Marktübersicht

Dax
13.245,50
0,47%
MDax
27.172,00
0,13%
BCDI
140,21
-0,20%
Dow Jones
26.136,00
0,07%
TecDax
2.667,50
0,37%
Bund-Future
160,64
-0,03%
EUR-USD
1,22
0,45%
Rohöl (WTI)
63,97
0,20%
Gold
1.328,22
0,10%
11:59 21.06.16

Danske Invest legt nachhaltigen Unternehmensanleihenfonds auf - Fondsnews

Kopenhagen (www.fondscheck.de) - Danske Invest bringt einen europäischen Unternehmensanleihenfonds mit einem nachhaltigen Profil auf den Markt, so Danske Invest in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Damit reagiert die Fondsgesellschaft auf die steigende Nachfrage nach nachhaltigen Investments.

Seit dem 15. Juni hat Danske Invest mit dem European Corporate Sustainable Bonds Fund einen in europäische Unternehmensanleihen investierten Fonds im Angebot. Die Titelauswahl des Fonds basiert auf zwei Hauptkriterien: einer finanziellen Bewertung des Unternehmens aus Kreditnehmergesichtspunkten und einer Bewertung des Unternehmens auf Basis seiner Nachhaltigkeit.

"In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach nachhaltigen Anlagemöglichkeiten sowohl bei institutionellen Kunden als auch bei Privatanlegern spürbar gestiegen. Bisher gibt es aber in diesem Bereich nicht so viele Unternehmensanleihenfonds - deshalb wollten wir hier das Angebot erweitern", sagt Thomas H. Kjærgaard, Leiter für nachhaltige Investments.

"Die Kunden wünschen immer häufiger, dass ihr Vermögen zum einem im Verhältnis zu den weltweiten Trends und Herausforderungen und zum anderen im Verhältnis zu ihren eigenen Werten sinnvoll angelegt wird. An diesem Punkt kommt der Begriff 'nachhaltig' ins Spiel."

Mindestens 75% des Portfolios im European Corporate Sustainable Bonds Fund werden aus Unternehmensanleihen mit Investment Grade bestehen, während bis zu 25% in Hochzinsanleihen angelegt werden können.

Das Management des Nachhaltigkeitsfonds hat sich zum Ziel gesetzt, eine erwartete jährliche Rendite von 1 bis 1,5% nach Gebühren zu erreichen. Dabei sind 97% des Währungsrisikos abgesichert. Der Chefportfoliomanager des Fonds ist Andreas Dankel, Leiter für Unternehmensanleihen bei Danske Invest.

Der Unterschied zu grünen Anleihen

Das Fondsmanagement des European Corporate Sustainable Bonds Fund hat im Gegensatz zu sogenannten grünen Anleihen, die in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen haben, eine breitere Ausrichtung auf das Thema Nachhaltigkeit. Sie berücksichtigen ebenfalls Faktoren aus den Bereichen Umwelt und Soziales. Investoren von "Grünen Anleihen" hingegen beziehen sich nur auf die Nachhaltigkeit im Bereich CO2-Emissionen. Bei der Titelauswahl arbeitet Danske Invest mit drei Beratungsunternehmen im Bereich Nachhaltigkeit zusammen: Sustainalytics, ISS-Ethix und True Cost.

Die sogenannten "Environment Social Governance" Kriterien (ESG-Kriterien) entscheiden darüber, welche Anleihen in den Fonds aufgenommen werden. ESG ist die englische Abkürzung für Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Die ESG-Kriterien bewerten jede potenzielle Anlagemöglichkeit auf einer Skala von 1 bis 100.

Mindestens 90% des Portfolios sollen stets aus Unternehmen gebildet werden, die innerhalb ihrer jeweiligen Branche in der oberen Hälfte der ESG-Skala rangieren. Bis zu 10% des Fonds können aus sogenannten Delta-Kandidaten im ESG-Bereich bestehen. Das sind Unternehmen, die in Bezug auf die ESG-Faktoren noch nicht in der oberen Hälfte ihrer Branche liegen, sich aber nach Einschätzung des Portfoliomanagement-Teams auf einem guten Weg befinden. Delta-Kandidaten können aus dem Hochzinssegment kommen, wo das finanzielle Risiko höher ist als bei Anleihen mit Investment Grade. (21.06.2016/fc/n/n)



Quelle: ac


Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

14:28 Uhr 'Friederike' wird zum Orkan heraufgestuft
14:27 Uhr ROUNDUP: Brüssel will EU-Staaten mehr Spielraum bei Mehrwertsteuersätzen geben
14:26 Uhr DGAP-Stimmrechte: STRATEC Biomedical AG (deutsch)
14:26 Uhr Baubranche profitiert auch 2018 von Konjunktur und Zinsen
14:25 Uhr Berlin will mit Zehn-Punkte-Programm Diesel-Fahrverbote verhindern
14:23 Uhr Bundesbank-Chef Weidmann sieht in deutschem Export-Überschuss kein Problem
14:21 Uhr Studie: Klinikpatienten in Sachsen am zufriedensten
14:20 Uhr ROUNDUP: US-Steuerreform lässt Quartalsgewinn von Morgan Stanley einbrechen
14:16 Uhr Ölpreise wenig verändert - Neue Opec-Prognosen bewegen kaum
14:09 Uhr Opec erwartet höheres Öl-Angebot von Ländern außerhalb des Kartells
14:06 Uhr ANALYSEN: Nach Zahlen und Rekordhoch ist bei Zalando die Luft raus
14:04 Uhr BMW-Chef Krüger: Wir überholen Mercedes im Jahr 2020
14:03 Uhr DGAP-News: FUNDament Capital: Nischenprodukt nutzt selektive Kaufgelegenheiten (deutsch)
14:01 Uhr ROUNDUP/Thyssenkrupp unter Druck: Zerschlagung gefordert
14:01 Uhr ROUNDUP/Rekord im Luftverkehr: Weltweit mehr als 4 Milliarden Flugreisende
14:00 Uhr ROUNDUP 2: Emirates rettet den Airbus A380 - Aktie auf Rekordhoch
13:58 Uhr Rekordexport für deutsche Agrarprodukte 2017
13:58 Uhr WDH/'MM': Lidl-Expansion in den USA läuft schlechter als geplant
13:56 Uhr US-Steuerreform lässt Gewinn von Morgan Stanley einbrechen
13:55 Uhr Dividenden 2018: Die besten Dividenden-Aktien
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8286

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Rekordumsatz 2017!
  • Neue Holding-Struktur bis 2019 geplant!
  • Wann folgt die Aktie endlich?

Volltextsuche


Dax-Aktien: Gewinner und Verlierer 2017

Platz: 30
Unternehmen: ProSiebenSat.1
Von 36,59 auf 28,73 Euro
Performance: -21,47%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier kostenfrei anfordern können...

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.