Artnet Aktie
WKN: A1K037 ISIN: DE000A1K0375
aktueller Kurs:
5,40 EUR
Veränderung:
0,03 EUR
Veränderung in %:
0,47 %
weitere Analysen einblenden

DGAP-News: artnet AG: Anhaltend hohe Nachfrage bei Artnet Auctions (deutsch)

Dienstag, 15.09.20 15:11
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay
artnet AG: Anhaltend hohe Nachfrage bei Artnet Auctions

^

DGAP-News: artnet AG / Schlagwort(e): Monatszahlen/Umsatzentwicklung

artnet AG: Anhaltend hohe Nachfrage bei Artnet Auctions

15.09.2020 / 15:10

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Anhaltend hohe Nachfrage bei Artnet Auctions

Warenumsatz der Online-Auktionsplattform steigt im August um 24%

Zahl der abgegebenen Gebote im Juli und August 62% über Vorjahr

Neuer Rekord für ein Werk des Graffiti-Pioniers Kool Koor

Berlin/New York, 15. September 2020- Die Berliner Artnet AG, das führende

Internetunternehmen im internationalen Kunstmarkt, befindet sich mit ihrer

Online-Auktionsplattform Artnet Auctions weiter auf Erfolgskurs. Nach einem

fulminanten Start in das wegen der Sommerpause traditionell schwache dritte

Quartal hielt die hohe Nachfrage auch im August und den ersten

Septemberwochen an. Der Warenumsatz von Artnet Auctions lag nach vorläufigen

Ergebnissen im August um 24% über dem Vorjahr. Im Juli war der Warenumsatz

um 77% gestiegen. Das Interesse an Online-Auktionen wächst. Die Zahl der

abgegebenen Gebote stieg im Juli und August um insgesamt 62%. Sammler können

auf Artnet Auctions bei fortlaufend stattfindenden Auktionen im Internet

rund um die Uhr für Kunstwerke bieten.

"Wir verzeichnen nicht nur Rekorde bei den Warenumsätzen, sondern sehen

auch, dass Werke in höherer Qualität auf dem Markt kommen - in einer Zeit,

in der Besitzer von Kunstwerken traditionell mit Verkäufen zögern", sagte

Colleen Cash, Director von Artnet Auctions. "Wir sind die einzige Plattform

im Kunstmarkt, die rund um die Uhr großartige Arbeiten anbietet. Die

Flexibilität der Plattform erlaubt es uns, Einlieferungen auch außerhalb der

starren Saisontermine anderer Auktionshäuser anzunehmen."

Die anstehende Herbstsaison wird angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie

ungewöhnliche Formate bieten. Es wird weltweit virtuelle und hybride

Versteigerungen geben, also Kombinationen von Präsenz- und Onlineauktionen.

Artnet Auctions rechnet mit anhaltender Nachfrage nach Online-Transaktionen

in den kommenden Monaten und darüber hinaus. "Im September haben wir bereits

starke Ergebnisse bei der Auktion "Urban Art" erzielt. Ein Werk des

Graffiti-Pioniers Kool Koor aus dem Jahr 1988, Untitled, wurde für den

Rekordpreis von 90.000 USD verkauft - viermal so hoch wie der bisherige

Rekord für ein Werk dieses Künstlers", sagte Cash. Insgesamt stiegen die

Warenumsätze bei der Auktion "Urban Art" gegenüber der vergleichbaren

Auktion im Vorjahr um 95%.

Im September bietet Artnet Auctions sechs Auktionen in mehreren Kategorien,

darunter moderne und zeitgenössische Kunst sowie Fotografien. Die Auktion

"Edward Sheriff Curtis: Platinum Masterprints" offeriert eine Reihe seltener

Arbeiten des für Fotografien des amerikanischen Westens bekannten Künstlers.

Bei der Auktion "20th-Century Art" stehen Werke wichtiger Künstler von der

Vorkriegszeit bis zum Ende des 20. Jahrhunderts im Mittelpunkt. Außerdem

geplant sind in diesem Monat Auktionen für zeitgenössische Fotografien

(Post-War & Contemporary Photographs), zeitgenössische amerikanische Kunst

(Contemporary American Art) sowie für herausragende Druckgrafiken und

Editionen (Premier Prints & Multiples).

Informationen über aktuelle und kommende Auktionen von Artnet Auctions sowie

zu Einlieferungen finden Sie unter www.artnet.com/auctions/

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: press@artnet.com

Über Artnet

Artnet ist die führende Online-Informationsquelle für den internationalen

Kunstmarkt und die erste Adresse für die Recherche und den Handel von Kunst

im Internet. Seit der Gründung im Jahr 1989 hat das Unternehmen den

Kunstmarkt kontinuierlich modernisiert. Die Price Database, eine Datenbank

mit rund 14 Millionen illustrierten Auktionsergebnissen von 1.800

Auktionshäusern aus den vergangenen 30 Jahren, sorgt für unübertroffene

Transparenz im Kunstmarkt. Das Galerie-Netzwerk ermöglicht es

Mitgliedsgalerien, ihre Kunstwerke einem Millionenpublikum im Internet zu

präsentieren. Die Auktionsplattform Artnet Auctions bietet seit 2008 online

Versteigerungen an. Der 24-Stunden-Nachrichtendienst Artnet News informiert

aktuell über weltweite Trends und Persönlichkeiten des Kunstmarkts.

Die Artnet AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse

gelistet, dem Segment mit dem höchsten Transparenzstandard.

ISIN: DE000A1K0375

LEI: 391200SHGPEDTRIC0X31

15.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: artnet AG

Oranienstraße 164

10969 Berlin

Deutschland

Telefon: +49 (0)30 20 91 78 -0

Fax: +49 (0)30 20 91 78 -29

E-Mail: info@artnet.de

Internet: www.artnet.de

ISIN: DE000A1K0375

WKN: A1K037

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate

Exchange

EQS News ID: 1131969

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1131969 15.09.2020

°



Quelle: dpa-AFX




Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

DGAP-News: artnet AG: Anhaltend hohe Nachfrage bei Artnet Auctions (deutsch)

artnet AG: Anhaltend hohe Nachfrage bei Artnet Auctions^ DGAP-News: artnet AG / Schlagwort(e): Monatszahlen/Umsatzentwicklung artnet AG: Anhaltend hohe Nachfrage bei Artnet Auctions15.09.2020 ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ►

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • +370% Kursgewinn seit Jahresstart!
  • Explodiert die Tesla-Aktie wieder?
  • Jetzt gratis Tesla-Report downloaden!

Nachrichtensuche

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr