Instrument Aktie
WKN: ISIN: AU000000KZR3
aktueller Kurs:
0,16 EUR
Veränderung:
-0,00 EUR
Veränderung in %:
-2,10 %
weitere Analysen einblenden

DGAP-News: Kalamazoo Resources Limited: Explorationsupdate für Goldprojekt Castlemaine: Geophysikalische Bodenuntersuchungen und 3D-Tektonikmodelle fertiggestellt (deutsch)

Mittwoch, 23.10.19 09:42
DGAP-News: Kalamazoo Resources Limited: Explorationsupdate für Goldprojekt Castlemaine: Geophysikalische Bodenuntersuchungen und 3D-Tektonikmodelle fertiggestellt (deutsch)
Bildquelle: fotolia.com
Kalamazoo Resources Limited: Explorationsupdate für Goldprojekt Castlemaine: Geophysikalische Bodenuntersuchungen und 3D-Tektonikmodelle fertiggestellt

^

DGAP-News: Kalamazoo Resources Limited / Schlagwort(e): Research

Update/Zwischenbericht

Kalamazoo Resources Limited: Explorationsupdate für Goldprojekt Castlemaine:

Geophysikalische Bodenuntersuchungen und 3D-Tektonikmodelle fertiggestellt

23.10.2019 / 09:42

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Kalamazoo Resources Limited (ASX: KZR) ("Kalamazoo" oder das "Unternehmen")

gibt bekannt, dass das Unternehmen detaillierte IP-Untersuchungen

(induzierte Polarisation) und Bodenmagnetikuntersuchungen auf zehn seiner

derzeit vorrangigsten Prospektionsgebiete innerhalb der Explorationslizenz

EL6679 ("Wattle Gully ") durchgeführt hat. Diese Explorationslizenz ist Teil

des Goldprojekts Castlemaine. Diese vorrangigen Prospektionsgebiete wurden

ursprünglich mittels einer Kombination von Merkmalen wie z. B. Vorkommen

potenzieller Verwerfungs-/Faltungsstrukturen, goldvererzte Reefs,

historische Abbaustätten, kurze Explorationszeiten und historische

Bohrlochabschnitte definiert.

Die wichtigsten Punkte:

- Umweltschonende geophysikalische Bodenuntersuchungen wurden in den zehn

vorrangigsten Goldprospektionsgebieten innerhalb EL6679 durchgeführt.

- Geophysikalische Untersuchungen haben potenzielle goldvererzte Strukturen

für nachfolgende Überprüfungen mittels Kernbohrungen identifiziert.

- Die neuen Prospektionsgebiete haben eine Größe von bis zu 2,0 km2 und

befinden sich im Castlemaine Diggings National Heritage Park und in der Pine

Plantation.

- Ein 3D-Tektonikmodell wurde für das vorrangige Gebiet Pine Plantation

angefertigt, was für die Planung eines 10 Bohrungen umfassenden

Phase-1-Kernbohrprogramms (ca. 4.000 Bohrmeter) verwendet wurde.

Die abgeschlossenen geophysikalischen Untersuchungen umfassten ungefähr 36,9

und 448 Linienkilometer an IP- bzw. Bodenmagnetikuntersuchungen, die sich

auf die zehn vorrangigsten Prospektionsgebiete verteilten. Diese

geophysikalischen Untersuchungen erreichten ihr Ziel, die Geologie unter der

Oberfläche abzubilden und potenzielle goldvererzte

Verwerfungs-/Faltungsstrukturen für nachfolgende Überprüfungen mittels

Kernbohrungen zu identifizieren (Siehe Abbildung 1 in der originalen

englischen Pressemitteilung).

Erwähnenswert ist, dass innerhalb des Goldprojekts Castlemaine seit den

1960er-Jahren keine geophysikalischen Bodenuntersuchungen durchgeführt

wurden und das Gebiet wird nur durch breitgefächerte, regionale

aeromagnetische Daten und Bodengravitationsdaten abgedeckt. Darüber hinaus

ist das Fehlen einer jungen Sedimentüberdeckung (d. h. das Murray-Becken)

ein zusätzlicher Vorteil, der es den geophysikalischen Untersuchungen

ermöglichen sollte, geologische Merkmale besser und in größeren Tiefen

aufzulösen.

Abbildungen, Tabellen und Anhänge in dieser Meldung können Sie in der

originalen englischen Pressemitteilung ansehen.

Abbildung 1 darin zeigt: Draufsichtbeispiele der Ergebnisse der

IP-Untersuchung (Aufladbarkeit und spezifischer Widerstand in 100 m Tiefe

unter der Oberfläche) und Abbildung der Bodenmagnetik für die nördlichsten

Prospektionsgebiete, die in EL6679 identifiziert wurden.

Als wesentlichen Teil ihrer Explorationsstrategie beauftragte Kalamazoo

anschließend PGN Geoscience mit der Durchführung einer nachfolgenden

3D-Modellierung der Tektonik des vorrangigen Gebiets Pine Plantation. Diese

Studie umfasste alle verfügbaren Informationen wie z. B. aktuelle

geophysikalische Untersuchungen, historische Bohrungen, übertägige

Kartierungen usw. (Abbildung 2). Dieses 3D-Tektonikmodell wurde verwendet,

um ein 10 Kernbohrungen umfassendes Kernbohrprogramm (ca. 4.000 Bohrmeter)

im Prospektionsgebiet "Mustang" zu entwerfen, das Gebiet Pine Plantation

liegt. Dies ist die erste Phase des am 21. Oktober 2019 angekündigten 10.000

Bohrmeter umfassenden Kernbohrprogramms von Kalamazoo.

Abbildung 2 zeigt: Beispiel eines Ost-West-Profilschnitts (Blick nach

Norden) des 3D-Tektonikmodells der Pine Plantation mit historischen

Bohrungen, IP-Untersuchungsergebnissen und geplanten Bohrungen

(Bildnachweis: PGN Geoscience).

Die Anwendung moderner geophysikalischer Bodenuntersuchungstechniken mit

3D-Modellierung der Tektonik in vorrangigen Prospektionsgebieten ist eine

zentrale Methode zur Zielerstellung von Kalamazoos

Gesamtexplorationsstrategie. Dieser moderne Explorationsansatz ermöglicht es

Kalamazoo, "intelligenter" zu explorieren und qualitativ hochwertige

Bohrziele mit minimalen Umweltauswirkungen zu liefern. Dieser Ansatz wird

auf andere vorrangige Prospektionsgebiete ausgedehnt, die sich an anderen

Stellen von Kalamazoos Projekten Castlemaine, South Muckleford und

Tarnagulla befinden (Abbildung 3).

Abbildung 3 zeigt: Regionale Goldexplorationsliegenschaften in Central

Victoria mit Kalamazoos Goldprojekten Castlemaine und South Muckleford in

Grau.

Das Castlemaine Goldfield produzierte während seiner gesamten Lebensdauer

5,6 Millionen Unzen* Gold und ist eines der reichhaltigsten Goldfelder in

Australien. In den letzten zehn Jahren wurden nur geringfügige

Explorationsaktivitäten unternommen und man brachte nur begrenzte effektive

Bohrungen bis unter 400 m Tiefe nieder. (*siehe Willman et al. 2002, Geology

Survey Victoria, Report 121).

Kalamazoo verfolgt die Akquisition und die Exploration eines Portfolios

hochwertiger Victorian-Goldexplorationsprojekte in sehr höffigen Gebieten,

die auf einem anvisierten hochgradigen (> 10 g/t) Lagerstättenmodell

basiert. Das Goldprojekt Castlemaine ist ein wichtiger Bestandteil der

Explorationsstrategie von Kalamazoo.

Abbildung 4: Lage des Goldprojekts Castlemaine (EL6679 und EL6752)

Über die Victorian-Goldprojekte

Kalamazoos neueste Goldassets sind die Goldprojekte Wattle Gully und Wattle

Gully South, die fast die gesamten historischen Castlemaine Goldfields, das

Projekt South Muckleford und das Projekt Tarnagulla abdecken. Die

Projektgebiete befinden sich ungefähr 100 Kilometer nordwestlich von

Melbourne und sind durch ein Straßen-, Eisenbahn- und Luftverkehrsnetz gut

zugänglich. Das Projektgebiet liegt in unmittelbarer Nähe der großen

regionalen Ballungszentren Ballarat und Bendigo. Es umfasst drei erteilte

Explorationslizenzen und einen Explorationslizenzantrag. Castlemaine war

eines der reichsten Goldfelder in Victoria und produzierte 5,6 Millionen

Unzen aus alluvialen und untertägigen Quellen. Das Castlemaine Goldfield ist

eine nach Norden streichende vererzte Zone mit einer Länge von ungefähr 10

km und einer Breite von 4 km, die sich in der stark vererzten Zone

Bendigo-Ballarat des Lachlan Fold Belt (Faltengürtel) befindet.

Erklärung der sachkundigen Personen

Die Informationen für die Victorian-Projekte von Kalamazoo basieren auf

Informationen von Dr. Luke Mortimer, einer sachkundigen Person, die Mitglied

des Australian Institute of Geoscientists ist. Dr. Mortimer ist ein

Mitarbeiter, der für das Unternehmen als Explorationsmanager in

Ostaustralien tätig ist. Er verfügt über ausreichende Erfahrung, die für die

Art der Vererzung und die Art der betreffenden Lagerstätte sowie für die

Tätigkeit relevant ist, die er unternimmt, um sich als sachkundige Person

gemäß 2012 Edition of the "Australasian Code for Reporting of Exploration

Results, Mineralresources and Ore Reserves" zu qualifizieren. Herr Mortimer

stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im

jeweiligen Kontext zu.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Luke Reinehr

Chairman/CEO

luke.reinehr@kzr.com.au

Investor Relations

Victoria Humphries

victoria@nwrcommunications.com.au

Im deutschsprachigen Raum:

AXINO GmbH

Fleischmannstraße 15

73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11

Fax +49-711-82 09 72 15

office@axino.de

www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung.

Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine

Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

23.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

894795 23.10.2019

°



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr