DE RAJ GROUP AG Aktie
WKN: A2GSWR ISIN: DE000A2GSWR1
aktueller Kurs:
1,76 EUR
Veränderung:
0,06 EUR
Veränderung in %:
3,53 %
weitere Analysen einblenden

Hinweis: Zählt DE RAJ GROUP AG zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt? Info...

DGAP-News: De Raj Group AG: De Raj Group schließt Vereinbarung mit Ecogaz zum Bau einer Flüssiggasabfüllanlage bei Moskau - Weitere drei Fabriken in Russland sind geplant - Ziel: Marktführer (deut

Montag, 02.09.19 08:59
DGAP-News: De Raj Group AG: De Raj Group schließt Vereinbarung mit Ecogaz zum Bau einer Flüssiggasabfüllanlage bei Moskau  -  Weitere drei Fabriken in Russland sind geplant  -  Ziel: Marktführer (deut
Bildquelle: fotolia.com
De Raj Group AG: De Raj Group schließt Vereinbarung mit Ecogaz zum Bau einer Flüssiggasabfüllanlage bei Moskau - Weitere drei Fabriken in Russland sind geplant - Ziel: Marktführer

^

DGAP-News: De Raj Group AG / Schlagwort(e): Kooperation

De Raj Group AG: De Raj Group schließt Vereinbarung mit Ecogaz zum Bau einer

Flüssiggasabfüllanlage bei Moskau - Weitere drei Fabriken in Russland sind

geplant - Ziel: Marktführer

02.09.2019 / 08:59

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

De Raj Group schließt Vereinbarung mit Ecogaz zum Bau einer

Flüssiggasabfüllanlage bei Moskau

Weitere drei Fabriken in Russland sind geplant

Ziel: Marktführer

Frankfurt, 02.09.2019: De Raj Group (ISIN: DE000A2GSWR1, Wiener Börse) und

Ecogaz haben kürzlich eine Vereinbarung über den Bau der größten High-Tech-

und vollautomatischen Station in Russland zur Herstellung der gesamten

Palette von Gaspatronen sowie zur Befüllung aller Arten von

Flüssiggasflaschen unter dem Markennamen RUGASCO unterzeichnet. Das Projekt

wird den weltweit fortschrittlichsten technologischen Errungenschaften der

Branche mit Blockchain-Prozessen im Management und im Rechnungswesen

entsprechen. Im Rahmen der Deal-Strukturierung erwirbt De Raj eine

Mehrheitsbeteiligung an der Holdinggesellschaft, die Ecogaz besitzt.

Die geplante jährliche Produktionskapazität des neu gegründeten Unternehmens

wird bis zu 10 Millionen Gaskartuschen und bis zu 1,5 Millionen Gasflaschen

mit einem erwarteten Umsatz von mehr als 15 Millionen US-Dollar und einer

Marge von rund 25% betragen. Mit dem Start eines Projekts plant RUGASCO,

mindestens 2% des Marktes im europäischen Teil Russlands zu übernehmen.

Gleichzeitig beinhaltet die getroffene Vereinbarung den Bau in Russland in

den nächsten 5 Jahren durch revolvierende Reinvestitionen aus den Einnahmen

des ersten Projekts, von neuen 3 ähnlichen Gastankstellen, wodurch die

Anzahl der Betankungszylinder jährlich auf 6 Millionen Einheiten erhöht wird

und mit einem Absatz von bis zu 200 Millionen Litern verflüssigtem Erdgas

pro Jahr, einem Marktanteil von mindestens 10% und einem

Gesamteinkommen/Gewinn von mindestens 20 Millionen US-Dollar bei

gleichzeitiger Kapitalisierung von Vermögenswerten in Form von 4 modernen

Produktionsunternehmen in Höhe von mehr als 30 Millionen US-Dollar.

Das erste gemeinsame Projekt wird auf einem Grundstück von bis zu 50.000 qm

in 30 km Entfernung von Moskau angesiedelt sein und besteht aus:

- Verwaltungsgebäude;

- Produktionsstätten mit Gasabfüllanlagen*;

- Lagerhallen zur getrennten Lagerung von leeren und nachgefüllten Flaschen;

- eine Flotte von mehr als 20 Tankwagen und Lieferwagen;

- unterirdische Gasspeicherung mit einem einmaligen Speichervolumen von 1

Million Liter Gas.

*Produktionslinien deutscher oder anderer europäischer Produktionen mit

extremer Automatisierung und allen modernen Errungenschaften hinsichtlich

Umweltfreundlichkeit, Effizienz, Durchlaufabrechnung sowie Fernwartung und

Prozesskontrolle.

Die vorhandenen Erfahrungen und das im Projekt festgelegte Geschäftsmodell

werden es ermöglichen, alle zukünftigen neuen Unternehmen und Prozesse unter

einem einheitlichen Management einfach in das bestehende Modell zu

integrieren. Das Unternehmen wird an Führungs-, Technik- und

Servicemitarbeitern mit 45 Mitarbeitern beteiligt sein. Die

Verwaltungsgesellschaft, zugleich Unternehmenszentrale, wird mit 18

Mitarbeitern ihren Sitz in Moskau haben.

Die nächsten drei Fabriken werden in der Nähe der größten Städte Russlands -

St. Petersburg, Kasan und Jekaterinburg - gebaut. Das gemeinsame Unternehmen

plant seine Geschäftsausweitung außerhalb Russlands - in Europa und Asien.

Eine hohe Diversifizierung der Verkaufsprozesse für verschiedene

Verbrauchergruppen sowie eigene Vertriebsmodelle und logistische

Entwicklungen zielen auf die Lieferung von Produkten an:

- Bevölkerung für den Haushaltskonsum;

- Lagerkomplexe für Transportzwecke;

- HoReCa Unternehmen für die Bedürfnisse von Hotels, Cafés und Restaurants.

Das Projekt wurde von der Regierung der Region Moskau und den größten

Gasunternehmen Russlands aufgrund seiner hohen Qualitäts-, Umwelt- und

Arbeitssicherheitsstandards unterstützt und zielt darauf ab, Marktführer zu

werden und den Flüssiggaseinzelhandel zu konsolidieren.

Das Potenzial des Flüssiggaseinzelhandelsmarktes im europäischen Teil

Russlands wird unter Berücksichtigung seiner Entstehung und Entwicklung auf

mehr als 90 Millionen Flaschen pro Jahr mit einem Cashflow von 2 Milliarden

US-Dollar geschätzt.

Das Projekt RUGASCO plant, bis 2030 30% des zugänglichen Marktes zu

konsolidieren.

Vaidyanathan Nateshan (CEO, De Raj Group AG):

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Emil, der den Ruf hat, ein

erfolgreicher Innovator und visionärer Unternehmer zu sein. Seine Wissens-

und Innovationsfähigkeit, ergänzt durch unsere internationale Erfahrung,

wird für das Managementteam von De Raj von Vorteil sein. Diese Transaktion

steht im Einklang mit der Philosophie der De Raj Group, in strategische

Schwellenländer zu investieren."

Emil Arzangulyan (Gründer und CEO, Ecogaz):

"Das sind gute Nachrichten für den russischen Markt für verflüssigtes

Erdgas, und wir freuen uns sehr, dass wir das Projekt RUGASCO in einem Team

mit einem so technologischen und erfahrenen Partner wie der De Raj Group AG

umsetzen werden, mit dem wir enge Schätzungen für die Zukunft des

internationalen Marktes für verflüssigtes Erdgas haben."

Über die Partner

Die De Raj Group AG (www.thederajgroup.com) Die Gruppe wurde 2011 von Herrn

Nagendran C Nadarajah gegründet. Nagendran Nadarajah hat einen

Master-Abschluss in Business Administration in Finance von der University of

London und verfügt über eine breite Erfahrung von über 40 Jahren in der Öl-

und Gasindustrie, im Handel und in Bildungseinrichtungen, hauptsächlich in

Großbritannien und Malaysia, und ist sehr vertraut mit der Entwicklung und

dem Schutz geistigen Eigentums (IP). Er hielt Patente für einige frühe Öl-

und Gasprodukte und war 2004 maßgeblich an der Notierung von Perisai

Petroleum beteiligt. Die De Raj Gruppe (DRG) ist bestrebt, die

Projektfinanzierung als eines ihrer Kerngeschäfte zu fördern, mit einem

engagierten und erfahrenen Team vor Ort, das ihre Kunden auf globaler Basis

unterstützt. Die Projekte der DRG sind um das Eigentum, die Erbringung von

Dienstleistungen und das geistige Eigentum an den von ihr gehaltenen

Vermögenswerten herum strukturiert.

Vaidyanathan Nateshan ist ein vielseitiger und erfahrener Marktführer mit 18

Jahren Erfahrung in den Bereichen Business, Strategie, Finanzen, Produkte

und Vertrieb in allen Branchen. Seine Führungspositionen erstrecken sich

über eine Vielzahl von Branchen, darunter Öl und Gas, Energie,

Infrastruktur, Informationstechnologie, Gesundheitswesen, Pharma und

Geschäftsprozessberatung, die ihm wichtige Einblicke in die jeweiligen

Branchen sowie Einblicke in die Perspektive von Capital Markets, Private

Equity Investor und Venture Capitalists geben.

Ecogaz Oil & Gas Co. (www.ecogaz.com) wurde 2009 vom Konstrukteur Emil

Arzangulyan gegründet. Er beschäftigt sich mit der Umsetzung von

Engineering-Projekten, dem Bau von infrastrukturellen Gasanlagen, lokalen

Gasspeichern, dem Handel mit Flüssiggas und der Logistik auf selbst

entwickelten Gasträgern. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter auf dem

Moskauer Gasflaschenmarkt. Ecogaz hat direkte Verträge mit den größten Öl-

und Gasunternehmen in Russland, darunter eines der größten der Welt -

Gazprom.

Emil Arzangulyan ist einer der wichtigsten Spezialisten in der

verarbeitenden Industrie von Flüssig- und Industriegasen und deren Logistik.

Er wird regelmäßig als Experte und Referent auf großen Gaskonferenzen

eingeladen.

02.09.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: De Raj Group AG

Robert-Perthel-Str. 79

50739 Köln

Deutschland

Telefon: +49 221 95 93 70 26

Fax: +49 221 95 93 70 27

E-Mail: ir@thederajgroup.com

Internet: www.thederajgroup.com

ISIN: DE000A2GSWR1

WKN: A2GSWR

Indizes: WBI Wiener Börse Index

Börsen: Freiverkehr in Frankfurt; Wiener Börse (Amtlicher

Handel)

EQS News ID: 866715

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

866715 02.09.2019

°



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

DGAP-Stimmrechte: De Raj Group AG (deutsch)

De Raj Group AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: De Raj Group AG De Raj Group AG: Veröffentlichung gemäß ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 |

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Massiver Kurseinbruch nach Iran-Konflikt!
  • Zweite Gefahr durch neue Streikwelle?
  • Aktie 2020 wieder im Sinkflug?

Nachrichtensuche

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr