Dax
WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
aktueller Kurs:
13.499,50
Veränderung:
-77,18
Veränderung in %:
-0,56 %
weitere Analysen einblenden

DAX: Rallyversuch gescheitert

Mittwoch, 20.11.19 10:00
DAX: Rallyversuch gescheitert
Bildquelle: iStock by Getty Images
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die letzten beiden Handelstage hatten es beim DAX® (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) in sich, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Auf den Stresstest der unteren Begrenzung der Schiebezone der letzten Handelstage bei 13.140 Punkten sei gestern der Ausbruchsversuch auf der Oberseite gefolgt. Aufgrund des markanten Dochtes der gestrigen Tageskerze sowie dem daraus resultierenden "shooting star" habe allerdings auch dieser fehlgeschlagen. Das negative Candlestickmuster hinterlasse dabei einen faden Beigeschmack! Aus charttechnischer Sicht gebe es hierfür vor allem zwei Gründe: Zum einen fungiere der ehemalige Erholungstrend seit Dezember vergangenen Jahres (akt. bei 13.334 Punkten) somit weiter als Bremsklotz nach Norden, zum anderen verfestige sich das jüngste MACD-Verkaufssignal weiter.

Nach der Rally von rund 1.500 Punkten seit Anfang Oktober sollten Anleger zunächst einmal kleinere Brötchen backen. Eine Auflösung des oben genannten "shooting stars" mit Notierungen unterhalb von 13.188 Punkten würde in dieser Gemengelage den Druck auf das untere Ende der eingangs angeführten Schiebezone (13.140 Punkte) erhöhen. Danach würden das Aufwärtsgap von Anfang November bei 13.019/12.992 Punkten sowie ein Fibonacci-Level (12.991 Punkte) den nächsten Rückzugsbereich markieren. (20.11.2019/ac/a/m)


Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Indizes-Startseite

PS: Holen Sie sich noch heute den Gold-Spezialreport „Die Chance des Jahrzehnts!“ Darin finden Sie alle Fakten zum Gold-Comeback und erfahren, welche Goldminenaktien die größten Gewinnchancen eröffnen. Zum Gratis-Report...

News und Analysen

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow beendet schwache Woche mit Verlusten

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Aufwärtsversuch an den US-Börsen ist am Freitag schnell in sich zusammengefallen. Hatte der Dow Jones Index mit der Startglocke noch zugelegt, so verabschiedete er sich ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 435

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Massiver Kurseinbruch nach Iran-Konflikt!
  • Zweite Gefahr durch neue Streikwelle?
  • Aktie 2020 wieder im Sinkflug?

Nachrichtensuche

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr