EUR/USD (Euro / US-Dollar)
WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
aktueller Kurs:
1,1085
Veränderung:
0,0020
Veränderung in %:
0,18 %
weitere Analysen einblenden

Hinweis: Profitieren Sie von den großen Devisentrends mit dem Trendbrief. Info

Devisen: Euro gibt in nervösem Umfeld nach

Freitag, 22.11.19 16:39
Devisen: Euro gibt in nervösem Umfeld nach
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag bei schwankungsanfälligem Handel bis zum späten Nachmittag nachgegeben. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1045 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1058 (Donnerstag: 1,1091) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9043 (0,9016) Euro.

Vor dem Wochenende tat sich der Euro lange Zeit schwer, eine klare Richtung zu finden. Besonders am Vormittag fielen die Kurschwankungen recht deutlich aus. Die Anleger hatten auch einiges an Informationen zu verdauen. So trat in Frankfurt Christine Lagarde erstmals in ihrer neuen Funktion als EZB-Präsidentin an die Öffentlichkeit. Konkrete geldpolitische Aussagen mussten Beobachter aber mit der Lupe suchen.

Größere Marktbewegungen lösten Konjunkturdaten aus. Die Unternehmensstimmung im Euroraum, gemessen am Markit-Einkaufsmanagerindex, hatte sich weiter eingetrübt. In der Industrie hellte sich die Stimmung zwar auf, im Dienstleistungssektor verschlechterte sich aber. Unter dem Strich wurde der Euro durch die Daten belastet.

Am Nachmittag übten amerikanische Konjunkturdaten weiteren Druck auf den Euro aus. Im Gegensatz zur Eurozone hatte sich die Unternehmensstimmung in den USA aufgehellt. Auch das Konsumklima der Uni Michigan hatte sich verbessert.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85980 (0,85548) britische Pfund, 120,03 (120,46) japanische Yen und 1,0994 (1,0998) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold (31,1 Gramm) wurde am Nachmittag in London mit 1466 Dollar gehandelt. Das waren etwa zwei Dollar mehr als am Vortag./bgf/jsl/he



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Devisen-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Devisen: Eurokurs legt vor ZEW-Index etwas zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat am Dienstag etwas zugelegt. Am Vormittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1072 US-Dollar. Sie notierte damit etwas über dem Niveau vom Vorabend. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 118

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr