Devisen: Euro und britisches Pfund legen zu

Mittwoch, 16.10.19 17:01
Devisen: Euro und britisches Pfund legen zu
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Mittwoch zugelegt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Nachmittag mit 1,1051 US-Dollar gehandelt. Er notierte damit etwas höher als im frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1025 (Dienstag: 1,1007) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9070 (0,9085) Euro.

Die Hoffnung auf eine Einigung im Brexit-Streit stützten sowohl den Euro als auch das britische Pfund. Die EU und Großbritannien versuchen, letzte Hindernisse vor einer Einigung aus dem Weg zu räumen. EU-Unterhändler Michel Barnier nannte die Gespräche nach offiziellen Angaben konstruktiv, wies aber auf ungelöste Probleme hin. Das britische Pfund stieg zum Dollar auf ein Tageshoch von 1,2854 US-Dollar. Allerdings gab es angesichts widersprüchlicher Meldungen immer wieder Kursausschläge in verschiedene Richtungen.

Belastet wurde der Dollar durch schwache Daten aus dem US-Einzelhandel, was dem Euro im Gegenzug weiteren Auftrieb verlieh. Die Umsätze waren dort im September überraschend gefallen. "Dies enttäuscht angesichts der soliden Konsumentenstimmung", kommentierte Ulrich Wortberg, Analyst bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Konjunktursorgen und die Erwartung weiterer Leitzinssenkungen durch die US-Notenbank würden so bestätigt.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,86560 (0,87058) britische Pfund, 119,90 (119,23) japanische Yen und 1,0997 (1,0977) Schweizer Franken fest. Die Feinunze (etwa 31,1 Gramm) Gold wurde am Nachmittag in London mit 1483 Dollar gehandelt. Das waren rund 2 Dollar mehr als am Vortag./jsl/jkr/he



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Devisen-Startseite

News und Analysen

USA und Südkorea brechen Gespräche über Verteidigungskosten ab

SEOUL (dpa-AFX) - Die USA habe ihre Differenzen mit Südkorea über die Aufteilung der Kosten für die Stationierung von US-Soldaten in dem ostasiatischen Land bei neuen Verhandlungen nicht ausräumen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13802

Titel aus dieser Meldung

Datum :
18.11.19
1,11
0,24 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr