DAX (Tageschart): Gewinnmitnahmen als logosche Konsequenz? Chartanalyse

Mittwoch, 21.04.21 09:20
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Das "intraday reversal" nach einem neuen Allzeithoch bei 15.502 Punkten von vorgestern und die gestrigen Anschlussverkäufe hinterlassen bei DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900)-Investoren einen faden Beigeschmack, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Die erste Kurslücke als eine der vielen Gap-Rückzugslinien hätten die deutschen Standardwerte dabei geschlossen. Übergeordnet müssten sich Anleger mit der Frage auseinandersetzen, ob damit die zuletzt diskutierte saisonale Schwächephase bereits eingesetzt habe. Neben dem klassischen "sell in may" seien der typische Verlauf des "1er-Jahres", der Verlaufsvergleich 2009 vs. 2020 sowie die Hypothek durch das sehr konstruktive Q1/2021 die entscheidenden zyklischen Stichworte. Ein Schlusskurs nahezu auf Tagestief sowie ein frisches MACD-Verkaufssignal würden die Ausgangslage nicht besser machen. Eine weitere Kurslücke - nämlich die vom 30. März - bei 14.890/14.845 Punkten bilde im Zusammenspiel mit dem alten Allzeithoch von Mitte März bei 14.804 Punkten die nächste markante Haltezone. Hilfreich erscheine uns aktuell der Blick auf den NASDAQ 100 (ISIN: US6311011026, WKN: A0AE1X), der gestern das alte Allzeithoch bei 13.880 Punkten wieder habe preisgeben müssen. Damit steige die "false break"-Gefahr, die dann auch auf den DAX durchschlagen dürfte. (21.04.2021/ac/a/m)


Quelle: aktiencheck


Titel aus dieser Meldung

Datum :
16.05.21
15.472,00
0,00 %
Datum :
14.05.21
6.536,83
1,43 %
Datum :
14.05.21
13.393,03
2,17 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr