DAX baut Überhitzung ab

Montag, 12.04.21 09:38
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay
Paris (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) hatte seit 14.420/14.409 aus meiner Sicht rechnerische Ziele bei 14.804, 14.875 und 15.125 gehabt, wie aus der Veröffentlichung "dailyDAX" der BNP Paribas hervorgeht.

Alle drei Ziele seien erreicht worden. Dass der DAX nach Ostern mit einem "Exhausting"-Gap das Ziel 15.125 übersprungen habe, stelle kein Problem dar. Es habe nur die BIG BÄNKER gefreut, die dann eben nach dem Ostersprung ab ca. 15.300 hätten verkaufen "dürften", statt schon bei 15.125. Der DAX habe bereits am "Exhausting"-Gap gearbeitet, es aber noch nicht ganz bei 15.111 geschlossen.

Der DAX baue seine Überhitzung seit Dienstag voriger Woche auf hohem Niveau ab. Der Index sei dabei weder bereit, das Gap bei 15.111 zu schließen und noch neue Hochs über 15.311 zu erzielen. Im FDAX sei auch heute früh weiterhin eine Range in den Grenzen von 15.175 und 15.275 zu vermelden. Die Vorbörse takte bei 15.205. Der FDAX dürfte weiter zur Konsolidierung neigen und dabei die Kursmarken 15.110 und 15.000 ansteuern. Ferner seien auch Konsolidierungsmarken bei 14.805 und 14.425/14.400 zu nennen. (12.04.2021/ac/a/m)


Quelle: aktiencheck


Titel aus dieser Meldung

Datum :
17.05.21
15.423,50
-0,28 %
Datum :
17.05.21
6.527,93
-0,14 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr