DAX: Vor neuem Kursrückgang?

Donnerstag, 06.08.20 08:58
Monitoransicht mit Chart.
Bildquelle: pixabay
Zürich (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) bewegt sich seit Anfang Juni unterm Strich seitwärts, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Ein Durchbruchsversuch nach oben aus dieser langen Seitwärtsbewegung sei am 21. Juli bei 13.313 von den Bären abgefangen worden. In der Folge sei es per Abwärtskurslücke nach unten gegangen, wobei der DAX auch aus seinem langfristig steigenden Trendkanal nach unten ausgebrochen sei. Anschließend sei der DAX kräftig abgerutscht und erst an der unteren Begrenzung des fallenden Trendkanals sowie dem 50er EMA aufgehalten worden. Die markante Signallinie bei 12.700 Punkten, die über Stärke oder Schwäche im Tageshandel entscheide, habe vom DAX nicht mehr nachhaltig überwunden werden können. Ein weiteres Schwächesignal.

Ausblick: Der DAX bleibe unter der Signallinie bei 12.700 Punkten angeschlagen. Die jüngste Aufwärtsbewegung bis 12.768 Punkte könnte bereits die erste Aufwärtskorrektur im neuen jungen Abwärtstrend sein.

Die Short-Szenarien: Der DAX könne die Marke von 12.700 Punkten nicht überwinden und sacke wieder nach unten ab. Dabei werde auch der wichtige 50er EMA nach unten durchbrochen. Die nächste Auffangmarke wäre dann die Unterstützung um 12.000/12.040 Punkte, wo aktuell auch der 200er EMA verlaufe. Komme es hier zu einem Durchbruch nach unten, wäre mit einem Rücklauf zur Unterstützung bei 11.400 Punkten zu rechnen.

Die Long-Szenarien: Der DAX könne doch noch über 12.700 Punkten ausbrechen und nehme dann Kurs auf die obere Begrenzung des fallenden Trendkanals bei 12.900 Punkten. Gelinge den Bullen hier ein Durchbruch nach oben, dürften der DAX Kurs auf die offene Kurslücke bei 13.072 Punkten nehmen. Darüber wäre mit einem weiteren Hochlauf bis zur unteren Begrenzung des steigenden Trendkanal bei dann etwa 13.500 Punkten zu rechnen. (06.08.2020/ac/a/m)



Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

DGAP-PVR: MTU Aero Engines AG: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution

DGAP Voting Rights Announcement: MTU Aero Engines AG MTU Aero Engines AG: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15675 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
18.09.20
13.215,07
0,05 %
Datum :
18.09.20
5.724,95
0,05 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr