Marktübersicht

INFORMATION SERVICES GROUP Aktie
WKN:A0MJ2D
ISIN:US45675Y1047
Land: USA
Branche: Sonstiges
Sektor: Dienstleistungen
aktueller Kurs:
7,28 EUR
Veränderung:
-0,18 EUR
Veränderung in %:
-2,35 %
Komplette Navigation anzeigen

Deutschland meistert COVID-19-Herausforderung dank rascher Umstellung aufs Homeoffice – mit besonderem Fokus auf Sicherheitsfragen

Mittwoch, 18.11.20 10:00
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
Laut ISG Provider Lens™-Studie haben deutsche Unternehmen – traditionell eher zögerlich bei der Einführung von Homeoffice – ihre Mitarbeiter erfolgreich mit Hardware, Anwendungen und Internetbandbreite ausgestattetFRANKFURT, Nov. 18, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Die meisten deutschen Unternehmen haben die Umstellung auf das Homeoffice im Zuge der COVID-19-Pandemie erfolgreich gemeistert und schnell Hardware beschafft, Anwendungen für die Zusammenarbeit bereitgestellt und die erforderlichen Internetbandbreiten ermöglicht, so eine heute veröffentlichte Studie der Information Services Group (ISG) (Nasdaq: III), ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment.
Laut der ISG Provider Lens™-Studie „Digital Workplace of the Future – Services & Solutions Report Germany 2020“ haben die meisten deutschen Unternehmen die Technologie- und Infrastrukturtransformation geschickt bewältigt, die für eine Ausweitung der Arbeit vom Homeoffice aus auf Tausende von Mitarbeiter erforderlich war. Für deutsche Unternehmen stellte dies eine besondere Herausforderung dar, weil sie Homeoffice-Arbeit bisher aufgrund von Sicherheitsbedenken, Einwänden seitens Gewerkschaften und wegen kultureller Gründe nur sehr zögerlich eingeführt hatten. „Die Zahl der Menschen, die in Deutschland von zu Hause aus arbeiten, ist in den vergangenen Jahren kaum gestiegen. COVID-19 hat das geändert“, so Andrea Spiegelhoff, Partner bei ISG in DACH. „Unternehmen mussten schnell handeln, und die meisten haben sich der Herausforderung sehr erfolgreich gestellt.“ In ihren schnellen Reaktionen auf die Pandemie haben Unternehmen jedoch oft auf überhastete Lösungen gesetzt, was zu Sicherheitsbedenken und Kritik am Change Management geführt hat, so die Studie. Die bislang verwendeten Plattformen für das Identitäts- und Zugriffsmanagement waren nicht immer für die Authentifizierung von Mitarbeitern im Homeoffice ausgelegt. Zudem gab es Bedenken, dass Mitarbeiter den Kontakt zum Unternehmen verlieren könnten. Aktuell erwarten Unternehmen daher, dass Dienstleister sogenannte „Experience Level Agreements“ anbieten, die den Erfolg auf Basis der Mitarbeitererfahrungen messen. Beratungshäuser im Bereich „Digital Workplace“ wurden laut ISG zu wichtigen Partnern der Unternehmen, da diese die Gesundheit, Produktivität und Sicherheit ihrer Mitarbeiter im Homeoffice gewährleisten wollen. Darüber hinaus sind Managed-Workplace-Lösungen durch die Umstellung zu wichtigen Tools für die Skalierung virtueller Meetings, die Sicherung von Internetverbindungen und für andere Anforderungen geworden. Helpdesk-Services spielen eine zentrale Rolle dabei, die Mitarbeitererfahrung im Homeoffice zu verbessern, während Datenanalytik bei der Umsetzung hilft, so die Studie. Laut Studie setzen Unternehmen außerdem zunehmend auf Managed Mobility Services und Unified-Endpoint-Lösungen, um Mitarbeitern eine nahtlose Nutzererfahrung sowohl auf stationären als auch auf mobilen Geräten zu bieten. Unternehmen wünschen sich zudem eine mobile Integration von Backend-Systemen wie CRM und ERP, um die Produktivität ihrer Mitarbeiter zu steigern, sowie Endpoint-Sicherheitsfunktionen, um Bedrohungen und Schwachstellen zu bekämpfen. Die Pandemie hat auch die Bereitstellung von Unified Communications und Collaboration vorangetrieben, wobei sich insbesondere cloudbasierte Lösungen durchsetzen, so ISG. Zunächst waren Unternehmen vor allem darum bemüht, ihre Kapazitäten für die Zusammenarbeit und für Meetings vom Homeoffice aus möglichst schnell hochzufahren. Jetzt sind Sicherheit und die Nutzererfahrungen der Anwender die zentralen Schwerpunkte.   Die Studie „ISG Provider Lens™ Digital Workplace of the Future – Services & Solutions Report Germany 2020“ bewertet die Leistungen von 67 Anbietern in fünf Marktsegmenten: „Digital Workplace Consulting Services“, „Managed Workplace Services“, „Managed Mobility Services“, „Unified Endpoint Management“ und „Unified Communication & Collaboration“. Der Bericht nennt Atos in vier Marktsegmenten als „Leader“ sowie Cancom, Capgemini und Computacenter in jeweils dreien. Accenture, Deutsche Telekom, DXC Technology, Fujitsu, IBM und Microsoft werden in zwei Quadranten als „Leader“ bewertet. Alcatel-Lucent, AppSphere, Baramundi, Bechtle, Cisco, Damovo, HCL, Ivanti, Matrix42, NTT Data, TeamViewer, VMware, Vodafone und Wipro werden in jeweils einem Marktsegment als „Leader“ genannt. Zudem werden Bechtle, Deutsche Telekom und Okta als „Rising Stars“ bezeichnet – nach ISG-Definition Unternehmen mit „vielversprechenden Portfolios“ und „hohem Zukunftspotenzial“. Die Studie „ISG Provider Lens™ Digital Workplace of the Future – Services & Solutions Report Germany 2020“ ist für „ISG Insights“-Abonnenten sowie für den sofortigen Einzelkauf auf dieser Website verfügbar.
Über ISG Provider Lens Die Studienreihe ISG Provider Lens™ Quadrant ist der einzige Anbietervergleich seiner Art, der empirische, datengetriebene Forschungs- und Marktanalysen mit praxisbasierten Erfahrungen und Beobachtungen des global agierenden Beratungsteams von ISG kombiniert. Unternehmen erhalten eine Fülle detaillierter Daten und Marktanalysen, die ihnen die Auswahl geeigneter Sourcing-Partner erleichtern. ISG-Berater wiederum nutzen die Berichte, um ihre eigenen Marktkenntnisse zu überprüfen und ISG-Geschäftskunden zu beraten. Die Studie untersucht derzeit weltweit operierende Anbieter, vor allem in Europa und Lateinamerika sowie in den USA, Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Skandinavien, Brasilien und Australien/Neuseeland. Weitere Märkte werden in Zukunft hinzukommen. Weitere Informationen zur ISG Provider Lens-Marktforschung bietet diese Webseite: https://isg-one.com/research/isg-provider-lens. Die ISG Provider Lens™-Serie ergänzt die ISG Provider Lens Archetype-Studien, die als erste ihrer Art Anbieter aus der Sicht bestimmter Kundensegmente bewerten.   Ab diesem Jahr enthält jede ISG Provider Lens™-Studie eine „Global Summary“. Abonnenten der Studie erhalten so ein besseres Verständnis der Provider-Fähigkeiten über alle von der Studie abgedeckten geografischen Märkte hinweg. Alle ISG Provider Lens™-Studien enthalten nun zudem Informationen zum Unternehmenskontext. Dies unterstützt Führungskräfte dabei, schnell wichtige Erkenntnisse mit Blick auf ihre Rollen und Verantwortlichkeiten zu erhalten. Über Information Services Group (ISG) ISG (Information Services Group) (ISG), (NASDAQ: III) ist ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment. Als zuverlässiger Geschäftspartner für über 700 Kunden, darunter mehr als 75 der 100 weltweit größten Unternehmen, unterstützt ISG Unternehmen, öffentliche Organisationen sowie Service- und Technologie-Anbieter dabei, Operational Excellence und schnelleres Wachstum zu erzielen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Services im Kontext der digitalen Transformation, inklusive Automatisierung, Cloud und Daten-Analytik, des Weiteren auf Sourcing-Beratung, Managed Governance und Risk Services, Services für den Netzwerkbetrieb, Design von Technologie-Strategie und -Betrieb, Change Management sowie Marktforschung und Analysen in den Bereichen neuer Technologien. 2006 gegründet, beschäftigt ISG mit Sitz in Stamford, Connecticut, über 1.300 digitalaffine Experten und ist in mehr als 20 Ländern tätig. Das globale Team von ISG ist bekannt für sein innovatives Denken, seine geschätzte Stimme im Markt, tiefgehende Branchen- und Technologie-Expertise sowie weltweit führende Marktforschungs- und Analyse-Ressourcen, die auf den umfangreichsten Marktdaten der Branche basieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.isg-one.com




Quelle: GlobeNewswire


boerse.de-Aktienbrief

Investieren in die besten Aktien der Welt

Der Grundstein für den langfristigen Börsen-Erfolg wird durch die Wahl der richtigen Aktien gelegt! Dabei gilt es aus den weltweit zigtausend börsennotierten Werten jene herauszufiltern, die das investierte Kapital dauerhaft vermehren. Der boerse.de-Aktienbrief identifiziert genau diese Aktien und gibt dazu konkrete Kaufempfehlungen. Überzeugen Sie sich selbst mit zwei unverbindlichen und kostenlosen Ausgaben!

© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr