Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS reicht SeniVita Social Estate-Anleihe zum Umtausch ein - Fondsnews

Donnerstag, 07.11.19 15:00
Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS reicht SeniVita Social Estate-Anleihe zum Umtausch ein - Fondsnews
Bildquelle: fotolia.com
Düsseldorf (www.fondscheck.de) - Die KFM Deutsche Mittelstand AG gibt bekannt, dass der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (ISIN LU0974225590 / WKN A1W5T2) bei der SeniVita Social Estate AG die 6,50%-Wandel-Anleihe 15/20 (ISIN DE000A13SHL2 / WKN A13SHL) zum Umtausch in die neue besicherte 7,00%-Anleihe 19/23 (ISIN DE000A2YPAL9 / WKN A2YPAL) und die neue 9,00%-Anleihe 19/24 (ISIN DE000A2YPAM7 / WKN A2YPAM) eingereicht hat, so die KFM Deutsche Mittelstand AG in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die SeniVita Social Estate AG ist ein Joint Venture der SeniVita Sozial gGmbH und der Ed. Züblin AG. Das Unternehmen ist für die Projektierung, den Bau und die Vermietung sowie für das Franchiseprogramm im Rahmen des von SeniVita entwickelten Konzeptes AltenPflege 5.0 verantwortlich.

Mit dem Modell der AltenPflege 5.0 begegnet das Unternehmen dem Bedarf der Gesellschaft: Seniorengerechtes Wohnen, Pflege in den eigenen vier Wänden und die Tagespflege werden unter einem Dach vereint. So haben Senioren die Möglichkeit, so lange wie möglich eigenständig zu leben und Pflege nach Bedarf hinzu zu buchen.

Die aktuell emittierte nicht nachrangige und besicherte Mittelstandsanleihe der SeniVita Social Estate AG (WKN A2YPAL) ist mit einem Zinskupon von 7,00% p.a. (Zinstermin jährlich am 15.11.) ausgestattet und hat eine Laufzeit vom 15.11.2019 bis 15.11.2023. Die Anleihe hat ein Gesamtvolumen von bis zu 20 Mio. Euro mit einer Stückelung von 1.000 Euro. In den Anleihebedingungen sind vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten nach Wahl der Emittentin ab dem 15.11.2022 zu 101% des Nennwertes vorgesehen. In den Anleihebedingungen verpflichtet sich die Emittentin unter anderem zu einer umfassenden Transparenz. Darüber hinaus sind in den Anleihebedingungen eine Ausschüttungsbeschränkung und eine weit gefasste Negativerklärung verankert. Außerdem sind die Anleihegläubiger durch erstrangige Grundschulden abgesichert. Nach Abschluss der Emission ist die Einbeziehung der Anleihe in den Freiverkehr der Börse Frankfurt vorgesehen.

Die aktuell emittierte nicht nachrangige und unbesicherte Mittelstandsanleihe (WKN A2YPAM) der SeniVita Social Estate AG ist mit einem Zinskupon von 9,00% p.a. (Zinstermin jährlich am 15.11.) ausgestattet und hat eine Laufzeit vom 15.11.2019 bis 15.11.2023. Die Anleihe hat ein Gesamtvolumen von bis zu 10 Mio. Euro mit einer Stückelung von 1.000 Euro. In den Anleihebedingungen sind vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten nach Wahl der Emittentin ab dem 15.11.2022 zu 102% und ab dem 15.11.2023 zu 101% des Nennwertes vorgesehen. In den Anleihebedingungen verpflichtet sich die Emittentin unter anderem zu einer umfassenden Transparenz. Darüber hinaus sind in den Anleihebedingungen eine Ausschüttungsbeschränkung und eine weit gefasste Negativerklärung verankert. Nach Abschluss der Emission ist die Einbeziehung der Anleihe in den Freiverkehr der Börse Frankfurt vorgesehen. (07.11.2019/fc/n/s)



Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

Intel Unveils New GPU Architecture with High-Performance Computing and AI Acceleration, and oneAPI Software Stack with Unified and Scalable Abstraction for Heterogeneous Architectures

DENVER – At Supercomputing 2019, Intel unveiled its vision for extending its leadership in the convergence of high-performance computing (HPC) and artificial intelligence (AI) with new ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13776

Titel aus dieser Meldung

Datum :
14.11.19
50,55 EUR
-0,22 %
Datum :
15.11.19
100,00 EUR
0,00 %
Datum :
15.11.19
100,00 EUR
0,00 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr