EUR/USD (Euro / US-Dollar)
WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
aktueller Kurs:
1,1072
Veränderung:
-0,0005
Veränderung in %:
-0,04 %
weitere Analysen einblenden

Devisen: Euro nach Verlusten am Vortag kaum verändert

Mittwoch, 09.10.19 07:24
Devisen: Euro nach Verlusten am Vortag kaum verändert
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Mittwoch nach den Kursverlusten vom Vortag stabilisiert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0960 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,0986 Dollar festgesetzt.

Am Vortag hatte die Aussicht auf einen ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der EU das britische Pfund und den Euro belastet. Die britische Regierung glaubt Medienberichten zufolge nicht mehr an einen Erfolg der Gespräche über ein EU-Austrittsabkommen.

Neue Hinweise auf die Entwicklung der Geldpolitik in den USA konnten die Kurse hingegen kaum bewegen. Am Vorabend hatte US-Notenbankpräsident Jerome Powell im Rahmen einer Wirtschaftskonferenz die aktuelle Situation in den USA mit der Lage in den 1990er Jahren verglichen. Damals hatte die Fed die Zinsen dreimal gesenkt, um den Aufschwung der Wirtschaft zu stabilisieren. Beobachter werten die Aussagen Powells als Hinweis auf eine dritte Zinssenkung in diesem Jahr./jkr/jha/



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Devisen-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Devisen: Eurokurs stablisiert sich auf Vortagesniveau

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat sich am Mittwoch nach einer kleinen europäischen Berg- und Talfahrt im US-Handel auf Vortagesniveau stabilisiert. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 115

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr