Euro-Bund-Future
WKN: 965264
ISIN: DE0009652644
Land: Deutschland
aktueller Kurs:
133,19 EUR
Veränderung:
0,74 EUR
Veränderung in %:
0,56 %
Komplette Navigation anzeigen

Deutsche Anleihen weiten nach US-Arbeitsmarktbericht Kursverluste aus

Freitag, 08.12.23 18:03
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Freitag nach einem robusten US-Arbeitsmarktbericht ihre Verluste ausgeweitet. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel um 0,65 Prozent auf 134,56 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf 2,27 Prozent. Sie liegt damit etwas über dem am Vortag markierten Tief seit Frühjahr von 2,16 Prozent.

NEU aktualisiert:
Der Leitfaden für Ihr Vermögen!
Hier gratis anfordern...


Der US-Arbeitsmarktbericht bleibt robust. So ist die Beschäftigung etwas deutlicher gestiegen als prognostiziert. Die Arbeitslosenquote ist entgegen den Erwartungen gesunken. Zudem sind die Stundenlöhne stärker gestiegen als erwartet. Die Daten dürften der US-Notenbank ihren Kampf gegen die Inflation erschweren, da steigende Löhne die Inflationsentwicklung treiben.

"Dies bedeutet in der Gesamtschau, dass die Spekulationen, die US-Notenbank werde schon im ersten Quartal eine Zinssenkungsphase einläuten, einen herben Dämpfer erlitten haben", kommentierte Dirk Chlench, Volkswirt bei der Landesbank Baden-Württemberg. "Daran ändert auch der Einwand nichts, dass der Beschäftigungsanstieg durch die Rückkehr der Streikenden in der Automobilindustrie und der Filmwirtschaft an ihren Arbeitsplatz nach oben verzerrt ist."

Nach Veröffentlichung des Konsumklimas der Universität von Michigan machten die Anleihen einen kleinen Teil ihrer Verluste wett. Die Inflationserwartungen der US-Verbraucher gingen unerwartet deutlich zurück. Auf Sicht von einem Jahr sanken sie von 4,5 auf 3,1 Prozent. Der Rückgang ist der stärkste seit 22 Jahren. Auch die längerfristigen Erwartungen gaben nach. Die Inflationserwartungen stehen an den Finanzmärkten besonders im Fokus, da sie für die Geldpolitik der Fed eine große Rolle spielen. Im Gegensatz zum Arbeitsmarktbericht sprechen sie eher für eine absehbare Lockerung der Geldpolitik./jsl/jha/

Quelle: dpa-AFX



boerse.de-Aktienbrief

Investieren in die besten Aktien der Welt

Der Grundstein für den langfristigen Börsen-Erfolg wird durch die Wahl der richtigen Aktien gelegt! Dabei gilt es aus den weltweit zigtausend börsennotierten Werten jene herauszufiltern, die das investierte Kapital dauerhaft vermehren. Der boerse.de-Aktienbrief identifiziert genau diese Aktien und gibt dazu konkrete Kaufempfehlungen. Überzeugen Sie sich selbst mit zwei unverbindlichen und kostenlosen Ausgaben!