DAX (Tageschart): Abwärtstrend gebrochen, Abwärtswelle intakt - Chartanalyse

Mittwoch, 17.10.18 09:00
DAX (Tageschart): Abwärtstrend gebrochen, Abwärtswelle intakt - Chartanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Mit dem Ausbruch aus dem steilen, anderthalb Wochen währenden Abwärtstrend ergab sich beim DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) gestern früh ein kurzfristig positives Signal, welches der Index sehr schön umsetzen konnte, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Längere Zeit habe das Barometer dann jedoch noch mit der Barriere um 11.700 Punkten zu tun gehabt. Mit der Eroberung des ehemaligen Jahrestiefs 11.726 Zähler vom März sei dann aber direkt das nächste gute Signal da gewesen und es seien im späten Handel zusätzliche Anschlusskäufe gefolgt. Die 11.800er-Zone stellte nunmehr den nächsten auffälligen Kursbereich dar. Natürlich aber analysiere man auch nach Fibonacci, um mögliche Widerstände zu definieren. Bezogen auf die Abwärtswelle von 12.457 auf 11.459 Punkte (27. September bis 15. Oktober) lägen die entsprechenden Marken bei 11.840, 11.958 sowie 12.076 Zählern. Insofern könnte man zusammenfassen: Kurzfristiger Abwärtstrend gebrochen, Abwärtswelle aber noch intakt! Die horizontale 11.700er-Zone diene nunmehr als erste Unterstützung. Darunter wären im Hunderterbereich von 11.400 bis 11.500 Punkten mehrere stabilisierende Faktoren zu erkennen, ehe es möglicherweise doch noch zum Fibonacci-Kursziel um 11.150 Zähler hinab gehe. (17.10.2018/ac/a/m)


Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

GAC Motor wählt Spirent-Lösungen zur Prüfung der Ethernet-Konformität von Kraftfahrzeugen

PEKING – Spirent Communications plc (LSE: SPT), ein führender Anbieter von Ethernet-Testlösungen für vernetzte Fahrzeuge, hat heute bekannt gegeben, dass ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 10224