Marktübersicht

Dax
12.965,50
-0,38%
MDax
26.538,00
0,00%
BCDI
138,09
0,00%
Dow Jones
23.526,18
-0,27%
TecDax
2.560,00
0,00%
Bund-Future
163,12
-0,04%
EUR-USD
1,18
0,03%
Rohöl (WTI)
57,99
1,79%
Gold
1.290,36
-0,15%

Steico Aktie

Typ: Aktie
WKN: A0LR93
ISIN: DE000A0LR936
zur Watchlist zum Portfolio Aktien-Report
21:35 16.10.17

DGAP-News: STEICO SE: Stabiles Wachstum und nachhaltige Ertragskraft (deutsch)

STEICO SE: Stabiles Wachstum und nachhaltige Ertragskraft

^ DGAP-News: STEICO SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/9-Monatszahlen STEICO SE: Stabiles Wachstum und nachhaltige Ertragskraft

16.10.2017 / 21:35 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

STEICO SE: Stabiles Wachstum und nachhaltige Ertragskraft

* Zwischenmitteilung zum dritten Quartal bestätigt den Wachstumstrend

Feldkirchen bei München, 16. Oktober 2017 - Der STEICO Konzern (ISIN DE000A0LR936) hat heute die Zwischenmitteilung für das dritte Quartal veröffentlicht.

9-Monats-Entwicklung

Kennzahl 9M 2017 9M 2016 Umsatzerlöse 173,3 Mio. EUR 157,1 Mio. EUR Gesamtleistung (GL) 172,3 Mio. EUR 157,6 Mio. EUR EBITDA 28,1 Mio. EUR 26,0 Mio. EUR EBITDA-Marge in % GL 16,3 % 16,5 % EBIT 15,5 Mio. EUR 13,8 Mio. EUR EBIT-Marge in % GL 9,5 % 9,3 % Periodenüberschuss 10,5 Mio. EUR 9,2 Mio. EUR Eigenkapitalquote in % 48,3 % 43,4 % (im Vergleich zum 30.06.2017.) Die positive Entwicklung des ersten Halbjahres konnte auch im dritten Quartal fortgeschrieben werden. Mit 173,3 Mio. EUR liegt der 9-Monats-Umsatz um 10,3% über dem Vorjahreszeitraum (157,1 Mio. EUR). Zudem konnten die Ergebnisse weiter gesteigert werden. Das EBITDA liegt nach 9 Monaten mit 28,1 Mio. EUR um 8,1% über dem Vorjahr (26,0 Mio. EUR). Das EBIT konnte um 12,3% auf 16,4 Mio. EUR gesteigert werden (Vorjahr 14,6 Mio. EUR). Der Periodenüberschuss wuchs um 14,1% auf 10,5 Mio. EUR (Vorjahr 9,2 Mio. EUR).

Im Zuge einer erfolgreichen Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital ist dem STEICO Konzern im dritten Quartal 2017 ein Bruttoemissionserlös von rund 25 Mio. EUR zur Finanzierung des künftigen Wachstums zugeflossen. Damit liegt die Eigenkapitalquote des STEICO Konzerns nun bei 48,3% (43,4% zum 30.06.2017).

Das operative Geschäft verlief im dritten Quartal ebenfalls sehr erfreulich. Bereinigt um die Kosten der Kapitalerhöhung handelt es sich um das ertragsstärkste Quartal der STEICO Geschichte. So stieg die EBITDA-Marge auf 17,3% (Q3 2016: 16,7%) und die EBIT-Marge auf 10,7% (Q3 2016: 9,5%).

Ausblick Die Unternehmensleitung rechnet damit, dass sich das Wachstum auch im vierten Quartal fortsetzen wird, sofern kein vorzeitiger Wintereinbruch die Bautätigkeit bremst. Für das Gesamtjahr erwartet die Unternehmensführung beim Umsatz wie auch beim EBIT weiterhin ein Wachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich.

Besonders positive Impulse für das Jahr 2018 werden aus den geplanten Inbetriebnahmen der neuen Produktionsanlagen für Furnierschichtholz und stabile Holzfaser-Dämmstoffe aus dem Trockenverfahren erwartet.

Der vollständige Bericht steht unter www.steico.com/ir zum Download bereit.

Unternehmensprofil: Der STEICO Konzern entwickelt, produziert und vertreibt ökologische Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Dabei ist STEICO europäischer Marktführer im Segment der Holzfaser-Dämmstoffe.

STEICO ist als Systemanbieter für den ökologischen Hausbau positioniert und bietet als branchenweit einziger Hersteller ein integriertes Holzbausystem an, bei dem sich Dämmstoffe und konstruktive Bauelemente ergänzen. Hierzu zählen flexible und stabile Holzfaser-Dämmplatten, Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS), Dämmplatten mit aussteifender Wirkung sowie Einblasdämmung aus Holzfasern und Zellulose. Stegträger und Furnierschichtholz bilden die konstruktiven Elemente. Daneben stellt die STEICO Gruppe Hartfaserplatten (Natural Fibre Boards) her und ist im Holzhandel aktiv.

Die Produkte des Münchener Unternehmens finden beim Neubau und bei der Sanierung von Dach, Wand, Decke, Boden und Fassade erfolgreich Verwendung. STEICO Produkte ermöglichen den Bau zukunftssicherer, gesunder Gebäude mit besonders hoher Wohnqualität und einem gesunden Raumklima. So schützen STEICO Produkte zuverlässig vor Kälte, Hitze sowie Lärm und verbessern dauerhaft die Energieeffizienz der Gebäude.

Kontakt: Andreas Schulze STEICO SE Otto-Lilienthal-Ring 30 85622 Feldkirchen Fon: +49-(0)89-99 15 51-548 Fax: +49-(0)89-99 15 51-704 E-Mail: a.schulze@steico.com www.steico.com

16.10.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: STEICO SE Otto-Lilienthal-Ring 30 85622 Feldkirchen Deutschland Telefon: +49 - (0)89 - 99 15 51 - 0 Fax: +49 - (0)89 - 99 15 51 - 700 E-Mail: info@steico.com Internet: http://www.steico.com ISIN: DE000A0LR936 WKN: A0LR93 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

619463 16.10.2017

°



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Geopolitische Unsicherheiten helfen!
  • Goldpreis kämpft mit 1300 US-Dollar!
  • Wann folgt die Barrick-Aktie?
Nachrichtensuche

Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend

Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.