöhere Zielbereich bei 11.970 Punkten angesteuert worden. Diese zwischengeschaltete Hürde sei im gestrigen Handel überschritten worden. Damit habe der Index eine obere Begrenzungslinie durchbrochen, die die Hochpunkte der vergangenen Wochen verbinde und als diagonaler Widerstand gewertet werden könne.

Ausblick: Der Aufwärtstrend der letzten Monate sei weiterhin intakt. Kurzfristig könnte es jetzt jedoch zu einer Korrektur kommen, zumal der DAX zwei große Aufwärtsgaps gerissen und nicht wieder geschlossen habe.

Die Long-Szenarien: Stoppe der Anstieg jetzt im Bereich von 12.050 Punkten, könnte eine temporäre Korrektur wieder unter die frühere Hürde bei 11.865 und an das Zwischenhoch bei 11.823 Punkte führen. Sollte die Marke ebenfalls unterschritten werden, könnte sich die Gegenbewegung bis 11.723 Punkte ausdehnen. Auf diesem Niveau dürfte sich der Aufwärtstrend wieder in Richtung der 12.050 Punkte-Marke fortsetzen. Werde das bisherige Jahreshoch bei 12.029 Punkten anschließend durchbrochen, wäre ein Anstieg bis 12.200 Punkte die Folge. Darüber könnte der DAX bereits bis 12.280 Punkte klettern.

Die Short-Szenarien: Abgaben unter die 11.726 Punkte-Marke würden den Index dagegen weiter unter Druck setzen und zu einem Abverkauf bis 11.623 Punkte führen. An dieser Stelle müssten die Bullen wieder aktiv werden, da andernfalls auch das zweite große Aufwärtsgap geschlossen würde und damit ein Rückfall auf die 11.500 Punkte-Marke drohen würde. (05.04.2019/ac/a/m)



Quelle: boerse.de

Titel aus dieser Meldung

Datum :
12.05.21
15.085,96
-0,13 %
Datum :
12.05.21
6.439,99
0,19 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr