DAX (Wochenchart): Ausbruch geschafft - Chartanalyse

Donnerstag, 25.04.19 09:35
DAX (Wochenchart): Ausbruch geschafft -  Chartanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Angetrieben von deutlichen Kursgewinnen der Tech-Werte Wirecard (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) und SAP (ISIN: DE0007164600, WKN: 716460, Ticker-Symbol: SAP, Nasdaq OTC-Symbol: SAPGF) gelang dem DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) das Kunststück, den entscheidenden Widerstandsbereich um 12.300 Punkte zu überwinden, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Also spiele erstens der vom Allzeithoch ausgehende Abwärtstrend keine Rolle mehr und der Bärenmarkt sei zweitens auch aus Fibonacci-Sicht beendet. Damit stehe grundsätzlich ein Anstieg zum historischen Hoch vom Januar 2018 im 13.600er-Bereich wieder zur Disposition, etwas also, was die US-Indices ja längst geschafft hätten. Dass es dabei zwischendurch immer mal wieder zu Gegenbewegungen nach unten kommen könne, sei unbestritten. Diese sollten dann aber tendenziell eher zum Einstieg genutzt werden. Mögliche Kaufniveaus wären der Bereich 12.000/12.030 Punkte, also ein vorheriges Ausbruchsniveau, die Zone 11.823/11.846 Punkte (Gap, Drei-Wochen-Tief) sowie der Bereich um 11.650/11.700 Zähler (200-Tage-Linie, viermonatiger Aufwärtstrend). Die weiteren Kursziele nach oben würden sich zunächst durch horizontale Zonen im Chart ablesen lassen. Zu nennen seien die 12.456/12.458 Punkte von Ende September 2018, das Zwischenhoch von Ende August bei 12.597 Zählern und dann bereits das Zehn-Monats-Hoch 12.886 Punkte. (25.04.2019/ac/a/m)


Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Cleo präsentiert bei Gartner AADI in London einen End-to-End-Ansatz zur Ökosystemintegration

LONDON – Der Gartner Application Architecture, Development & Integration (AADI)-Gipfel kehrt nach London zurück, um Strategien zur Lösung der allgegenwärtigen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 11337