Berliner Effektengesellschaft Aktie
WKN: 522130 ISIN: DE0005221303
aktueller Kurs:
21,40 EUR
Veränderung:
0,40 EUR
Veränderung in %:
1,90 %
weitere Analysen einblenden

DGAP-News: Berliner Effektengesellschaft AG: Jahresabschluss 2019 (deutsch)

Donnerstag, 26.03.20 14:58
LED Tafel an Außenbereich eines Gebäudes
Bildquelle: iStock by Getty Images
Berliner Effektengesellschaft AG: Jahresabschluss 2019

^

DGAP-News: Berliner Effektengesellschaft AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Berliner Effektengesellschaft AG: Jahresabschluss 2019

26.03.2020 / 14:58

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Berlin, 26. März 2020

Berliner Effektengesellschaft AG stellt Jahresabschluss 2019 fest und

schlägt unveränderte Dividende in Höhe von 0,60 EUR je Aktie vor

Die Berliner Effektengesellschaft AG hat auf ihrer heutigen

Aufsichtsratssitzung den testierten Einzelabschluss 2019 festgestellt. Der

Jahresüberschuss nach Steuern stieg um rund 52% auf 12,3 Mio. EUR.

Zurückzuführen ist die Ergebnisverbesserung auf sonstige betriebliche

Erträge, die auf 4,0 Mio. EUR stark angestiegen sind und im Wesentlichen aus

einer notwendigen Zuschreibung der Beteiligung an der Quirin Privatbank AG

resultieren. Die Erträge aus Beteiligungen sind mit 9,5 Mio. EUR gegenüber dem

Vorjahr nur unwesentlich verbessert. Vorstand und Aufsichtsrat werden der

Hauptversammlung daher eine unveränderte Dividende in Höhe von 0,60 EUR

vorschlagen.

Der Bilanzgewinn stieg von 19,4 Mio. EUR auf rund 23,4 Mio. EUR. Die

Gesellschaft will auch künftig neben der Dividende Teile der Liquidität zum

Rückkauf eigener Anteile nutzen. Nachdem die im letzten Jahr erworbenen

eigenen Aktien zum Jahresende bereits eingezogen wurden, konnten im 1.

Quartal 2020 bislang 27.750 Aktien über die Börse erworben werden.

Der Konzernabschluss der Gesellschaft ist noch nicht testiert. Nach

vorläufigen Zahlen ergibt sich im Konzern ein Ergebnis der normalen

Geschäftstätigkeit in Höhe von rund 26 Mio. EUR, was gegenüber dem Vorjahr

einem Rückgang von rund 13,5% entspricht. Der Konzernjahresüberschuss nach

Steuern und Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken bei der

Konzerngesellschaft Tradegate AG Wertpapierhandelsbank wird voraussichtlich

um 15,8% auf rund 14,9 Mio. EUR sinken.

Der Einzelabschluss der Gesellschaft wird im Laufe des Aprils nach Testat

mit dem Konzernabschluss zusammen auf der Webseite der Gesellschaft

veröffentlicht werden.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Gesellschaft entsprechend den

Veröffentlichungen der Konzerngesellschaft Tradegate AG ein verbessertes

Ergebnis, da dieses im Wesentlichen aus Dividendenzahlungen der Tradegate AG

Wertpapierhandelsbank resultiert.

Kontakt:

Investor und Public Relations

Catherine Hughes

Telefon: 030 - 890 21-145

Telefax: 030 - 890 21-134

E-Mail: chughes@effektengesellschaft.de

26.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Berliner Effektengesellschaft AG

Kurfürstendamm 119

10711 Berlin

Deutschland

Telefon: 030 - 890 21-100

Fax: 030 - 890 21-199

E-Mail: info@effektengesellschaft.de

Internet: www.effektengesellschaft.de

ISIN: DE0005221303

WKN: 522130

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Frankfurt (Basic Board),

Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1008469

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1008469 26.03.2020

°



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

DGAP-DD: Berliner Effektengesellschaft AG (deutsch)

DGAP-DD: Berliner Effektengesellschaft AG deutsch^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | ►

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • "Corona-Rabatt" nutzen?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr