EUR/USD (Euro / US-Dollar)
WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
aktueller Kurs:
1,1207
Veränderung:
-0,0066
Veränderung in %:
-0,59 %
weitere Analysen einblenden

Devisen: Eurokurs fällt etwas

Dienstag, 21.05.19 16:36
Devisen: Eurokurs fällt etwas
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Dienstag leicht nachgegeben. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1150 US-Dollar und damit etwas weniger als am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1161 (Montag: 1,1167) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8960 (0,8955) Euro.

Am Nachmittag legte das britische Pfund in Reaktion auf eine Ankündigung von Premierministerin Theresa May zu. Sie will ihr Brexit-Abkommen Anfang Juni über den Umweg eines Gesetzgebungsverfahrens erneut dem Parlament vorlegen. Details ihres Plans wollte sie am Dienstag vorstellen.

An den Finanzmärkten drückt der Handelskonflikt zwischen China und den USA weiterhin auf die Stimmung. Außerdem sorgt die sich zuspitzende Krise um das iranische Atomprogramm für Unruhe. In Reaktion auf US-Sanktionen hatte der Iran seine Urananreicherung erhöht. Kurz vor den EU-Wahlen am Wochenende verursacht die Regierungskrise in Österreich zudem Sorgen.

Die türkische Lira gab am Nachmittag nach, nachdem die türkische Zentralbank ihr wöchentliches Refinanzierungsgeschäft wieder aufnahm. Dies hatte sie zuvor ausgesetzt. Türkische Banken können sich dadurch wieder günstiger Geld leihen.

Auffällig war auch der australische Dollar. Die Zentralbank hatte angekündigt, Argumente für niedrigere Zinsen zu prüfen. "Angesichts der vorherigen Ausführungen zur Inflation und dem Wachstums- und Arbeitsmarktausblick kann das nur als Ankündigung einer Zinssenkung verstanden werden", schrieb Analystin Esther Reichelt von der Commerzbank. Der australische Dollar gab deutlich nach.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87610 (0,87620) britische Pfund, 123,27 (122,67) japanische Yen und 1,1274 (1,1263) Schweizer Franken fest. Die Feinunze (31 Gramm) Gold wurde in London am Nachmittag mit 1271,50 Dollar gehandelt und kostete damit 6,32 Dollar weniger als am Montag./elm/jkr/he



Quelle: dpa


Hier geht's zur Devisen-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Devisen: Euro sinkt Richtung 1,12 US-Dollar

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro ist am Freitag von einem spürbar stärkeren US-Dollar belastet worden. Im US-Handel weitete die Gemeinschaftswährung ihre Verluste noch etwas aus in Richtung 1,12 ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 86

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Aktie auf Allzeithoch-Niveau!
  • Gegessen und getrunken wird immer!
  • Jetzt kostenlose Analyse sichern!

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr