Polyphor N Aktie
WKN: ISIN: CH0106213793
aktueller Kurs:
5,20 EUR
Veränderung:
-0,04 EUR
Veränderung in %:
-0,67 %
weitere Analysen einblenden

DGAP-Adhoc: Polyphor erhält von CARB-X Fördergelder bis zu 5,6 Mio. USD zur Unterstützung der Entwicklung eines neuartigen Antibiotikums gegen multiresistente Gram-negative Krankheitserreger. (deutsch

Montag, 04.02.19 18:00
DGAP-Adhoc: Polyphor erhält von CARB-X Fördergelder bis zu 5,6 Mio. USD zur Unterstützung der Entwicklung eines neuartigen Antibiotikums gegen multiresistente Gram-negative Krankheitserreger. (deutsch
Bildquelle: iStock by Getty Images
Polyphor erhält von CARB-X Fördergelder bis zu 5,6 Mio. USD zur Unterstützung der Entwicklung eines neuartigen Antibiotikums gegen multiresistente Gram-negative Krankheitserreger.

^

EQS Group-Ad-hoc: Polyphor AG / Schlagwort(e): Finanzierung

Polyphor erhält von CARB-X Fördergelder bis zu 5,6 Mio. USD zur

Unterstützung der Entwicklung eines neuartigen Antibiotikums gegen

multiresistente Gram-negative Krankheitserreger.

04.02.2019 / 18:00 CET/CEST

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Polyphor erhält von CARB-X Fördergelder bis zu 5,6 Mio. USD zur

Unterstützung der Entwicklung eines neuartigen Antibiotikums gegen

multiresistente Gram-negative Krankheitserreger.

CARB-X finanziert die präklinische Entwicklung und die klinische Phase

I-Studie eines neuartigen OMPTA-Wirkstoffes.

Polyphor gab heute bekannt, dass es von CARB-X (Combating Antibiotic

Resistant Bacteria Biopharmaceutical Accelerator) eine nicht verwässernde

Finanzierung erhalten hat. Dies um die Entwicklung eines neuartigen OMPTA

(Outer Membrane Protein Targeting Antibiotics) Wirkstoffes zu unterstützen,

der sich an die tödlichsten und resistentesten Gram-negativen bakteriellen

Krankheitserreger richtet, einschliesslich derjenigen, die von der

Weltgesundheitsorganisation (WHO) als kritisch eingestuft wurden.

CARB-X stellt Polyphor eine Anfangsfinanzierung von bis zu 2,6 Millionen

US-Dollar zur Verfügung. Dazu kommen zusätzlich bis zu 3,0 Millionen

US-Dollar, wenn bestimmte Projektmeilensteine erreicht werden. Die

CARB-X-Fördergelder unterstützen die präklinische und frühe klinische

Entwicklung von Polyphors neuartigem OMPTA-Wirkstoff bis zum Abschluss der

klinischen Phase I-Studie.

Die neuartigen Polyphor OMPTA-Antibiotika zielen auf die wichtigsten

Gram-negativen ESKAPE-Erreger (Klebsiella pneumoniae, Acinetobacter

baumannii, Pseudomonas aeruginosa und Enterobacter spp), die weltweit die

Hauptursache für schwere und oft tödliche Infektionen wie

Blutbahninfektionen und Lungenentzündungen sind. Wichtig ist, dass diese

neue Klasse von Antibiotika aktiv gegen Stämme ist, die gegen die meisten -

und in einigen Fällen alle - gängigen Antibiotika resistent geworden sind,

einschliesslich des "last resort" Antibiotikums Colistin.

Giacomo Di Nepi, Chief Executive Officer von Polyphor, sagte: "Wir freuen

uns über die Partnerschaft mit CARB-X, die unsere Forschungsanstrengungen

bei der Suche nach neuen Lösungen gegen resistente Gram-negative Bakterien

weiter unterstützt. Dies ist eine weitere wichtige Bekräftigung des

OMPTA-Programms, nachdem bereits der Wellcome Trust in den Jahren 2016-2018

und die Novo Holding A/S im September 2018 das Programm finanziell

unterstützt haben. CARB-X unterstützt zur Vorbeugung und Behandlung

lebensbedrohlicher bakterieller Infektionen die besten wissenschaftlichen

und vielversprechendsten Forschungs- und Entwicklungsprojekte der Welt, und

wir fühlen uns geehrt, dass wir in einem wettbewerbsintensiven

Bewertungsverfahren ausgewählt wurden."

Über Polyphor

Polyphor ist ein Schweizer biopharmazeutisches Unternehmen, das die OMPTA

(Outer Membrane Protein Targeting Antibiotics) entdeckt hat und entwickelt.

Die OMPTA sind potenziell die erste neue Klasse von Antibiotika gegen

Gram-negative Bakterien seit 50 Jahren, welche die Phase III der klinischen

Entwicklung erreicht hat. Das Hauptprodukt des Unternehmens, Murepavadin

(POL7080), befindet sich in der Phase III Entwicklung gegen Pseudomonas

aeruginosa - von der WHO als kritischer Erreger der Priorität 1 anerkannt.

Polyphor entwickelt ausserdem einen Immun-onkologiewirkstoff, Balixafortide

(POL6326), der sich in Vorbereitung für eine Zulassungsstudie in Kombination

mit Eribulin bei Patienten mit fortgeschrittenem Brustkrebs befindet, sowie

eine Pipeline weiterer präklinischer Antibiotika auf Basis seiner

OMPTA-Plattform. Polyphor hat seinen Sitz in Allschwil bei Basel und ist an

der SIX Swiss Exchange (SIX: POLN) kotiert. Weitere Informationen unter

www.polyphor.com

Über CARB-X

CARB-X ist eine globale Partnerschaft der Boston University, die sich der

Beschleunigung der antibakteriellen Forschung und Entwicklung in der frühen

Entwicklungsphase widmet, um der zunehmenden globalen Bedrohung durch

arzneimittelresistente Bakterien zu begegnen. CARB-X wird vom US Department

of Health and Human Services Biomedical Advanced Research and Development

Authority (BARDA) finanziert, einem Teil des Office of the Assistant

Secretary for Preparedness and Response (ASPR), des Wellcome Trust, einer

globalen Wohltätigkeits-organisation mit Sitz in Grossbritannien, die sich

für die weltweite Verbesserung der Gesundheit einsetzt, der Global

Antimicrobial Resistance Innovation Fund (UK GAMRIF) des britischen

Gesundheitsministeriums und der Bill & Melinda Gates Foundation mit

finanzieller Unterstützung des National Institute of Allergy and Infectious

Diseases (NIAID), das Teil der US National Institutes of Health (NIH) ist.

Als gemeinnützige Partnerschaft investiert CARB-X von 2016-2021 bis zu 500

Millionen Dollar in die Unterstützung innovativer Antibiotika und anderer

Therapeutika, Impfstoffe, Schnelldiagnostika und Geräte. CARB-X unterstützt

die weltweit grösste und innovativste Pipeline präklinischer Produkte gegen

arzneimittelresistente Infektionen. CARB-X konzentriert sich ausschliesslich

auf hochpriorisierte, medikamentenresistente Bakterien, insbesondere

Gram-negative. CARB-X hat seinen Sitz an der Boston University School of

Law. https://carb-x.org/. Folgen Sie uns auf Twitter @CARB_X.

Für weitere Informationen:

Investoren:

Kalina Scott

Chief Financial Officer

Polyphor Ltd.

Tel: +41 61 567 16 67

Email: IR@polyphor.com

Medien:

Alexandre Müller

Dynamics Group AG

Tel: +41 43 268 32 31

Email: amu@dynamicsgroup.ch

Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=BUVSAMWDMG

Dokumenttitel: Polyphor_CARBX_4.2.2019

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Polyphor AG

Hegenheimermattweg 125

4123 Allschwil

Schweiz

Telefon: +41 61 567 1600

Fax: +41 61 567 1601

E-Mail: info@polyphor.com

Internet: www.polyphor.com

ISIN: CH0106213793

Börsen: SIX Swiss Exchange

Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

772017 04.02.2019 CET/CEST

°



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

DGAP-Adhoc: Polyphor schliesst die Phase-III-PRISM-Studien der intravenösen Formulierung von Murepavadin ab und evaluiert weitere Möglichkeiten zur Produktverbesserung (deutsch)

Polyphor schliesst die Phase-III-PRISM-Studien der intravenösen Formulierung von Murepavadin ab und evaluiert weitere Möglichkeiten zur Produktverbesserung^ EQS Group-Ad-hoc: Polyphor AG / Schlagwort(e): ...weiterlesen

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • US-Gericht hält Glyposat-Strafe für zu hoch!
  • -37% Kursverlust auf Jahressicht!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Einführung in die Börsenzyklen

Einführung in die Börsenzyklen
Die Kenntnis der Börsenzyklen ist eine mächtige Waffe im Arsenal eines jeden Anlegers oder Analysten. Das vielleicht bekannteste Börsensprichwort überhaupt „Sell in May and go away“ basiert beispielsweise auf den Börsenzyklen. Im neuen boerse.de-Wissensbereich stellen wir Ihnen die Börsenzyklen vor.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr