GORE GERM.OFF.R.E. ON Aktie
WKN: A0Z26C ISIN: DE000A0Z26C8
aktueller Kurs:
8,00 EUR
Veränderung:
0,00 EUR
Veränderung in %:
0,00 %
weitere Analysen einblenden

Hinweis: Zählt GORE GERM.OFF.R.E. ON zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt? Info...

DGAP-News: GORE German Office Real Estate AG feiert erfolgreiches Börsendebüt (deutsch)

Freitag, 13.12.19 09:31
DGAP-News: GORE German Office Real Estate AG feiert erfolgreiches Börsendebüt (deutsch)
Bildquelle: fotolia.com
GORE German Office Real Estate AG feiert erfolgreiches Börsendebüt

^

DGAP-News: GORE German Office Real Estate AG / Schlagwort(e): Börsengang

GORE German Office Real Estate AG feiert erfolgreiches Börsendebüt

13.12.2019 / 09:31

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

DIE IN DIESEM DOKUMENT ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND NICHT ZUR

VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG IN,

INNERHALB VON ODER AUS DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA ODER ANDEREN

LÄNDERN BESTIMMT, WO EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE EINE

VERLETZUNG DER RELEVANTEN RECHTLICHEN BESTIMMUNGEN DES JEWEILIGEN LANDES

DARSTELLEN WÜRDEN.

GORE German Office Real Estate AG feiert erfolgreiches Börsendebüt

- Notierung im Handelssegment m:access der Börse München

- Fokus auf Büroimmobilien in deutschen Ballungszentren

- Für weiteres Wachstum sehr gut aufgestellt

Frankfurt am Main, 13. Dezember 2019 - Die GORE German Office Real Estate AG

("GORE"), ein auf Gewerbeimmobilien vornehmlich in deutschen Ballungszentren

fokussierter Immobilieninvestor, hat heute ihr erfolgreiches Börsendebüt im

Freiverkehr der Börse München im Handelssegment m:access gegeben. Sämtliche

15.050.000 auf den Namen lautende Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien)

sind seit heute an der Münchener Börse notiert. Der erste Kurs der

GORE-Aktie wurde mit 6,20 Euro festgestellt, dies entspricht einer

Marktkapitalisierung von 93,3 Mio. Euro.

GORE in attraktiver Nische bestens positioniert

Der Investmentfokus von GORE liegt auf Büroimmobilien in deutschen

Metropolregionen mit einem Volumen von bis zu 15 Mio. Euro pro Transaktion,

bei Einzelobjekten auch größer. Dabei fokussiert sich die Gesellschaft in

Zusammenarbeit mit etablierten Transaktionspartnern vor allem auf Off-Market

Transaktionen aus dem weitreichenden Immobilien- und Bankennetzwerk ihres

Asset Managers publity AG, bei denen sich oft Möglichkeiten ergeben, Objekte

unter Marktwert zu akquirieren. Wertpotenziale werden dabei durch

effizientes Asset Management gehoben. Teil des Geschäftsmodells von GORE

sind überdies Objektveräußerungen zur Realisierung der entsprechenden Werte.

In der Größenklasse für Immobilieninvestitionen mit einem Volumen bis zu 15

Mio. Euro herrscht unterdurchschnittliche Konkurrenz auf der Käuferseite, da

die Objekte für viele institutionelle und internationale Investoren zu klein

und für private Investoren vielfach zu groß sind. Das Unternehmen verfügt

über eine attraktive Pipeline und plant in den nächsten Jahren die

Vervielfachung des Immobilienbestands.

Das Auftaktportfolio von GORE besteht aus fünf Gewerbeimmobilien. Die

Immobilien in den Regionen Frankfurt am Main, Düsseldorf, Münster und

Duisburg kommen auf eine Gesamtmietfläche von rund 30.700 Quadratmeter.

Weiterhin starke Nachfrage nach Büroimmobilien in Deutschland

Die Nachfrage nach Büroimmobilien in Deutschland bleibt ungebrochen. Die

Städte in der Bundesrepublik zeigten sich in 2019 von der eingetrübten

Konjunktur vollkommen unbeeindruckt. Allein im dritten Quartal wurden rund

22,4 Mrd. Euro in deutsche Büroimmobilien investiert. Laut den Experten von

BNP Paribas Real Estate wurde damit das zweitbeste jemals registrierte

Transaktionsvolumen aller Zeiten in einem Quartal verzeichnet. Der

Flächenumsatz in den acht größten deutschen Metropolen (Berlin, München,

Köln, Hamburg, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Essen, Leipzig) stieg zwischen

Januar und September auf über 3 Mio. Quadratmeter. Damit wurde die Bestmarke

aus dem Vorjahr um 6% übertroffen. Noch deutlicher war im dritten Quartal

2019 der Preisanstieg bei Büroimmobilien. Wie aus einer Analyse des Verbands

deutscher Pfandbriefbanken (vdp) hervorgeht, stiegen die Preise um 8,8% im

Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal. Ursächlich für den Anstieg

waren die konstant hohe Flächennachfrage und das gleichzeitig geringe

Flächenangebot.

Trotz geopolitischer Unsicherheiten, der Konjunktureintrübung in der

Bundesrepublik oder Unsicherheiten mit Blick auf den Brexit dürfte sich der

hiesige Büroimmobilienmarkt auch im kommenden Jahr robust präsentieren und

für Investoren zahlreiche gute Investmentmöglichkeiten bieten. Der

unverminderte Leerstandsrückgang trotz gestiegener Bauaktivität treibe die

Mietpreise weiter und erhöhe die Attraktivität der Assetklasse Büro für

Investoren noch weiter, so die Experten von CBRE. Der

Immobiliendienstleister erwartet für 2019 ein stabiles

Bürovermietungsvolumen von rund 3,5 Mio. Quadratmetern.

Jörg Reinhardt, CEO von GORE mit mehr als 30 Jahren Erfahrung im

Immobilienbereich: "Mit dem Gang auf das Münchener Börsenparkett öffnen wir

uns verstärkt für institutionelle Anleger und eröffnen ihnen die

Möglichkeit, an unserem Wachstum teilzuhaben. Mit unserer schlanken

Unternehmensstruktur können wir schnell und flexibel am Markt agieren und

sich bietende Opportunitäten nutzen. Unsere Pipeline ist prall gefüllt. In

Zusammenarbeit mit unseren erfahrenen Transaktionspartnern wollen wir unser

Portfolio in den kommenden Jahren weiter ausbauen und den Immobilienbestand

dabei vervielfachen."

Der Wertpapierprospekt steht auf der Homepage der GORE German Office Real

Estate AG, www.gore-ag.de, im Bereich "Investor Relations" zum Download zur

Verfügung. Es sind darüber hinaus die folgenden Hinweise zu beachten.

Disclaimer

Diese Veröffentlichung stellt kein Angebot dar. Insbesondere stellt sie

weder ein öffentliches Angebot zum Verkauf noch ein Angebot oder eine

Aufforderung zum Erwerb, Kauf oder zur Zeichnung von Aktien oder sonstigen

Wertpapieren dar. Maßgeblich für das Angebot ist ausschließlich der von der

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am 3. Dezember 2019

gebilligte und auf der Internetseite der GORE German Office Real Estate AG (

www.gore-ag.de) in der Rubrik "Investor Relations" veröffentlichte

Wertpapierprospekt. Allein der Wertpapierprospekt enthält die nach den

gesetzlichen Bestimmungen erforderlichen Informationen für Anleger.

Investoren wird empfohlen, den von der Bundesanstalt für

Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) auf Vollständigkeit, Kohärenz und

Verständlichkeit geprüften Wertpapierprospekt, wie er seit dem 3. Dezember

2019 auf der Internetseite der GORE German Office Real Estate AG (

www.gore-ag.de) in der Rubrik "Investor Relations" abrufbar ist, aufmerksam

zu lesen, bevor sie sich entscheiden, Aktien der GORE German Office Real

Estate AG zu erwerben oder zu veräußern, um die potenziellen Risiken und

Chancen der Anlageentscheidung vollends zu verstehen, und eine

Anlageentscheidung nur unter Heranziehung aller verfügbaren Informationen

über die Gesellschaft nach Konsultation mit den eigenen Rechtsanwälten,

Steuer- und/oder Finanzberatern zu treffen. Es wird darauf hingewiesen, dass

eine Billigung des Prospekts durch die BaFin nicht als Befürwortung der

betreffenden Wertpapiere zu verstehen ist.

Ein öffentliches Angebot der in dieser Veröffentlichung erwähnten

Wertpapiere findet ausschließlich auf Basis und nach Maßgabe des

Wertpapierprospekts und nur in der Bundesrepublik Deutschland statt.

Insbesondere finden weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung

zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten

Staaten von Amerika, Japan, Kanada, Neuseeland oder Australien statt.

Die in dieser Veröffentlichung erwähnten Wertpapiere sind und werden

insbesondere weder gemäß dem United States Securities Act von 1933 (der

"Securities Act") noch nach dem Wertpapierrecht von Einzelstaaten der

Vereinigten Staaten von Amerika registriert und dürfen in die sowie

innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika oder an oder für Rechnung oder

zugunsten einer U.S.-Person (wie in Regulation S unter dem Securities Act

definiert) weder angeboten noch verkauft, verpfändet, übertragen oder

dorthin geliefert werden (weder direkt noch indirekt), es sei denn, dies

erfolgt nach einer entsprechenden Registrierung oder aufgrund einer Ausnahme

bzw. Befreiung von den Registrierungserfordernissen des Securities Act oder

in einer nicht den Registrierungserfordernissen des Securities Act

unterliegenden Transaktion und in jedem Fall im Einklang mit geltendem

Wertpapierrecht der jeweiligen Einzelstaaten der Vereinigten Staaten von

Amerika.

Diese Veröffentlichung kann in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten. In

die Zukunft gerichtete Aussagen sind alle Aussagen, die sich nicht auf

historische Tatsachen oder Ereignisse beziehen. Dies gilt insbesondere für

Angaben über die Absichten, Überzeugungen oder gegenwärtigen Erwartungen der

Gesellschaft in Bezug auf ihre zukünftige finanzielle Ertragsfähigkeit,

Pläne, Liquidität, Aussichten, Wachstum, Strategie und Profitabilität sowie

die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, denen die Gesellschaft ausgesetzt

ist. Die in die Zukunft gerichteten Aussagen beruhen auf gegenwärtigen, nach

bestem Wissen vorgenommenen Einschätzungen und Annahmen der Gesellschaft.

Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen jedoch Risiken und

Ungewissheiten, da sie sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und auf

Annahmen basieren, die gegebenenfalls in der Zukunft nicht eintreten werden.

Die Gesellschaft ist nicht verpflichtet, die in dieser Veröffentlichung

enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen auf den neuesten Stand zu

bringen oder abzuändern, um Ereignisse oder Umstände zu reflektieren, die

nach dem Datum dieser Veröffentlichung eintreten, sofern darin nicht eine

veröffentlichungspflichtige Insiderinformation liegt.

Über GORE

Die GORE German Office Real Estate AG ("GORE") ist ein dynamisch wachsender

Immobilieninvestor mit Fokus auf Büroimmobilien in deutschen

Ballungszentren. Mit einem Manage-to-Core-Ansatz erwirbt GORE Objekte in

bevorzugten Lagen nach Möglichkeit unter Marktwert, um sie nachhaltig

aufzuwerten. Der Schwerpunkt der Investmentaktivitäten liegt auf Objekten

mit einem Marktwert zwischen 1 und 15 Mio. Euro. Diese Größenklasse bietet

nach Einschätzung der GORE im Ankauf ein, im Vergleich zu anderen

Objektgrößen, weniger wettbewerbsintensives Marktumfeld. Ziel der GORE ist

es, von der Akquisition über das Management bis hin zum Verkauf gemeinsam

mit ihren Partnern überdurchschnittliches Wertsteigerungs- und

Renditepotenzial entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu generieren.

Durch Zukäufe soll das Volumen des Immobilienportfolios in den kommenden

Jahren vervielfacht werden.

Pressekontakt:

Finanzpresse und Investor Relations:

edicto GmbH

Axel Mühlhaus

Telefon: +49 69 905505-52

E-Mail: gore@edicto.de

13.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: GORE German Office Real Estate AG

Bockenheimer Landstraße 17-19

60325 Frankfurt am Main

Deutschland

Telefon: 069 / 2714 74 038

E-Mail: info@gore-ag.de

Internet: www.gore-ag.de

ISIN: DE000A0Z26C8

WKN: A0Z26C

Börsen: Freiverkehr in München (m:access)

EQS News ID: 935613

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

935613 13.12.2019

°



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Massiver Kurseinbruch nach Iran-Konflikt!
  • Zweite Gefahr durch neue Streikwelle?
  • Aktie 2020 wieder im Sinkflug?

Nachrichtensuche

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr