Deutsche Bank Aktie
WKN: 514000 ISIN: DE0005140008
aktueller Kurs:
7,06 EUR
Veränderung:
0,21 EUR
Veränderung in %:
3,13 %
weitere Analysen einblenden

Deutsche Bank halten

Montag, 08.02.10 11:43
Deutsche Bank halten
Bildquelle: iStock by Getty Images

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Christian Hamann, Analyst der Hamburger Sparkasse, stuft die Aktie der Deutschen Bank (ISIN DE0005140008/ WKN 514000) weiterhin mit "halten" ein.Die Deutsche Bank gehöre mit einer Bilanzsumme von 1.501 Mrd. EUR (per 31.12.09) zu den großen europäischen Finanzinstituten. Im Rahmen der voranschreitenden strategischen Neuausrichtung wolle sich der Bank-Konzern zukünftig lediglich auf eine überschaubare Anzahl von Kerngeschäftsfeldern konzentrieren. Diese seien unter den beiden Segmenten "Corporate and Investment Bank" und "Private Clients and Asset Management" zusammengefasst.Nicht zum Kerngeschäft gehörende Aktivitäten würden zügig verkauft, um die Kapitalallokation zu verbessern. Der Konzern habe mittels einer 1,1 Mrd. EUR schweren Kapitalerhöhung 22,9% am Kapital der Deutschen Postbank erworben. Durch eine mehrstufige, auf drei Jahre angelegte Transaktion könne der Anteil auf bis zu 62,3% steigen.Auch wenn sich die Verbesserung der Bilanzrelationen angesichts des wieder stärkeren US-Dollars im ersten Quartal 2010 leicht umkehren könnte, würden die Analysten kurzfristig eine Kapitalerhöhung ausschließen. Angesichts der mit "Basel III" drohenden Nachteile für die Konsolidierung von Bankbeteilungen sollte das Thema "Postbank-Übernahme" erst mal weiter nach hinten gerückt sein. Operativ würden die Analysten 2010 nach dem Ausnahmejahr 2009 mit etwas schwierigeren Zeiten rechnen, da sich der Wettbewerb wieder intensiviert habe.Unter Berücksichtigung aller Chancen und Risiken halten die Analysten der Hamburger Sparkasse die Deutsche Bank-Aktie für angemessen bewertet und bestätigen ihre "halten"-Empfehlung. (Analyse vom 08.02.2010) (08.02.2010/ac/a/d)



Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Deutsche Bank-Aktie: Lohnt sich der Einstieg im Oktober?

Deutsche Bank ist ein Unternehmen aus dem Sektor Finanzen und stammt aus Deutschland. Die Deutsche Bank-Aktie hat in den vergangenen zwölf Monaten ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 93

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Neue Vorwürfe der Financial Times!
  • Erneuter Kurseinbruch!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr