Danone-Aktie faktisch unverändert

Danone-Aktie faktisch unverändert
NEU: Börsenkalender 2022 (A1) - gratis per Post ...

Braut sich da etwas zusammen?

Seit dem 12-Monats-Hoch bei 65,16 hat die Aktie von Danone 11,7% an Wert verloren – bis zum 2-Jahres-Hoch vom 24.01.2020 fehlen damit noch 13,3%. Im Vergleich zu den Branchen-Pendants (Nahrungsmittel) zeigt sich die Danone-Aktie heute im Mittelfeld (Coca-Cola (+0,4%), Nestlé (-0,1%), Südzucker (-2,9%)). In den vergangenen sechs Monaten steht bei dem Danone-Papier ein Verlust in Höhe von -4,8% auf der Anzeigetafel. Danone-Aktionäre verzeichnen am heutigen Handelstag fast keine Veränderung im Wertpapierdepot. Denn ihre Aktie notiert auf dem Kursniveau von gestern (-0,1%). Beim Vergleichsbarometer Euro Stoxx 50 steht ein Kursverlust in Höhe von -0,5% auf dem Börsenticker, damit entwickelt sich die Danone-Aktie fast im Gleichschritt mit dem Euro Stoxx 50. Trotz eines Kursverlusts in Höhe von -0,1% zählt der Titel von Danone aber heute noch zu den Gewinnern im Euro Stoxx 50. Das Papier von Danone startete heute bei 57,32 Euro in den Handel und verbuchte am Vortag bei geringen Umsätzen einen Kursgewinn in Höhe von +0,9%. An der Börse legten die Aktien von Danone in der Zehn-Jahres-Betrachtung per saldo um +22,6% zu, was einer Performance von im Durchschnitt +2,1% pro Jahr entspricht. Ein Investment in Höhe von 10.000 Euro wäre damit Gleichzeitig ist das Anlage-Risiko aufgrund der Verlust-Ratio* von 1,89 als moderat zu klassifizieren. Doch qualifiziert sich die Danone-Aktie nach den strengen Richtlinien im boerse.de-Aktienbrief als Champion? Sie sollten wissen:

Champions-Aktien verbuchen seit mindestens zehn Jahren höhere und kontinuierlichere Kurszuwächse bei merklich niedrigeren Kursrücksetzern als 99,9% aller weltweit an der Börse gelisteten Aktien. Aus dem umfangreichen boerse.de-Pool von über 30.000 Aktien erhalten beispielsweise nur 100 das Qualitäts-Merkmal „Champion“. Erfahren Sie jetzt, um welche Aktien es sich dabei handelt – klicken Sie hier…

Das folgende Renditedreieck zeigt die durchschnittlichen jährlichen Renditen der Danone-Aktie über verschiedene Anlagezeiträume. Dabei wird auf der horizontalen Achse das Kauf- und auf der senkrechten Achse das Verkaufsjahr dargestellt.

2011   0,1          
2012   1,3 2,6         
2013   2,7 4,0 5,4        
2014   3,0 4,0 4,8 4,2       
2015   5,6 7,0 8,5 10,1 16,4      
2016   3,6 4,4 4,8 4,6 4,8 -5,6     
2017   5,5 6,4 7,2 7,6 8,8 5,2 17,2    
2018   2,9 3,3 3,5 3,1 2,8 -1,3 0,8 -13,2   
2019   4,9 5,5 5,9 6,0 6,4 4,0 7,4 2,9 22,0  
2020   1,2 1,3 1,2 0,6 0,0 -3,0 -2,3 -8,1 -5,4 -26,6
Ø   3,1 4,3 5,1 5,2 6,5 -0,1 5,8 -6,1 8,3 -26,6
    2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019

Auf längere Sicht handelt es sich bei der Danone-Aktie um einen Depotbremser: Während die 100 Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief seit 2012 Kursrenditen von im Schnitt +19,4% ausweisen, performte ein Investment in Danone deutlich schlechter und das bei höherem Anlage-Risiko. Deshalb: Fordern Sie jetzt den boerse.de-Aktienbrief gratis an und profitieren Sie wie bereits tausende Anleger von den konkreten Aktien-Empfehlungen. Klicken Sie hier…

Bekannte Konkurrenten von Danone stellen etwa Mondelez International, Yum! Brands und Nestlé dar.

* Die Verlust-Ratio ist eine Kennzahl, in der die Häufigkeit eines Kursverlustes mit dem gewichteten Durchschnittsverlust multipliziert wird. Je höher die Verlust-Ratio, desto höher das Risiko der Aktie. Zusammen mit der geoPAK10 und der Gewinn-Konstanz bildet diese Kennzahl die Basis der Performance-Analyse. Warum die Performance-Analyse so erfolgreich ist, können Sie hier gerne nachlesen ...

BARCLAYS: Danone "buy"

20220114 – LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Danone auf "Overweight" mit einem Kursziel von 76 Euro belassen. Die europäischen Lebensmittelkonzerne dürften die anziehende Inflation 2022 deutlicher spüren als im alten Jahr, schrieb Analyst Warren Ackerman in einer am Freitag vorliegenden Studie. Noch zeichne sich kein Ende beim Anstieg der Rohstoffkosten ab, und Druck komme auch seitens der Energie- und Lohnkosten. Dem stehe eine hohe Preismacht der Lebensmittelkonzerne gegenüber. Insgesamt sollte das dazu führen, dass die Gewinnmargen sich zwar erholen könnten, aber nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen dürften./mis/ag Veröffentlichung der Original-Studie: 14.01.2022 / 06:17 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 14.01.2022 / 06:20 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.



GOLDMAN SACHS: Danone "sell"

20220114 – NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Danone von 51,00 auf 51,50 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Sell" belassen. Der Nahrungsmittelkonzern dürfte im vierten Quartal aus eigener Kraft um 5,5 Prozent gewachsen sein, schrieb Analyst John Ennis in einem am Freitag vorliegenden Ausblick. Für das Gesamtjahr 2021 lägen seine Prognosen nahe der Konsensschätzungen, für 2022 und 2023 sehe er die Entwicklung der Franzosen aber pessimistischer als der Markt./edh/nas Veröffentlichung der Original-Studie: 14.01.2022 / 04:37 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.



DEUTSCHE BANK: Danone "hold"

20220114 – FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Danone auf "Hold" mit einem Kursziel von 60 Euro belassen. Analyst Tom Sykes passte sein Bewertungsmodell in einem am Freitag vorliegenden Ausblick auf die Quartalsbilanz an./ag/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 14.01.2022 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 14.01.2022 / 07:49 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.



Quelle: boerse.de
Aktienbrief

Zwei Ausgaben als Gratis-PDF

0,00 €

unverbindlich lesen
(Nur einmal pro Haushalt!)

boerse.de-Aktienbrief

Investieren in die besten Aktien der Welt

Der Grundstein für den langfristigen Börsen-Erfolg wird durch die Wahl der richtigen Aktien gelegt! Dabei gilt es aus den weltweit zigtausend börsennotierten Werten jene herauszufiltern, die das investierte Kapital dauerhaft vermehren. Der boerse.de-Aktienbrief identifiziert genau diese Aktien und gibt dazu konkrete Kaufempfehlungen. Überzeugen Sie sich selbst mit zwei unverbindlichen und kostenlosen Ausgaben!

© 1994-2022 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr