DAX (Tageschart): Unterstützung sollte zunächst halten - Chartanalyse

Montag, 22.07.19 09:35
DAX (Tageschart): Unterstützung sollte zunächst halten - Chartanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Stark zum Auftakt mit dem direkten Schließen einer Notierungslücke, aber schnell schwächer werdend - so präsentierte sich der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) am vorigen Freitag, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Keine große Hilfe werde für den heutigen Montag die US-Börse sein, denn die führenden Indizes hätten nach deutschem Börsenschluss noch einmal merklich nachgegeben und seien in die Nähe ihrer Wochentiefs gefallen. Damit könnte beim deutschen Blue-Chip-Index schon kurzfristig wieder das Ein-Monats-Tief bei 12.172 Punkten getestet werden. Weitere gute Unterstützungen würden sich in unmittelbarer Nähe davon befinden: das 50-Prozent-Fibonacci-Retracement der Juni-JuliAufwärtswelle, sowie der 78-Tage-Durchschnitt um 12.140/12.150 Zähler. Derweil habe der knapp siebenmonatige Aufwärtstrend inzwischen die 12.100er-Marke nahezu erreicht. Da der Markt gemessen am Double-Smoothed-Stochastics-Oszillator auf Tagesbasis inzwischen so stark überverkauft sei wie seit dem Juni-Tief nicht mehr, bestehe durchaus eine gute Chance, dass sich der Markt erst einmal stabilisiere. Widerstände würden aber beim Freitagshoch 12.340 Punkte, bei der 90-Stunden-Linie 12.370 Zähler sowie am zweieinhalbwöchigen, um 12.420 Punkte verlaufenden Abwärtstrend warten. (22.07.2019/ac/a/m)


Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Newmont Goldcorp Announces Successful Completion of Consent Solicitation for its 5.875% Notes due 2035

DENVER – Newmont Goldcorp Corporation (NYSE: NEM, TSX: NGT) (formerly known as Newmont Mining Corporation) (Newmont Goldcorp or the Company) announced today that the Company has successfully ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12332

Titel aus dieser Meldung

Datum :
23.08.19
11.543,19
-1,81 %
Datum :
23.08.19
5.183,78
-1,15 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr