Heidelberger Druckmaschinen Aktie
WKN: 731400 ISIN: DE0007314007
aktueller Kurs:
1,20 EUR
Veränderung:
0,03 EUR
Veränderung in %:
2,27 %
weitere Analysen einblenden

DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG: Marcus A. Wassenberg wird zum 1. September 2019 neuer Finanzvorstand von Heidelberg (deutsch)

Donnerstag, 15.08.19 15:25
DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG: Marcus A. Wassenberg wird zum 1. September 2019  neuer Finanzvorstand von Heidelberg (deutsch)
Bildquelle: fotolia.com
Heidelberger Druckmaschinen AG: Marcus A. Wassenberg wird zum 1. September 2019 neuer Finanzvorstand von Heidelberg

^

DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG / Schlagwort(e): Personalie

Heidelberger Druckmaschinen AG: Marcus A. Wassenberg wird zum 1. September

2019 neuer Finanzvorstand von Heidelberg

15.08.2019 / 15:24

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Marcus A. Wassenberg wird zum 1. September 2019 neuer Finanzvorstand von

Heidelberg

Der Aufsichtsrat der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) hat Marcus

A. Wassenberg (52) mit Wirkung zum 01.09.2019 zum ordentlichen

Vorstandsmitglied und Finanzvorstand der Heidelberger Druckmaschinen AG

bestellt. Wassenberg folgt Dirk Kaliebe, der wie bereits mitgeteilt das

Unternehmen auf eigenen Wunsch Ende September verlassen wird und für einen

geordneten Übergang zur Verfügung steht.

"Wir freuen uns sehr, mit Marcus Wassenberg eine Führungspersönlichkeit mit

langjähriger Führungskompetenz im Finanzbereich gewonnen zu haben. Mit

seiner Erfahrung im Maschinen- und Anlagenbau wird er den künftigen

Finanzrahmen von Heidelberg an den Anforderungen der digitalen

Transformation ausrichten und die Bilanz weiter stabilisieren. Zudem ist er

aufgrund erfolgreich umgesetzter Veränderungsprojekte zur

Effizienzsteigerung die geeignete Besetzung als neuer Finanzvorstand von

Heidelberg", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende von Heidelberg, Dr.

Siegfried Jaschinski.

Wassenberg war zuletzt Finanzvorstand bei der Rolls-Royce Power Systems AG

in Friedrichshafen. Davor war er Finanzvorstand beim Anlagenbauer Senvion

SE. Er wurde 1966 in Grevenbroich in Nordrhein-Westfalen geboren und schloss

1993 sein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität in

Bochum ab. Er begann seine berufliche Karriere in der Wirtschaftsprüfung, es

folgten Stationen als CFO einer marktführenden PR-Agentur und einer

deutschen Tochtergesellschaft eines amerikanischen Unternehmens. Danach

übernahm er die Geschäftsführung der mittelständischen Luftfahrtgruppe

CIRRUS Group Holding.

Bild 1: Der Aufsichtsrat von Heidelberg hat Marcus A. Wassenberg (52) mit

Wirkung zum 1. September 2019 zum ordentlichen Vorstandsmitglied bestellt.

Bildmaterial und weitere Informationen über das Unternehmen stehen im

Presseportal der Heidelberger Druckmaschinen AG unter www.heidelberg.com zur

Verfügung.

Heidelberg IR jetzt auch auf Twitter:

Link zum IR-Twitter Kanal: https://twitter.com/Heidelberg_IR

Auf Twitter zu finden unter dem Namen: @Heidelberg_IR

Für weitere Informationen:

Corporate Communications

Thomas Fichtl

Telefon: +49 6222 82- 67123

Telefax: +49 6222 82- 67129

E-Mail: Thomas.Fichtl@heidelberg.com

Investor Relations

Robin Karpp

Tel: +49 (0)6222 82-67120

Fax: +49 (0)6222 82-99 67120

E-Mail: robin.karpp@heidelberg.com

Wichtiger Hinweis:

Diese Presseerklärung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf

Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der Heidelberger

Druckmaschinen Aktiengesellschaft beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung

der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können

die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen

Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger

Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die

Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse und der

Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der grafischen Industrie gehören.

Die Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft übernimmt keine

Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und

die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser

Presseerklärung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

15.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Heidelberger Druckmaschinen AG

Kurfürsten-Anlage 52-60

69115 Heidelberg

Deutschland

Telefon: +49 (0)6222 82-67121

Fax: +49 (0)6222 82-67129

E-Mail: investorrelations@heidelberg.com

Internet: www.heidelberg.com

ISIN: DE0007314007

WKN: 731400

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 858363

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

858363 15.08.2019

°



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Heidelberger Druckmaschinen-Aktie: Wer hätte das gedacht?

In der Zehn-Jahres-Betrachtung weist das Papier von Heidelberger Druckmaschinen einen Verlust von durchschnittlich -11,4% pro Jahr aus. Eine Kapitalanlage ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 16

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Neue Vorwürfe der Financial Times!
  • Erneuter Kurseinbruch!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr