Devisen: Euro steigt auf Dreimonatshoch

Mittwoch, 25.11.20 17:13
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Mittwoch nach einem richtungslosen Handel unter dem Strich etwas zugelegt. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung rund 1,19 US-Dollar und damit etwas mehr als im frühen Handel. Zeitweise war der Euro auf ein Dreimonatshoch von 1,1930 Dollar gestiegen, die Gewinne wurden aber nicht ganz gehalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1890 (Dienstag: 1,1865) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8410 (0,8428) Euro.

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben ...

Ausgelöst wurden die Euro-Gewinne im Vormittagshandel durch einen abrupten Schwächeanfall des US-Dollar, der aber nicht lange anhielt. Aufgrund der zunächst guten Stimmung an den Aktienmärkten wurde die Weltreservewährung Dollar belastet. Allerdings hielt die gute Laune an den Märkten nicht an, der Dollar wurde dadurch unterstützt.

In den USA wurde vor dem Thanksgiving-Feiertag eine Reihe von Konjunkturdaten veröffentlicht. Allerdings fielen sie sehr gemischt aus. Der Devisenhandel erhielt unter dem Strich keinen entscheidenden Impuls.

Am Abend veröffentlicht die US-Notenbank Fed ihr Protokoll zur jüngsten Zinssitzung. Anleger und Analysten warten auf Hinweise zur künftigen Geldpolitik. Fachleute können sich vorstellen, dass die Fed ihre bereits sehr großzügige Geldpolitik bald weiter lockert. Ausschlaggebend ist der finanzpolitische Stillstand in Washington, wo sich die Parteien nicht auf ein neues Corona-Hilfspaket einigen können.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,89129 (0,89012) britische Pfund, 124,19 (124,06) japanische Yen und 1,0835 (1,0833) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold (31,1 Gramm) wurde am Nachmittag in London mit 1811 Dollar gehandelt. Das waren etwa knapp vier Dollar weniger als am Vortag./bgf/jsl/he



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

AKTIE IM FOKUS: Siltronic reagieren nach Kurssprung verhalten auf höhere Offerte

FRANKFURT (dpa-AFX) - Auf die nochmals angehobene Kaufofferte von Globalwafers für Siltronic haben die Aktien des deutschen Waferherstellers am Montag zunächst nicht mehr positiv reagiert. Auf ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15697 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
25.01.21
31.094,63
0,07 %
Datum :
22.01.21
1,22
0,00 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr