EUR/USD (Euro / US-Dollar)
WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
aktueller Kurs:
1,0913
Veränderung:
0,0117
Veränderung in %:
1,08 %
weitere Analysen einblenden

Devisen: Eurokurs steigt auf Tageshoch - Entspannungssignale stützen

Mittwoch, 25.03.20 10:11
Währungstafel
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Mittwochvormittag seine frühen Gewinne ausgebaut. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,0832 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs in der vergangenen Nacht noch unter 1,08 Dollar notiert hatte. Zwischenzeitlich hatte die Gemeinschaftswährung mit 1,0843 Dollar ein Tageshoch markiert.

Die breitangelegte Dollar-Schwäche wegen der Einigung auf staatliches US-Konjunkturpaket im Kampf gegen die Corona-Krise stützte den Euro. Der Gemeinschaftswährung war in den Vorwochen mit der Verschärfung der Epidemie unter Druck gekommen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagabend auf 1,0843 (Montag: 1,0783) Dollar festgesetzt.

In den USA gab es eine Einigung auf ein Billionen-Dollar-Hilfspaket, nachdem dieses zuvor durch einen politischen Streit verzögert worden war. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg sollen die staatlichen Hilfsmaßnahmen zwei Billionen Dollar umfassen. Die Parteien haben sich auf einen Kompromiss verständigt, wie der führende Demokrat im Senat, Chuck Schumer, und der republikanische Mehrheitsführer, Mitch McConnell, in Washington vor Journalisten mitteilten.

"Immerhin dürfte das Fiskalpaket aus Washington helfen, die absehbaren Einbrüche auch in den USA in der Wirtschaft zumindest ein wenig abzumildern", schrieb Analyst Bernd Krampen von der Nord/LB in einem Kommentar. "Letztlich wird es aber darauf ankommen, den Anstieg der Infektionszahlen zu verlangsamen, um das Gesundheitssystem zu entlasten."

Zu den Gewinnern am Devisenmarkt zählte auch der australische Dollar. Für beide Länder spielt die Entwicklung der Rohstoffpreise eine wichtige Rolle. Die zahlreichen Hilfsprogramme im Kampf gegen die Virus-Krise dürften für eine Preiserholung an den Rohstoffmärkten führen./mf/ssc/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Devisen-Startseite

News und Analysen

Devisen: Euro legt deutlich zu - Australischer Dollar steigt

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag deutlich zugelegt. Marktteilnehmer nannten als Grund neue Zahlen zu der Ausbreitung des Coronavirus, die vor allem in Europa Hoffnung auf Besserung ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 88 ►

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • "Corona-Rabatt" nutzen?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr