DAX: Weitere Verkaufswelle droht

Freitag, 24.05.19 08:35
DAX: Weitere Verkaufswelle droht
Bildquelle: iStock by Getty Images
Zürich (www.aktiencheck.de) - Nachdem der DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) Ende April an der Widerstandszone um 12.456 Punkten gescheitert war, setzte eine erste Korrekturwelle ein, die den Index an die Unterstützung bei 11.865 Punkten einbrechen ließ, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dort sei es Anfang Mai zu einem Konter der Bullen gekommen, die den Wert über den Widerstand bei 12.200 Punkten angetrieben hätten. Allerdings sei dieser Anstieg noch vor der Hürde bei 12.390 Punkten gescheitert und habe den Wert in der Folge wieder unter die Unterstützungen bei 12.200 und 12.104 Punkten zurückgedrückt. Eine zwischenzeitliche Erholung sei am Mittwoch an der 12.200 Punkte-Marke gestoppt und der DAX sei im gestrigen Handel erneut deutlich eingebrochen. Dabei sei der Index an die mittelfristige Aufwärtstrendlinie zurückgefallen, die von den Bullen zunächst verteidigt worden sei.

Ausblick: Mit dem gestiegenen Abwärtsdruck der letzten Tage drohe der DAX aktuell unter die bisherigen Korrekturtiefs zurückzufallen. Eine Ausweitung der Gegenbewegung werde immer wahrscheinlicher.

Die Short-Szenarien: Unterhalb der Aufwärtstrendlinie dürfte der Wert jetzt an die 11.865 Punkte-Marke fallen. Kurzfristig könnte es dort zwar zu einer Erholung kommen, doch ein anschließender Bruch der Marke würde die Ausweitung der Korrektur an die zentrale Unterstützung bei 11.726 Punkten nach sich ziehen. An dieser Stelle könnte der Aufwärtstrend der Vormonate jedoch fortgesetzt werden. Sollte der Index dagegen unter die Marke einbrechen, würde sich das charttechnische Bild verdüstern und zunächst ein Einbruch bis 11.600 Punkte folgen können.

Die Long-Szenarien: In der aktuellen Lage wäre erst ein Anstieg über die Hürde bei 12.104 Punkten ein Indiz für eine stärkere Erholung. Diese könnte jedoch schon an der 12.200 Punkte-Marke abebben und in eine weitere starke Verkaufswelle übergehen. Erst oberhalb von 12.211 Punkten würden die Chancen auf einen Anstieg an das Jahreshoch wieder steigen. (24.05.2019/ac/a/m)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

AIRSHOW/ROUNDUP: Von der Leyen unterzeichnet Verträge für neuen Kampfjet

PARIS (dpa-AFX) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will am Montag bei der Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris die Verträge für das milliardenschwere Rüstungsvorhaben eines ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 11409