Petro Welt Technologies Aktie
WKN: A0JKWU ISIN: AT0000A00Y78
aktueller Kurs:
5,07 EUR
Veränderung:
-0,04 EUR
Veränderung in %:
-0,86 %
weitere Analysen einblenden

DGAP-News: Ergebnis 2017: Petro Welt Technologies AG mit starkem Anstieg beim Umsatz und beim Konzernergebnis (deutsch)

Dienstag, 24.04.18 06:59
DGAP-News: Ergebnis 2017: Petro Welt Technologies AG mit starkem Anstieg beim Umsatz und beim Konzernergebnis (deutsch)
Bildquelle: iStock by Getty Images
Ergebnis 2017: Petro Welt Technologies AG mit starkem Anstieg beim Umsatz und beim Konzernergebnis

^

DGAP-News: Petro Welt Technologies AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Ergebnis 2017: Petro Welt Technologies AG mit starkem Anstieg beim Umsatz

und beim Konzernergebnis

24.04.2018 / 07:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG

Ergebnis 2017: Petro Welt Technologies AG mit starkem Anstieg beim Umsatz

und beim Konzernergebnis

- Der Umsatz in RUB stieg um 3,0 % und in EUR um 16,0 %.

- Das EBITDA verbesserte sich 2017 um 2,0 % auf 83,1 Mio. EUR gegenüber 81,5

Mio. EUR im Jahr 2016.

- Das Konzernergebnis stieg um 21,6 % auf 31,0 Mio. EUR.

- Die Eigenkapitalbasis verbesserte sich um 3,7 %; die Eigenkapitalquote

liegt bei 55,2 %.

- Der in 2017 übernommene Proppant-Hersteller CARBO Ceramics trägt sowohl

zum Umsatz als auch zum Nettogewinn bei.

Wien, 24. April 2018

Im Jahr 2017 konnte die an der Frankfurter Börse notierte Petro Welt

Technologies AG, Wien, ihren Umsatz und das Konzernergebnis stark steigern.

Der Konzernumsatz in russischen Rubel stieg im Geschäftsjahr 2017 um 3,0 %.

Die Umsatzsteigerung in Rubel war hauptsächlich auf das Umsatzwachstum pro

Auftrag im Segment "Drilling, Sidetracking und IPM" sowie eine Rekordanzahl

an Aufträgen im Segment Fracturing zurückzuführen. Der Umsatz in Euro, der

Berichtswährung des Konzerns, stieg von 304,4 Mio. EUR im Vorjahr um 16,0 %

auf 353,0 Mio. EUR.

Der Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit (77,7 Mio. EUR) blieb dank

eines höheren EBITDA von 83,1 Mio. EUR im Jahr 2017 (2016: 81,5 Mio. EUR)

auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr (78,4 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge

ging jedoch von 26,8 % im Jahr 2016 auf 23,5 % im Jahr 2017 zurück. Das

operative Ergebnis, das als Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT)

dargestellt wird, ging um 7,5 % auf 36,8 Mio. EUR zurück (2016: 39,7 Mio.

EUR), was auf eine Änderung der Umsätze im Verhältnis zu den tatsächlichen

Umsatzkosten und höhere Verwaltungskosten zurückzuführen war.

Die leicht rückläufige Entwicklung des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit

steht im Zusammenhang mit dem geringeren Zufluss beim Nettoumlaufvermögen.

Der Cashflow aus Investitionstätigkeiten stieg auf 104,8 Mio. EUR. Diese

Kennzahl stand hauptsächlich unter dem Einfluss von Zuflüssen zu Bareinlagen

(73,3 Mio. EUR) und dem Erwerb von Anlagen (EUR 36,1 Mio.). Die Übernahme

des Produktionsbetriebs von CARBO Ceramics trug mit 17,9 Mio. EUR zu den

Investitionsaufwendungen bei.

Die Umsatzkosten lagen im geplanten Rahmen und korrelierten eng mit dem

Umsatzwachstum, was eine Steigerung des Bruttogewinns um 11,1 % gegenüber

2016 zur Folge hatte. Dank der Steigerung des Finanzertrags und effektivem

Risikomanagement konnte der Konzern einen spektakulären Anstieg des

Nettogewinns um 21,6 % verzeichnen.

Das Eigenkapital stieg um 3,7 % von 233,3 Mio. EUR im Jahr 2016 auf 242,0

Mio. EUR im Jahr 2017, vor allem aufgrund der Steigerung der Gewinnrücklage

von 14,0 % von 220,9 Mio. EUR im Jahr 2016 auf 251,9 Mio. EUR im Jahr 2017.

Die langfristigen Aktiva der Petro Welt Technologies AG sanken um 6,1 %. Die

Gesamtnettoverschuldung betrug zum Jahresende 2017 25,4 Mio. EUR und

entspricht damit einer Nettoverschuldung/EBITDA-Quote von 0,31

(einschließlich Bankguthaben in der allgemeinen Liquiditätsposition).

Übernahme der CARBO Ceramics (Eurasia) LLC

Die Übernahme der CARBO Ceramics (Eurasia) LLC, die im September 2017

abgeschlossen wurde, wird einen wesentlichen Beitrag zur Wachstumsstrategie

der Petro Welt Technologies AG leisten. Die CARBO Ceramics (Eurasia) LLC,

die in "LLC WELLPROP (Russia)" umbenannt wurde, betreibt eine

Produktionsstätte für Proppant im russischen Kopeisk. Die dort erzeugten

Produkte haben bei Hydrofracking-Unternehmen einen sehr guten Ruf und werden

von Öl- und Gasproduzenten gut angenommen.

Yury Semenov, CEO der Petro Welt Technologies AG, erklärt zu dieser

Akquisition: "Das Unternehmen evaluiert seine Möglichkeiten, das

Proppant-Produktionsvolumen für interne wie auch externe Zwecke zu erhöhen".

Ausblick für 2018

Die positive Entwicklung der Finanzkennzahlen des Unternehmens im Laufe des

Jahres 2017 schafft eine solide Basis für eine zuverlässige Generierung von

Gewinnen. Das Management erwartet für 2018 einen Umsatz von rund 335 bis 345

Mio. EUR und hofft, die EBITDA-Marge zwischen 22 % und 24 % zu halten. Dies

wiederum könnte das Unternehmen in die Lage versetzen, seine wichtigsten

Rentabilitätskennzahlen auch im Jahr 2018 aufrechtzuerhalten. Dieser

Ausblick berücksichtigt keine eventuellen externen wirtschaftlichen Schocks.

Dividenden

Der Abschluss der Petro Welt Technologies AG weist keinen

ausschüttungsfähigen Gewinn aus. Deshalb und um die starke Bilanzstruktur zu

erhalten, schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor, für

2017 keine Dividende auszuschütten. Neben der internationalen Expansion ist

eine Stärkung der Position des Unternehmens in seinen Kernmärkten in

Russland durch Investitionen in Technologie, Infrastruktur, Software und

Personalschulungen erforderlich. Nur so kann die Reputation des Unternehmens

als Technologiefuhrer aufrechterhalten werden.

Der Geschäftsbericht 2017 der Petro Welt Technologies AG ist zum Download

auf der Unternehmenswebsite unter www.pewete.com verfügbar.

Wesentliche Positionen 2017 2016 +/- %

Umsatzerlöse MEUR 353,0 304,4 +16,0 %

EBITDA MEUR 83,1 81,5 +2,0 %

EBIT MEUR 36,8 39,7 -7,5 %

EBITDA-Marge 23,5 % 26,8 %

EBIT-Marge 10,4 % 13,0 %

Konzernergebnis MEUR 31,0 25,5 +21,6 %

Ergebnis je Aktie EUR 0,63 0,52

Eigenkapital MEUR 242,0 233,3 +3,7 %

Operativer Cashflow MEUR 77,7 78,4 -0,8 %

Mitarbeiter 3.535 3.313 +6,7 %

Rückfragen:

Dirk Moser-Delarami (Grayling Austria GmbH)

IR-Kontakt

T: +43 1 524 4300 34 | M: +43 664 605 08 801

dirk.moser-delarami@grayling.com

Kontakt:

Dirk Moser-Delarami

Grayling Austria GmbH

T: +43 1 524 4300 34 | M: +43 664 605 08 801

dirk.moser-delarami@grayling.com

24.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Petro Welt Technologies AG

Kärntner Ring 11-13

1010 Wien

Österreich

Telefon: +43 1 535 23 20 - 0

Fax: +43 1 535 23 20 - 20

E-Mail: ir@pewete.com

Internet: www.pewete.com

ISIN: AT0000A00Y78

WKN: A0JKWU

Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime

Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg,

Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

677801 24.04.2018

°



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • BaFin verhängt Leerverkaufsverbot!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr