A.S. Creation Tapeten Aktie
WKN: A1TNNN ISIN: DE000A1TNNN5
aktueller Kurs:
11,37 EUR
Veränderung:
0,01 EUR
Veränderung in %:
0,12 %
weitere Analysen einblenden

DGAP-News: Unbefriedigendes Geschäftsjahr 2017 für A.S. Création (deutsch)

Donnerstag, 22.03.18 09:30
DGAP-News: Unbefriedigendes Geschäftsjahr 2017 für A.S. Création (deutsch)
Bildquelle: fotolia.com
Unbefriedigendes Geschäftsjahr 2017 für A.S. Création

^

DGAP-News: A.S. Création Tapeten AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Unbefriedigendes Geschäftsjahr 2017 für A.S. Création

22.03.2018 / 09:30

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

A.S. Création Tapeten AG, Gummersbach

(ISIN DE000A1TNNN5)

Unbefriedigendes Geschäftsjahr 2017 für A.S. Création

Schwache Nachfrage in der EU führt zu Umsatzrückgang

A.S. Création verzeichnete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatzrückgang um 9,3

Mio. EUR bzw. um 6,1 % von 152,6 Mio. EUR im Vorjahr auf 143,3 Mio. EUR.

Damit lag der Umsatz im Rahmen der zuletzt veröffentlichten Erwartungen für

das Jahr 2017 von 138 Mio. EUR bis 143 Mio. EUR. Umsatzrückgänge um 9,6 %

verzeichnete A.S. Création in den Ländern der Europäischen Union, wo

insgesamt eine schwächere Nachfrage nach Tapeten und Dekorationsstoffen zu

beobachten war. Die Brutto-Umsätze in den osteuropäischen Ländern außerhalb

der EU lagen im Jahr 2017 erfreulicherweise um 9,6 % über dem

Vorjahresniveau. Auch die Exporte in die Länder außerhalb Europas konnte

A.S. Création 2017 ausweiten.

A.S. Création mit Verlust im Geschäftsjahr 2017

A.S. Création weist für das Geschäftsjahr 2017 einen Verlust vor Steuern in

Höhe von 17,8 Mio. EUR aus, nachdem im Vorjahr noch ein Gewinn in Höhe von

10,2 Mio. EUR angefallenen war. Wesentlicher Grund für diesen hohen Verlust

ist der für A.S. Création nachteilhafte Ausgang des Kartellverfahrens in

Deutschland. So haben das verhängte Bußgeld sowie die zusätzlichen

Anwaltskosten das Ergebnis vor Steuern im Berichtsjahr mit 13,1 Mio. EUR

(Vorjahr: 0,0 Mio. EUR) belastet. Ferner wurde das Ergebnis sowohl 2017 als

auch 2016 durch zusätzliche Sondereinflüsse beeinflusst, die aus

Währungsgewinnen und -verlusten sowie aus Restrukturierungsaufwendungen

resultierten. Das um diese Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern hat

sich von 7,0 Mio. EUR im Vorjahr um 8,8 Mio. EUR auf einen Verlust in Höhe

von -1,8 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2017 reduziert. Diese deutliche

Verschlechterung der Ertragslage ist auf die niedrigen Umsätze, den

Preisanstieg bei Rohstoffen und Energien sowie der im Jahr 2017 noch nicht

abschließend optimierten Kostenstruktur zurückzuführen.

In den letzten Veröffentlichungen war der Vorstand von A.S. Création von

einem Verlust zwischen -16 Mio. EUR und -19 Mio. EUR ausgegangen. Damit

liegt der Verlust zwar im Rahmen der Erwartungen. Dennoch ist der Vorstand

mit dem Geschäftsjahr 2017 nicht zufrieden, insbesondere da A.S. Création

auch ohne Berücksichtigung von Sondereffekten nicht in der Gewinnzone

gelegen hat.

Keine Dividende für das Geschäftsjahr 2017

Die Dividendenpolitik von A.S. Création zielt auf eine hohe

Ausschüttungsquote ab, sofern die finanzielle Situation des Unternehmens

dieses zulässt. Dieser Dividendenpolitik folgend, würde sich die

Verlustsituation im Geschäftsjahr 2017 in einem Ausfall der Dividende

niederschlagen. Daher wird der Hauptversammlung vorgeschlagen, keine

Dividende auszuschütten.

Positiver Ausblick auf 2018

Der Vorstand geht für 2018 von einem Konzernumsatz zwischen 150 Mio. EUR und

155 Mio. EUR aus. Wesentlicher Wachstumstreiber sollen die osteuropäischen

Märkte außerhalb der EU sein. Hier wird A.S. Création im Frühjahr 2018 eine

weitere Produktionsstätte in Betrieb nehmen. Daneben sollen in der EU - dem

größten Absatzgebiet von A.S. Création - Marktanteile gewonnen werden.

Aufbauend auf dem geplanten Umsatzwachstum sowie den im Verlauf des Jahres

2017 umgesetzten Maßnahmen zur Kostensenkung sollte A.S. Création 2018 in

die Gewinnzone zurückkehren. Der Vorstand erwartet ein Ergebnis nach Steuern

zwischen 3 und 4 Mio. EUR.

Die Zahlen des Konzerns für das Geschäftsjahr 2017 im Überblick:

2017 2016 Veränd.

Umsatz Mio. EUR 143,3 152,6 - 6,1 %

Operatives Ergebnis (EBIT) Mio. EUR - 15,8 5,9 n.v.

Ergebnis vor Steuern Mio. EUR - 17,8 10,2 n.v.

Ergebnis nach Steuern Mio. EUR - 17,8 7,4 n.v.

Ergebnis pro Aktie EUR/Aktie - 6,45 2,70 n.v.

Cash-flow aus betrieblicher Tätigkeit Mio. EUR 3,2 17,1 - 81,1 %

Investitionen Mio. EUR 10,2 5,0 103,8 %

Abschreibungen Mio. EUR 6,5 7,6 - 14,1 %

Anzahl der Mitarbeiter (Durchschnitt) 761 768 - 0,9 %

Gummersbach, 22. März 2018

A.S. Création Tapeten AG

Der Vorstand

Für Rückfragen:

Maik Krämer,

Vorstandsvorsitzender, Finanzen und Controlling,

Telefon +49-2261-542 387,

Fax +49-2261-542 304,

E-Mail: m.kraemer@as-creation.de

Der Geschäftsbericht 2017 liegt für Sie bereit: Sie können ihn entweder

abrufen über

www.as-creation.de oder

unter folgender Adresse anfordern:

A.S. Création Tapeten AG,

Frau Börngen, Südstr. 47, D - 51645 Gummersbach,

Telefon +49-2261-542 350,

E-Mail: investor@as-creation.de

22.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: A.S. Création Tapeten AG

Südstraße 47

51645 Gummersbach

Deutschland

Telefon: +49 22 61 54 2-0

Fax: +49 22 61 54 2-3 04

E-Mail: investor@as-creation.de

Internet: http://www.as-creation.de

ISIN: DE000A1TNNN5

WKN: A1TNNN

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,

Stuttgart, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

666983 22.03.2018

°



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht erneut ein!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Einführung in die Börsenzyklen

Einführung in die Börsenzyklen
Die Kenntnis der Börsenzyklen ist eine mächtige Waffe im Arsenal eines jeden Anlegers oder Analysten. Das vielleicht bekannteste Börsensprichwort überhaupt „Sell in May and go away“ basiert beispielsweise auf den Börsenzyklen. Im neuen boerse.de-Wissensbereich stellen wir Ihnen die Börsenzyklen vor.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr