Deutschland: Produzentenpreise sinken erstmals seit 2016 auf Jahressicht

Montag, 21.10.19 08:17
Deutschland: Produzentenpreise sinken erstmals seit 2016 auf Jahressicht
Bildquelle: Jungheinrich AG
WIESBADEN (dpa-AFX) - In Deutschland bleibt die Preisentwicklung auf Herstellerebene schwach. Die Erzeugerpreise gingen im September im Jahresvergleich um 0,1 Prozent zurück, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Das ist der erste Rückgang auf Jahressicht seit Oktober 2016. Analysten hatten im Mittel einen etwas stärkeren Rückgang um 0,2 Prozent erwartet. Im August waren die Preise noch um 0,3 Prozent im Jahresvergleich gestiegen.

Im Monatsvergleich legten die Preise, die Hersteller für ihre Produkte erhalten, um 0,1 Prozent zu. Erwartet wurde ein Rückgang um 0,1 Prozent. Die Herstellerpreise schlagen teilweise und zeitverzögert auf die Verbraucherpreise durch, an der die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Geldpolitik ausrichtet. Weil auch die Verbraucherpreise seit längerem schwach oder allenfalls moderat steigen, hat die EZB ihre Geldpolitik extrem gelockert./jkr/mis



Quelle: dpa-AFX


News und Analysen

Wirecard-Aktie: Lohnt sich der Einstieg jetzt?

Wirecard ist ein Unternehmen aus dem Sektor Elektronik, Hard- und Software und stammt aus Deutschland. Die Wirecard-Aktie hat in der 36-Monats-Betrachtung +160,9% an Wert gewonnen. Das Jahr ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13861

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr