EUR/USD (Euro / US-Dollar)
WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
aktueller Kurs:
1,1399
Veränderung:
0,0031
Veränderung in %:
0,27 %
weitere Analysen einblenden

Devisen: Eurokurs fällt auf Zwei-Jahrestief

Donnerstag, 23.05.19 16:55
Devisen: Eurokurs fällt auf Zwei-Jahrestief
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat seine Talfahrt der vergangenen Handelstagen fortgesetzt und ist am Donnerstag auf den tiefsten Stand seit zwei Jahren gefallen. Am Nachmittag rutschte der Kurs bis auf 1,1107 US-Dollar. So tief stand er zuletzt im Mai 2017. Im weiteren Handelsverlauf konnte sich die Gemeinschaftswährung wieder etwas erholen und wurde zuletzt bei 1,1146 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1139 (Mittwoch: 1,1171) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8978 (0,8952) Euro.

Marktbeobachter begründeten die Kursverluste unter anderem mit enttäuschenden Konjunkturdaten aus Deutschland, der größten Volkswirtschaft der Eurozone. Im Mai war das Ifo-Geschäftsklima, das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer, auf den tiefsten Stand seit Ende 2014 gefallen. "Die Industrie steht zunehmend vor Herausforderungen, und ob die Inlandsnachfrage im Bereich Bau und Konsum noch ausreicht, um die Konjunktur zu stützen, wird mit den Ifo-Zahlen zunehmend fraglich", kommentierte Uwe Burkert, Chefvolkswirt der Landesbank Baden-Württemberg.

Außerdem wurde auf die Entwicklung am Markt für US-Staatsanleihen verwiesen. Hier kam es am Nachmittag zur Kursgewinnen, die dem US-Dollar Auftrieb verliehen. Im Gegenzug geriet der Euro weiter unter Druck. Generell machten Anleger im Handelsverlauf einen Bogen um risikoreichere Wertpapiere, während als sicher empfundene Anlagehäfen wie der US-Dollar, der japanische Yen oder der Schweizer Franken profitierten. Als Ursache gilt vor allem der ungelöste Handelskonflikt zwischen den USA und China.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88100 (0,88280) britische Pfund, 122,56 (123,27) japanische Yen und 1,1224 (1,1252) Schweizer Franken fest. Die Feinunze (31 Gramm) Gold wurde in London am Nachmittag mit 1284 Dollar gehandelt und kostete damit 11 Dollar mehr als am Vortag./jkr/elm/he



Quelle: dpa


Hier geht's zur Devisen-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Devisen: Eurokurs steigt im US-Handel kurz über 1,14 US-Dollar

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro ist am Montag im US-Handel kurz über 1,14 Dollar gestiegen. Zuletzt hatte er Ende März über dieser Marke notiert. Zuletzt kostete ein Euro 1,1398 US-Dollar. Die ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 86

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Aktie auf Allzeithoch-Niveau!
  • Gegessen und getrunken wird immer!
  • Jetzt kostenlose Analyse sichern!

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr