DGAP-News: CENTOGENE bietet ab sofort die für Einreisende kostenlosen, freiwilligen Tests in Walk-In-Testzentren am Frankfurter Flughafen an (deutsch)

Samstag, 01.08.20 13:30
DGAP-News: CENTOGENE bietet ab sofort die für Einreisende kostenlosen, freiwilligen Tests in Walk-In-Testzentren am Frankfurter Flughafen an (deutsch)
Bildquelle: Adobe Stock
CENTOGENE bietet ab sofort die für Einreisende kostenlosen, freiwilligen Tests in Walk-In-Testzentren am Frankfurter Flughafen an

^

DGAP-News: Centogene GmbH / Schlagwort(e): Sonstiges

CENTOGENE bietet ab sofort die für Einreisende kostenlosen, freiwilligen

Tests in Walk-In-Testzentren am Frankfurter Flughafen an

01.08.2020 / 13:30

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

CENTOGENE bietet ab sofort die für Einreisende kostenlosen, freiwilligen

Tests in Walk-In-Testzentren am Frankfurter Flughafen an

* Das etablierte Walk-In-COVID-19-Testzentrum in Kooperation mit Lufthansa

steht über diese kostenlosen Tests hinaus nach wie vor auch allen

anderen Reisenden sowie Nichtreisenden zur Verfügung

* Weitere Kooperation mit Deutsches Roten Kreuz gestartet; Partner nutzt

CENTOGENEs Online-Portal zur einheitlichen Registrierung und sicheren

Datenübermittlung

CAMBRIDGE, Mass. & ROSTOCK, Deutschland & BERLIN, 1. August 2020: Centogene

N.V. (Nasdaq: CNTG), ein kommerzielles Unternehmen, das auf seltene

Erkrankungen spezialisiert ist und klinische sowie genetische Daten zur

Klärung medizinischer Fragestellungen von Patienten, Ärzten und

pharmazeutischen Unternehmen einsetzt, bietet ab sofort am Frankfurter

Flughafen die für Reise-Rückkehrer kostenlosen, freiwilligen Tests an. Damit

reagiert CENTOGENE auf eine entsprechende Verordnung zur Erweiterung der

Testverordnung des Bundes, die heute in Kraft tritt.

Reise-Rückkehrer können den kostenlosen, freiwilligen Test direkt am

Frankfurter Flughafen sowohl im bereits bestehenden

Walk-In-COVID-19-Testzentrum, das das Unternehmen in Kooperation mit

Lufthansa und Fraport vor einem Monat etabliert hat, als auch in einem neu

eingerichteten Probenentnahmezentrum durchführen. Dieses wird durch das

Deutsche Rote Kreuz in enger Kooperation mit CENTOGENE betrieben.

Das Walk-In-COVID-19-Testzentrum hatte CENTOGENE bereits am 29. Juni im

Rahmen einer Kooperation mit der Lufthansa und Fraport eröffnet, um das

Testen von ankommenden und abfliegenden Passagieren zu ermöglichen.

CENTOGENE ist zudem bereits in Verhandlungen, um die für das Abstrichzentrum

zur Verfügung stehende Fläche zu erweitern und damit die Test-Kapazitäten

weiter auszubauen.

Das Testzentrum steht nach wie vor auch allen anderen Reisenden, z.B.

Personen, die ihre Reise von Deutschland aus gerade erst antreten und ein

Zertifikat im Zielland benötigen, sowie Nichtreisenden zur Verfügung.

Bitte besuchen Sie auch: https://www.centogene.com/corona. Für Fragen rund

um das Testzentrum steht das CENTOGENE-Team unter corona@centogene.com oder

unter +49 (0) 381 80113 700 zur Verfügung

###

Über den SARS-CoV-2-RT-PCR-Test von CENTOGENE

Der SARS-CoV-2 RT-PCR Test ist ein Echtzeit-Test, der auf der

Polymerasekettenreaktion (PCR) zum qualitativen Nachweis von Nukleinsäure

aus SARS-CoV-2 in Proben der oberen Atemwege (Rachenabstriche) basiert.

CENTOGENE bietet seinen validierten SARS-CoV-2-RT-PCR-Tests mittlerweile

weltweit im öffentlichen Sektor und in der Privatwirtschaft an. Das

Probenentnahmekit CentoSwabTM ist vollständig validiert für

Rachenabstrichproben zum Nachweis von SARS-CoV-2, demjenigen Virus, das

COVID-19 verursacht. Das in Deutschland produzierte Kit, enthält einen

sterilisierten Rachenabstrichspatel und ein Entnahmeröhrchen.

Die Diagnose einer COVID-19-Erkrankung erfolgt durch einen Abstrich im

hinteren Rachenbereich: Dieser Abstrich kann von jedem eigenständig mit

Hilfe eines Abstrich-Spatels anhand einer Anleitung durchgeführt werden -

oder von medizinisch erfahrenem Personal.

Der Spatel wird samt Abstrich in das im Testkit mitgelieferte

Kunststoff-Röhrchen gesteckt und zusammen mit den persönlichen Daten der

oder des Getesteten zu CENTOGENE ins Labor geschickt. Dort wird durch

CENTOGENEs laborärztlichen Partner Dr. Bauer Laboratoriums GmbH mittels

RT-PCR-Tests die Erbinformation (RNA) des Virus nachgewiesen. Das Ergebnis

wird im Anschluss vertraulich auf elektronischem Wege an die getestete

Person geschickt. Dabei folgt die Datenverarbeitung den strengen Auflagen

der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Ein negatives Testergebnis ist für 3-4 Tage gültig, danach muss erneut

getestet werden.

Über CENTOGENE

CENTOGENE arbeitet in den Bereichen Diagnostik und Forschung seltener

Krankheiten und generiert aus klinischen und genetischen Daten Informationen

für Patienten, Ärzte und Pharmaunternehmen, die sich in die Praxis umsetzen

lassen. Unser Ziel ist es, die Rationalität von Behandlungsentscheidungen zu

unterstützen und mit unseren umfassenden Daten, darunter epidemiologische

und klinische Informationen sowie innovative Biomarker, zur Entwicklung

neuer Therapien für seltene Krankheiten beizutragen. CENTOGENE verfügt über

eine proprietäre, globale Plattform für seltene Krankheiten. Zum Stand 31.

März 2020 umfasste diese etwa 3,0 Milliarden Datenpunkte von rund 530.000

Patienten aus über 120 Ländern.

Die Plattform des Unternehmens umfasst epidemiologische, phänotypische und

genetische Daten von Patientengruppen weltweit sowie eine Biobank mit

biologischen Proben, die als Referenzquelle für die Forschung dient. Nach

unserem Wissensstand stellt CENTOGENE die weltweit einzige Datenbank bereit,

die Daten parallel auf mehreren Ebenen analysieren kann. Diese bildet eine

unverzichtbare Ressource für das Verständnis seltener Erbkrankheiten, ist

bei der Erkennung von Krankheiten hilfreich und unterstützt die

pharmazeutische Industrie bei der Entwicklung von Orphan-Arzneimitteln. Zum

Stand 31. März 2020 hat das Unternehmen bei über 45 verschiedenen seltenen

Erkrankungen mit über 39 Pharmapartnern zusammengearbeitet.

Ansprechpartner für die Presse:

CENTOGENE

Melissa Hall

Corporate Communications

press@centogene.com

MC Services AG

Anne Hennecke / Susanne Kutter

0211 529252 22 / 0211 529252 27

centogene@mc-services.eu

Wichtiger Hinweis und Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die "zukunftsgerichtete Aussagen"

(forward-looking statements) im Sinne des US-amerikanischen Private

Securities Litigation Reform Act von 1995 darstellen. Dies gilt insbesondere

für Aussagen, die die Meinungen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele,

Annahmen oder Prognosen des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse

oder zukünftige Ergebnisse zum Ausdruck bringen, im Gegensatz zu Aussagen,

die historische Fakten widerspiegeln. Beispiele hierfür sind die Diskussion

unserer Strategien, Finanzierungspläne, Wachstumschancen und des

Marktwachstums. In einigen Fällen können Sie solche zukunftsgerichteten

Aussagen anhand von Begriffen wie "erwarten", "glauben", "schätzen",

"annehmen", "prognostizieren", "beabsichtigen", "können", "planen", "rechnen

mit", "voraussagen", "sollen" und "werden" sowie Abwandlungen solcher

Begriffe oder ähnliche Ausdrücke identifizieren.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Überzeugungen und

Annahmen des Managements sowie auf Informationen, die dem Unternehmen

derzeit zur Verfügung stehen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind jedoch

keine Garantie für unsere Leistung, und Sie sollten ihnen nicht unangemessen

Bedeutung beimessen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen vielen Risiken,

Unsicherheiten und anderen variablen Umständen wie etwa weltweite

Wirtschaftsbedingungen und anhaltende Instabilität und Volatilität auf den

weltweiten Finanzmärkten, die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf unser

Geschäft und die Geschäftsergebnisse, mögliche Änderungen von aktuellen und

vorgeschlagenen Gesetzen, Vorschriften und Regulierungen, der Druck des

zunehmenden Wettbewerbs und Konsolidierung in unserer Branche, die Kosten

und die Unsicherheit der behördlichen Zulassung, einschließlich durch die

US-amerikanischen Food and Drug Administration, unser Vertrauen in Dritte

und Kooperationspartner, einschließlich unsere Fähigkeit, Wachstum zu

steuern und neue Kundenbeziehungen einzugehen, unsere Abhängigkeit von der

"Rare Disease" Industrie, unsere Fähigkeit, internationale Expansion zu

steuern, unser Vertrauen in Schlüsselpersonal und den Schutz des geistigen

Eigentums sowie Schwankungen unserer Betriebsergebnisse aufgrund von

Wechselkurseffekten oder anderen Faktoren. Solche Risiken und Ungewissheiten

können dazu führen, dass die Aussagen ungenau sind, und die Leser werden

darauf hingewiesen, sich nicht unangemessen auf solche Aussagen zu

verlassen. Viele dieser Risiken liegen außerhalb der Kontrolle des

Unternehmens und können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse

erheblich von den erwarteten abweichen. Die in dieser Pressemitteilung

enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur zum Datum dieser

Pressemitteilung. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung und lehnt

diese ausdrücklich ab, solche Aussagen zu aktualisieren oder die Ergebnisse

von Änderungen solcher Aussagen öffentlich bekannt zu geben, um zukünftige

Ereignisse oder Entwicklungen widerzuspiegeln, sofern dies nicht gesetzlich

vorgeschrieben ist.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Risikofaktoren in unserer

Registrierungserklärung auf Form F-1 in der jeweils gültigen Fassung

(Aktenzeichen 333-234177) sowie in anderen aktuellen Berichten und

Dokumenten, die bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC

eingereicht wurden. Sie können diese Dokumente erhalten, indem Sie EDGAR auf

der SEC-Website unter www.sec.gov besuchen.

01.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

1107945 01.08.2020

°



Quelle: dpa-AFX




News und Analysen

DGAP-PVR: ISRA VISION AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

DGAP Stimmrechtsmitteilung: ISRA VISION AG ISRA VISION AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung 06.08.2020 / ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14918 ►

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Corona-Krise beflügelt Amazon!
  • Quartalsgewinn verdoppelt!
  • Jetzt kostenlosen Spezialreport sichern!

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr