DAX außerbörslich stark

Dienstag, 02.06.20 09:25
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
Zürich (www.aktiencheck.de) - Die deutschen Aktienbörsen waren am Vortag aufgrund des Pfingstfeiertags geschlossen, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Außerbörslich konnte der DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) jedoch deutlich zulegen. Am späten Abend habe der DAX über der Marke von 11.900 Punkten mit einem satten Aufschlag von 2,93% notiert. Am Freitag sei der DAX noch bei 11.586 Punkten aus dem regulären Handel gegangen. Und sei damit am 61,8%-Fibonacci-Retracement sowie am 50er EMA im Wochenchart im Bereich von 11.600 Punkten gescheitert. Sollte der DAX die außerbörslichen Kursgewinne halten können, werde zur Eröffnung am heutigen Dienstag ein neues Aufwärtsgap entstehen. Dabei habe der DAX bereits jetzt zahlreiche Gaps auf der Unterseite zu verzeichnen, das tiefste Gap bei 9.071 Punkten. Diese Gaps würden den aktuellen Kursanstieg weiterhin wackelig erscheinen lassen und trotz aller Euphorie vor einem bevorstehenden möglichen Kursrückgang warnen. Gaps würden in der Regel wieder geschlossen.

Ausblick: Der DAX zeige sich, angetrieben von den starken US-Aktienmärkten, weiterhin gegen alle Angriffe der Bären robust.

Die Long-Szenarien: Der Aufwärtstrend sei kurzfristig klar intakt. Und sollte ein nachhaltiger Durchbruch über den 200er EMA bei aktuell 11.724 Punkten erfolgen, würde sich die Lage auch langfristig wieder aufhellen. In diesem Fall dürfte zunächst das noch offene Gap bei 11.844 Punkten dicht gemacht werden. In der Folge dürften die Bullen Kurs auf das Verlaufshoch vom 03. März bei 12.272 Punkten nehmen.

Die Short-Szenarien: Der DAX scheitere im regulären Handel mit einem Durchbruch über den wichtigen 200er EMA. In der Folge rutsche der Index wieder bis zur Unterstützung bei 11.150/11.200 Punkten zurück. Aber erst wenn dieser Bereich wieder unterschritten werden würde, dürften die Bären wieder das Szepter in die Hand nehmen. Dann würde der DAX nämlich wieder unter den langfristigen Fibonacci-Fächer im Wochenchart rutschen und sich die Lage damit wieder deutlich eintrüben. (02.06.2020/ac/a/m)



Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

So folgen wir ganz automatisch den langfristigen Branchentrends

{AnredeGutenTag},die Zusammensetzung unserer Champions ist nicht in Stein gemeißelt, sondern wird alle drei Monate aufs Neue überprüft und angepasst. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14276 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
13.07.20
12.775,32
1,12 %
Datum :
13.07.20
5.550,38
1,12 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr