EUR/USD (Euro / US-Dollar)
WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
aktueller Kurs:
1,1146
Veränderung:
0,0001
Veränderung in %:
0,01 %
weitere Analysen einblenden

Devisen: Eurokurs stabilisiert sich nach Vortagesverlusten

Mittwoch, 17.07.19 07:38
Devisen: Eurokurs stabilisiert sich nach Vortagesverlusten
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Mittwoch im frühen Handel nach seinen Vortagesverlusten stabilisiert. Am Morgen notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,1216 US-Dollar und lag damit etwa auf dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1223 US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8910 Euro.

Am Dienstag hatten schwache Konjunkturdaten den Euro belastet. Die Konjunkturerwartungen für Deutschland des Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) fielen zum dritten Monat in Folge. Datenseitig stehen am Mittwoch die Verbraucherpreise in der Eurozone im Fokus. Am Nachmittag werden Daten zum Bausektor in den USA erwartet, der in einer robusten Verfassung sei, wie Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) schreibt. "Die Baubeginne und -genehmigungen steigen im Trend und auch das Stimmungsbarometer der Branche, der NAHB-Wohnungsmarktindex, befindet sich auf einem vergleichsweise hohen Niveau. Unterstützend dürften die Zinssenkungsspekulationen und die im Trend sinkenden Renditen wirken."

Am Dienstagabend hatte US-Notenbankchef Jerome Powell erneut seine Bereitschaft für eine Lockerung der Geldpolitik erklärt. An den Finanzmärkten wird fest mit einer Leitzinssenkung der US-Notenbank Ende Juli gerechnet.

Das britische Pfund erholte sich am Mittwochmorgen leicht von seinen Vortagesverlusten. Zeitweise war die britische Währung auf den niedrigsten Stand seit April 2017 gefallen. Grund ist die zunehmende Angst vor einem Brexit ohne Abkommen./elm/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Devisen-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Devisen: Trump-Aussagen treiben den Eurokurs an

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat am Freitag im US-Handel weiter von der breiten Schwäche des Dollars profitiert. Eine neue Eskalationsstufe im Handelskonflikt zwischen China und der USA ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 98

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • US-Gericht hält Glyposat-Strafe für zu hoch!
  • -38% Kursverlust auf Jahressicht!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr