Nfon Aktie
WKN: A0N4N5 ISIN: DE000A0N4N52
aktueller Kurs:
12,54 EUR
Veränderung:
-0,05 EUR
Veränderung in %:
-0,37 %
weitere Analysen einblenden

Hinweis: Zählt Nfon zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt? Info...

DGAP-News: NFON AG: NFON AG veröffentlicht vorläufige 9-Monatszahlen und passt Prognose 2019 an (deutsch)

Donnerstag, 24.10.19 23:30
DGAP-News: NFON AG: NFON AG veröffentlicht vorläufige 9-Monatszahlen und passt  Prognose 2019 an (deutsch)
Bildquelle: iStock by Getty Images
NFON AG: NFON AG veröffentlicht vorläufige 9-Monatszahlen und passt Prognose 2019 an

^

DGAP-News: NFON AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Umsatzentwicklung

NFON AG: NFON AG veröffentlicht vorläufige 9-Monatszahlen und passt Prognose

2019 an

24.10.2019 / 23:30

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

NFON AG veröffentlicht vorläufige 9-Monatszahlen und passt

Prognose 2019 an

- Wiederkehrende Umsätze wachsen um 38 % im Vergleich zur Vorjahresperiode

- Seats um 41 % yoy auf 431.935 ausgebaut

- Nicht-wiederkehrende Umsätze bleiben mit 8 % Wachstum deutlich unter den

Erwartungen

- In der Folge steigt Gesamtumsatz in den ersten neun Monaten auf 41,5 Mio.

Euro

München, 24. Oktober 2019 - Die NFON AG (zusammen mit den

Tochtergesellschaften "NFON" oder das "Unternehmen"), der einzige

paneuropäische Cloud-PBX-Anbieter (Telefonanlage aus der Cloud), hat auf

Basis der vorläufigen Zahlen in den ersten neun Monaten 2019 einen

Gesamtumsatz von 41,5 Mio. Euro erwirtschaftet (9M 2018: 31,3 Mio. Euro). Im

dritten Quartal 2019 konnte der Umsatz sogar um 42 % auf 15,1 Mio. Euro im

Vergleich zu 10,6 Mio. im dritten Quartal 2018 erhöht werden. Mit rund 38 %

erhöhten sich die wiederkehrenden Umsätze auf 35,0 Mio. Euro; dies

entspricht einem weiterhin sehr hohen Anteil von 85 % am Gesamtumsatz. Mit

einem Plus von 41 % wurde auch die Anzahl der bei Kunden betriebenen

Nebenstellen (Seats) deutlich ausgebaut (9M 2019: 431.935 Seats / 9M 2018:

305.616 Seats). Dennoch blieb die Entwicklung der Seats, u. a. aufgrund von

Verschiebungen, hinter der Planung zurück. In unmittelbarer Folge konnte das

angestrebte Umsatzniveau für die nicht-wiederkehrenden Umsätze, die sich im

Wesentlichen aus den einmaligen Aktivierungsgebühren bei Inbetriebnahme der

Seats und den Hardware-Umsätzen bilden, nicht erreicht werden. Diese

beliefen sich in den ersten neun Monaten 2019 auf 6,4 Mio. Euro (9M 2018:

6,0 Mio. Euro).

Für das Gesamtjahr 2019 plant die NFON AG deswegen nun mit einem

Seat-Wachstum zwischen 39 % und 41 %, was mit einem Umsatzanstieg der

wiederkehrenden Umsätze zwischen 38 % und 40 % und einem Anteil der

wiederkehrenden Umsätze am Gesamtumsatz zwischen 80 % und 85 %

korrespondiert. Damit ergibt sich ein Gesamtumsatzwachstum zwischen 30 % und

33 % (bisherige Prognose: Umsatzsteigerung von 40 % bis 45 % gegenüber dem

Vorjahr, wenn auch eher am unteren Ende der Spanne und einem Seat-Wachstum

von mindestens 45 %).

Hans Szymanski, CEO & CFO der NFON AG: "Wir haben in den ersten neun Monaten

insgesamt unser Wachstum im Vergleich zum Vorjahr weiter beschleunigt.

Gleichzeitig haben wir bei der Umsetzung unserer Wachstumsstrategie wichtige

Meilensteine erreicht und damit die Basis für eine weiterhin erfolgreiche

operative Entwicklung der NFON gelegt. Diesen Weg werden wir mit Blick auf

das Gesamtjahr weiter fortsetzen. Auch wenn wir deutliche Zuwächse sehen,

bleiben wir angesichts unserer ehrgeizigen Ziele mit der Entwicklung der neu

gewonnen Seats und damit verbunden mit der Entwicklung der

nicht-wiederkehrenden Umsätze hinter unseren Erwartungen zurück."

Zwei Gründe haben dazu geführt, dass der Seat-Zuwachs in den ersten neun

Monaten 2019 geringer ausfiel als ursprünglich geplant:

Angesicht der noch zum Halbjahr nur drohenden, sich nunmehr jedoch zunehmend

bestätigenden Rezession in Deutschland und der schwachen Konjunkturdaten für

die EU-Länder, haben Kunden ihre eigenen Expansionspläne zurückgestellt und

warten mit dem Aufbau neuer Arbeitsplätze. Dies wirkt sich unmittelbar auf

die geplanten Seats aus, da diese nicht in der Geschwindigkeit aktiviert

werden, wie zu Beginn des Jahres gegenüber NFON dargestellt.

Unabhängig von der derzeitigen makroökonomischen Entwicklung in ganz Europa

sind entsprechend der wachsenden Nachfrage, qualifizierte Mitarbeiter im

Bereich der Softwareentwicklung nur bedingt am Arbeitsmarkt verfügbar. Um

mit den bestehenden Ressourcen dennoch den hohen Qualitätsanspruch der NFON

AG an ihr Produkt zu gewährleisten, wurde die Markteinführung einiger

zusätzlicher Funktionalitäten für die Cloud-Telefonanlage verzögert. Dies

betraf im Wesentlich die CTI-Lösung (CTI - Computer Telephony Integration),

die eine direkte Interaktion zwischen Computerprogrammen wie zum Beispiel

CRM-Anwendungen und der Cloud-Telefonanlage ermöglichen, sowie die

Applikationen für mobile Endgeräte. Hinzu kam die vermehrte Nachfrage nach

UC-Funktionalitäten (UC - United Communication) wie etwa Screensharing, Chat

und Video. Als Konsequenz haben Kunden die Erweiterung ihrer Seats bis zur

Einführung dieser Funktionalitäten verschoben.

Hans Szymanski: "In dieser Woche konnten wir unseren deutschen Partnern* auf

unserem jährlichen Partnertag nun die neuen Produkte NCTI Pro und Nvoice for

Microsoft Teams vorstellen, die damit ab sofort den NFON-Kunden zur

Verfügung stehen. Wir rechnen jetzt mit einigen Aufholeffekten. Dies umso

mehr als sich an den grundsätzlich positiven Rahmenbedingungen im

Telekommunikationsmarkt nichts geändert hat. Die alte ISDN-Welt wird in

absehbarer Zeit der Vergangenheit angehören. Jedes Unternehmen, das noch

keine All-IP-fähige Lösung hat, kann sich für die Cloud-Telefonie

entscheiden**. In diesem Marktumfeld haben wir unsere Marktposition in den

letzten neun Monaten verbessert."

* Europaweit ist das Partnernetzwerk auf inzwischen über 2.500 angestiegen

** ca. 13 Millionen Seats bis 2022 laut Aussage externer Marktanalysen

Kontakt Investor Relations

NFON AG

Sabina Prüser

Head of Investor Relations

+49 89 45300 134

sabina.prueser@nfon.com

Medienkontakte

NFON AG

Thorsten Wehner

Vice President Public Relations

+49 89 45300 121

thorsten.wehner@nfon.com

Über die NFON AG

Die NFON AG mit Headquarter in München ist der einzige paneuropäische

Cloud-PBX-Anbieter und zählt über 30.000 Unternehmen in 15 europäischen

Ländern zu seinen Kunden. NFON bietet mit Cloudya eine einfache, unabhängige

und verlässliche Lösung für moderne Cloud-Businesskommunikation. Weitere

Premium- und Branchenlösungen ergänzen das Portfolio im Bereich

Cloud-Kommunikation. Mit unseren intuitiven Kommunikationslösungen

ermöglichen wir es Europas Unternehmen, jeden Tag ein wenig besser zu

werden. NFON ist die neue Freiheit der Businesskommunikation.

https://corporate.nfon.com/de/

Disclaimer

Diese Mitteilung erfolgt ausschließlich zu Informationszwecken und stellt

weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder Zeichnung

von Wertpapieren der Gesellschaft dar. Die in dieser Mitteilung besprochenen

Wertpapiere sind nicht und werden nicht unter dem U.S. Securities Act of

1933 in der jeweils geltenden Fassung (der "U.S. Securities Act")

registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit

vorheriger Registrierung oder auf Grund einer Ausnahmeregelung unter dem

U.S. Securities Act verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Ein

öffentliches Angebot der in dieser Mitteilung besprochenen Wertpapiere in

den Vereinigten Staaten von Amerika wird nicht durchgeführt und die in

dieser Mitteilung enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Kauf

von Wertpapieren dar. Diese Mitteilung ist weder zur direkten noch

indirekten Verbreitung, Veröffentlichung oder Weitergabe in die bzw.

innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Australien, Kanada, Japan

oder anderen Ländern, in denen die Verbreitung dieser Mitteilung

rechtswidrig ist, oder an U.S. Personen bestimmt.

24.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: NFON AG

Machtlfinger Straße 7

81379 München

Deutschland

Telefon: +49 89 453 00 0

E-Mail: info@nfon.com

Internet: www.nfon.com

ISIN: DE000A0N4N52

WKN: A0N4N5

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart,

Tradegate Exchange

EQS News ID: 896681

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

896681 24.10.2019

°



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Massiver Kurseinbruch nach Iran-Konflikt!
  • Zweite Gefahr durch neue Streikwelle?
  • Aktie 2020 wieder im Sinkflug?

Nachrichtensuche

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr