DAX: Weiter unter 14.000 Punkten

Dienstag, 23.02.21 09:20
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay
Zürich (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) ist in den Vorwochen immer wieder an der steigenden Widerstandslinie im Monatschart im Bereich von 14.000/14.100 Punkten nach unten abgeprallt, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Wie bereits in den Vorjahren drohe dem Index bei einem endgültigen Abprall nach unten ein Rücklauf bis zum unteren Fibonacci-Fächer im Monatschart bei aktuell 11.600 Punkten. Im Vormonat Januar habe sich bereits eine schwarze Monatskerze ausgebildet, die nach dem vorherigen langen Hochlauf auf erneute Schwäche hindeuten könnte. Kurzfristig stehe im DAX der 10er EMA im Fokus. Solange der DAX unter dieser kurzfristigen Trendlinie bei aktuell etwa 13.970 Punkten notiere, sei mit weiterer Kursschwäche zu rechnen.

Ausblick: Der DAX pendle seit Anfang Februar seitwärts und sei in den vergangenen Handelstagen deutlicher unter den 10er EMA getaucht. Der 10er EMA stehe nun für den weiteren kurzfristigen Verlauf im Fokus.

Die Short-Szenarien: Der DAX habe am Vortag wieder hochziehen und bei 13.950 Punkten aus dem Handel gehen können. Ein nachhaltig Ausbruch nach oben über den 10er EMA gelinge den Bullen aber nicht. Der DAX drehe im Bereich des 10er EMA wieder nach unten ab und nehme Kurs auf den 50er EMA bei 13.740 Punkten. Komme es hier zu einem Durchbruch nach unten, wäre die untere Begrenzung des steigenden Trendkanals im Tageschart bei 13.550 Punkten die nächste Anlaufmarke. Komme es auch hier zu einem Ausbruch nach unten, wäre der 200er EMA bei 13.038 Punkten die nächste Zielmarke.

Die Long-Szenarien: Der DAX könne nachhaltig über den 10er EMA nach oben ausbrechen und die Marke von 14.000 Punkten erobern. In der Folge wäre mit einem weiteren Hochlauf zum Verlaufshoch bei 14.131 Punkten zu rechnen. Darüber mit einem Anstieg bis zum Allzeithoch bei 14.169 Punkten. (23.02.2021/ac/a/m)



Quelle: aktiencheck




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

Seine Königliche Hoheit Prinz Mohammed bin Salman verkündet die Einführung der Soudah Development Company (SDC)

RIAD, Saudi-Arabien – Seine Königliche Hoheit Prinz Mohammed bin Salman bin Abdulaziz Al Saud, Kronprinz, Stellvertretender Premierminister und Chairman des Public Investment Fund ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 16133 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
24.02.21
14.001,70
0,99 %
Datum :
24.02.21
6.032,30
0,80 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr