DGAP-News: TIMIFY übernimmt das bulgarische Unternehmen e7Studio

Dienstag, 15.09.20 06:14
Newsbild
Bildquelle: Fotolia

DGAP-News: Timify / Schlagwort(e): Übernahmeangebot/Expansion
TIMIFY übernimmt das bulgarische Unternehmen e7Studio (News mit Zusatzmaterial)

15.09.2020 / 06:14
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Das Münchner Start-up TIMIFY übernimmt das bulgarische Unternehmen e7Studio. Damit möchten die Münchner Terminplanungsspezialisten ihre Wertschöpfungskette weiter ausbauen und ihre digitale Expertise stärken.

Mit sofortiger Wirkung übernimmt das Münchner Start-up TIMIFY das Digitalunternehmen e7Studio mit Sitz in Plovdiv/ Bulgarien. Dort arbeiten aktuell 15 Mitarbeiter, mit Schwerpunkt auf digitale und technische Lösungen. Das Leitungsspektrum reicht von der Programmierung von Webseiten, Portalen, Shops, Apps bis hin zu integrierte Kampagnen und Online Marketing. Die seit 7 Jahren bestehende Agentur betreut Kunden aus dem gesamten europäischen Raum. Mit TIMIFY arbeiten die Bulgaren schon seit einigen Jahren zusammen.

Boyan Tanchev, CPO und Mitbegründer von TIMIFY, zum Kauf: "Der Kauf von e7Studio ist für mich persönlich ein Meilenstein und bedeutet mir auch persönlich viel. Wir arbeiten mit e7Studio schon seit einiger Zeit zusammen, und man könnte sich kein loyaleres, hart arbeitendes und fachlich kompetenteres Team von Entwicklern und Designern wünschen. Es steht für mich außer Frage: ohne sie wäre TIMIFY einfach nicht da, wo wir heute sind. Mit Blick auf die Zukunft wollen wir unseren Standort in Plovdiv über die Softwareentwicklung hinaus erweitern. Im Moment bauen wir dort ein technisches Support-Team auf. Ich bin wirklich gespannt auf all das, was vor uns liegt und was wir gemeinsam erreichen werden."

Andreas Knürr, CEO und Mitbegründer TIMIFY, ergänzt: "Durch unsere schnelles Wachstum aufgrund der aktuell schnelleren Digitalisierung der Märkte war der Kauf und die damit verbundene Kapazitäts- und Qualtitätsicherung dringend notwendig geworden. Ich bin mir außerdem sicher, dass wir durch diesen Schritt unser bereits schnelles Wachstum exponentiell steigern können."

Deyan Spasov von e7Studio: "Wir arbeiten schon seit einigen Jahren erfolgreich mit TIMIFY zusammen. Unsere technische Expertises kombiniert mit dem Terminplanungs-Know-How und dem Kundenzugang von TIMIFY machen uns im Markt einzigartig. Wir freuen uns, auf die noch intensivere Zusammenarbeit und sind uns sicher, dass beide Unternehmen von diesem Schritt profitieren werden."

Mit seinem cloudbasierten Software Service (Software as a Service - SaaS) bietet TIMIFY schon heute ein intelligentes und einfach zu handhabendes Online-Buchungssystem mit vielfältigen individualisierbaren und integrierbaren Optionen. TIMIFY schließt dabei die Lücke zwischen der Offline- und Online-Welt: Die Nutzung des Online-Terminplaners ist für Kunden und Mitarbeiter immer möglich - 24 Stunden am Tag, über mehrere Standorte und ohne Rücksicht auf Zeitzonen und Öffnungszeiten hinweg. Mit Hilfe von e7Studio können jetzt individuelle Integrationen und Adaptionen des Systems an Kundenstrukturen noch besser und vor allem schneller umgesetzt werden.

Weitere Informationen zum Produkt sind unter ww.timify.com und unter www.e7Studio.bg verfügbar.

Ansprechpartner für Presse:
Verena Adami
verena.adami@scmedia.de
Telefon: +49(0)172 8346666

ÜBER TIMIFY:
TIMIFY ist eine Online-Lösung für Terminplanung und Arbeits-Ressourcenverwaltung für kleine, mittlere und große Unternehmen. Mit seinem cloudbasierten Software Service (Software as a Service - SaaS) bietet das innovative Unternehmen ein intelligentes und einfach zu handhabendes Online-Buchungssystem mit vielfältigen individualisierbaren und integrierbaren Optionen. TIMIFY schließt die Lücke zwischen der Offline- und Online-Welt: Die Nutzung des Online-Terminplaners wird für Kunden und Mitarbeiter immer möglich - 24 Stunden am Tag, über mehrere Standorte und ohne Rücksicht auf Zeitzonen und Öffnungszeiten hinweg. Leistungen werden end-to-end online buchbar. Flexible Ein- und Anbindungsmöglichkeiten an die bestehende Unternehmensinfrastruktur, Synchronisation mit existierenden Kalendern sowie plattformübergreifender mobiler Zugriff sind möglich. TIMIFY managed Kunden, Mitarbeiter und Ressourcen einfach, digital und transparent. Das Ergebnis ist ein kosteneffizienter Workflow, optimiertes Zeitmanagement und intensive Kundenbindung. Das Produkt gibt es als kostenfreie Basisversion und kostenpflichtige Premium- sowie Enterprise-Version mit deutlich erweitertem Funktionsumfang. Das Münchner Unternehmen wurde 2012 unter der Leitung von Andreas Knürr, Boyan Tanchev und Hristo Hristakiev gegründet und betreut heute von zwei Standorten über 55.000 Kunden in 28 Ländern.


Zusatzmaterial zur Meldung:

Bild: http://newsfeed2.eqs.com/57679a/1131503.html
Bildunterschrift: TIMIFY


15.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


1131503  15.09.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1131503&application_name=news&site_id=boerse_de



Quelle: DGAP




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

ROUNDUP: NRW-SPD wählt Thomas Kutschaty mit 90 Prozent zu neuem Vorsitzenden

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die nordrhein-westfälische SPD hat den Landtagsfraktionschef Thomas Kutschaty zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Kutschaty (52) erhielt bei der elektronischen Abstimmung ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 16177 ►

Kurssuche

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr