Mensch und Maschine Aktie
WKN: 658080
ISIN: DE0006580806 Land: Deutschland
Branche: Technologie
Sektor: EDV-Software
boerse.de Prädikat:
aktueller Kurs:
60,35 EUR
Veränderung:
1,00 EUR
Veränderung in %:
1,68 %

boerse.de-Analyse-Telegramm
vom 30. Juli 2021 Info.

Top
5

150

1

BOTSI®-Trendmonitor
Mensch und Maschine auf Rang 40

weitere Analysen einblenden

DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE stellt Halbjahresbericht 2021 vor

Mittwoch, 21.07.21 08:57
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay

DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
Mensch und Maschine Software SE stellt Halbjahresbericht 2021 vor

21.07.2021 / 08:57
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


MuM: Nach starkem Q2 wieder auf Rekordjagd
- Umsatz und Gewinn zweistellig über Vorkrisenniveau
- Gutes H2 und neue Rekordmarken für 2021 erwartet

Wessling, 21. Juli 2021 - Mit einem starken Q2 konnte der CAD/CAM-Spezialist Mensch und Maschine Software SE (MuM - ISIN DE0006580806) nach einem Jahr Corona-Pause wieder an die vorherige Rekordjagd anknüpfen und sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn neue Halbjahres-Höchstmarken erreichen. Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 lag der Umsatz bereits um +13% und der Gewinn sogar um +32% höher.

Der Halbjahres-Umsatz erreichte EUR 136,07 Mio (Vj 130,38 / +4,4%), mit EUR 42,47 Mio (Vj 37,87 / +12%) aus Software und EUR 93,60 Mio (Vj 92,51 / +1,2%) aus dem Systemhaus. Der Zuwachs von +13% zu 2019 kam gleichmäßig aus beiden Segmenten, der Vergleich zu 2020 ist durch dessen Vor-Corona-Rekord in Q1 verzerrt.

Das Betriebsergebnis EBIT erhöhte sich auf EUR 18,51 Mio (Vj 16,72 / +11%), das beste je erzielte Halbjahres-EBIT. Die Software trug EUR 11,61 Mio (Vj 9,95 / +17%) bei, das Systemhaus EUR 6,90 Mio (Vj 6,77 / +2,0%). Von den +32% EBIT-Steigerung relativ zu 2019 kamen +26% aus der Software und +45% aus dem Systemhaus-Segment.

Das Nettoergebnis nach Anteilen Dritter lag mit EUR 11,11 Mio (Vj 10,07 / +10%) bzw. 66 Cent/Aktie (Vj 60) ebenso auf Rekordhöhe. Im Vergleich zu 2019 hat der Nettogewinn genau wie das EBIT um +32% zugelegt.

Der operative Cashflow hat seinen Höhenflug fortgesetzt und erreichte mit EUR 23,20 Mio (Vj 24,46 / H1/2019: 13,64) bzw. 138 Cent pro Aktie (Vj 146 / H1/2019: 81) rund das Doppelte des Nettogewinns.

MuM-Chef Adi Drotleff bleibt für 2021 optimistisch: „Nach dem erfreulichen ersten Halbjahr erwarten wir für die zweite Jahreshälfte die Fortsetzung des Wachstumskurses mit neuen Umsatz- und Ertrags-Rekorden. Wir rechnen nun für 2021 mit einem Wachstumskorridor von +6-10% auf EUR 259-268 Mio beim Umsatz. Weiter streben wir ein überproportionales Nettogewinn-Wachstum um +12-21% (bzw. +26-36% zu 2019) auf 125-135 Cent/Aktie sowie eine Dividende von 115-120 Cent (Vj 100 / 2019: 85) an."
 


21.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Mensch und Maschine Software SE
Argelsrieder Feld 5
82234 Wessling
Deutschland
Telefon: +49 (0)815 3933-0
Fax: +49 (0)815 3933-100
E-Mail: investor-relations@mum.de
Internet: www.mum.de
ISIN: DE0006580806
WKN: 658 080
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1220513

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1220513  21.07.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1220513&application_name=news&site_id=boerse_de



Quelle: DGAP


Mensch und Maschine Aktie Chart Profichart

Chart
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr