EUR/USD (Euro / US-Dollar)
WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
aktueller Kurs:
1,1076
Veränderung:
-0,0016
Veränderung in %:
-0,14 %
weitere Analysen einblenden

Devisen: Eurokurs legt leicht zu

Mittwoch, 17.07.19 12:29
Devisen: Eurokurs legt leicht zu
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Mittwoch etwas von seinen Vortagesverlusten erholt. Gegen Mittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1220 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1223 Dollar festgesetzt.

Am Vormittag fiel der Eurokurs zwischenzeitlich noch auf ein Tief bei 1,12 Dollar, stieg dann aber wieder an. Die Verbraucherpreise der Eurozone bewegten die Märkte kaum. Die Inflation hat sich im Juni überraschend etwas verstärkt. Mehr Impulse werden am Nachmittag und Abend von US-Daten erwartet. Es stehen Veröffentlichungen zum Bausektor sowie der Konjunkturbericht der US-Notenbank Federal Reserve (Fed), das Beige Book, an.

"Insbesondere die Risiken aus den zahlreichen Handelsspannungen bereiten der Fed Bauchschmerzen", schreibt Analystin Esther Reichelt von der Commerzbank. Am Vortag hatte US-Notenbankchef Jerome Powell seine Bereitschaft zu einer Lockerung der Geldpolitik erneut bekräftigt. Eine Senkung der Zinsen auf der Fed-Sitzung Ende Juli gilt inzwischen als ausgemacht.

"Fraglich ist, ob es zu einem Zinssenkungszyklus kommen wird oder ob es mit ein oder zwei vorsorglichen Schritten im Umfang von insgesamt 0,50 Prozentpunkten getan ist", schreibt Analyst Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba)./elm/jkr/jha/



Quelle: dpa


Hier geht's zur Devisen-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • US-Gericht hält Glyposat-Strafe für zu hoch!
  • -38% Kursverlust auf Jahressicht!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr