Deutschland: Einfuhrpreise fallen weniger stark

Freitag, 27.11.20 08:21
Monitoransicht mit Chart.
Bildquelle: pixabay
WIESBADEN (dpa-AFX) - Die Preise von nach Deutschland importierten Gütern sind im Oktober schwächer gefallen. Die Einfuhrpreise lagen nach Angaben des Statistischen Bundesamts vom Freitag 3,9 Prozent unter dem Stand des Vorjahresmonats. Analysten hatten mit einer Rate von minus 4,1 Prozent gerechnet. Im September waren die Importpreise um 4,3 Prozent gesunken.

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben ...

Starken Einfluss auf die Entwicklung haben nach wie vor die Energiepreise. Diese lagen im Oktober gut ein Viertel niedriger als vor einem Jahr. Besonders deutlich sanken die Rohölpreise. Ohne Energie wären die Einfuhrpreise um lediglich 1,0 Prozent zum Vorjahresmonat gesunken./bgf/mis



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

DGAP-News: q.beyond wächst 2020 deutlich und erreicht alle Ziele

DGAP-News: q.beyond AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis q.beyond wächst 2020 deutlich und erreicht alle Ziele 26.01.2021 / 07:30 Für den Inhalt der ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15868 ►

Kurssuche

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr