Deutsche Bank: Karl von Rohr übernimmt Privatkundengeschäft

Montag, 28.09.20 10:11
Innenraumaufnahme der Deutschen Bank
Bildquelle: Unternehmensbild: Deutsche Bank
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der Berufung von Manfred Knof zum Commerzbank -Chef legt die Deutsche Bank die Verantwortung für ihr Privatkundengeschäft mit sofortiger Wirkung komplett in die Hände von Konzernvize Karl von Rohr. Das bestätigte eine Sprecherin des Frankfurter Dax -Konzerns am Montag.

Knof soll zum 1. Januar 2021 Vorstandsvorsitzender der ebenfalls in Frankfurt angesiedelten Commerzbank werden. Das hatte der Aufsichtsrat des teilverstaatlichten MDax -Konzerns am Samstag beschlossen. Bei der Deutschen Bank war der Jurist Knof seit dem 1. August 2019 eine Ebene unterhalb des Vorstandes für das Privatkundengeschäft zuständig.

Bei der Commerzbank soll der 55-jährige Knof einen Fünf-Jahres-Vertrag erhalten. Als Nachfolger von Martin Zielke wird seine Aufgabe sein, den Umbau des Instituts voranzutreiben. Zuletzt war über den Abbau Tausender Stellen und einen Kahlschlag im Filialnetz diskutiert worden.

Zielke hatte nach harscher Kritik von Investoren Anfang Juli seinen Rücktritt angekündigt. Die Bank hatte daraufhin entschieden, den Vertrag mit dem seit Anfang Mai 2016 amtierenden Konzernchef spätestens zum 31. Dezember 2020 aufzulösen.

Dass die Zielke-Nachfolge nach Wochen der Unsicherheit nun geklärt ist, kam an der Börse gut an: Zum Handelsauftakt am Montag lag die Commerzbank-Aktie - auf niedrigem Niveau - deutlich im Plus./ben/DP/jha



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Google-Mutter Alphabet steigert Gewinn Musk liefert Rekordzahlen Unilever wächst wieder deutlich Sartorius wird noch etwas optimistischer Sagrotan-Hersteller Reckitt Benckiser wächst weiter rasant
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

Presssestimme: 'Pforzheimer Zeitung' zu Trump

PFORZHEIM (dpa-AFX) - "Pforzheimer Zeitung' zu Trump:"Viele Republikaner rümpfen die Nase, wenn sie an Trumps Verhalten denken. Und doch bevorzugen sie ihn, weil sie ihm erstens glauben, dass ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15184 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
30.10.20
7,90 EUR
0,22 %
Datum :
30.10.20
11.639,25
0,38 %
Datum :
30.10.20
25.853,78
-0,04 %
Datum :
30.10.20
4,05 EUR
0,62 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr