Diese Top-Fondsmanager haben gewechselt - Fondsnews

Mittwoch, 09.01.19 12:49
Diese Top-Fondsmanager haben gewechselt - Fondsnews
Bildquelle: fotolia.com
Wien (www.fondscheck.de) - Kehrt ein bedeutender Portfolioprofi seinem Arbeitgeber den Rücken, fliehen Anleger nicht selten in Scharen aus den betroffenen Anlagevehikeln, so die Experten von "FONDS professionell".

"FONDS professionell" ONLINE lasse deshalb die bedeutsamsten Fondsmanagerwechsel der letzten sechs Monate noch einmal Revue passieren.

Es sei wohl einer der krachendsten Abgänge eines Fondsmanagers in der jüngeren Geschichte der Asset Management-Zunft gewesen: Die Rede sei natürlich vom Rausschmiss des vormaligen GAM-Aushängeschilds Tim Haywood. Zur Erinnerung: Die Schweizer Fondsgesellschaft habe Haywood wegen Unregelmäßigkeiten bei "Teilen seines Risikomanagementverfahrens sowie seiner Dokumentationspflichten in gewissen Fällen" suspendiert. Daraufhin würden Anleger panikartig aus den von ihm verantworteten Anlagevehikeln flohen, und GAM habe schließlich die von Haywood gemanagten Produkte liquidieren müssen.

An prominenten Wechselfällen habe auch andernorts zuletzt kein Mangel geherrscht: "FONDS professionell" ONLINE habe daher die aufsehenerregendsten Portfolio-Personalien der letzten sechs Monate zusammengetragen.

Diese Fondsmanager hätten im zweiten Halbjahr 2018 einen neuen Arbeitgeber gefunden oder seien in den Ruhestand gegangen:

Schroders habe seinen Multi-Asset-Global-Income-Chef Aymeric Forest ziehen lassen müssen. Forest habe unter anderem für den 3,4 Milliarden Euro schweren Schroder ISF Global Multi-Asset Income (ISIN LU0757360457 / WKN A1JVBG) verantwortlich gezeichnet. Er sei von Remi Olu-Pitan abgelöst worden, der die Global Multi-Asset-Income-Verantwortlichkeiten übernommen habe und seit 2006 bei Schroders arbeite.

Der eben erwähnte Aymeric Forest löse übrigens Guy Stern im Februar als Leiter des Globalen Multi-Asset-Bereichs von Aberdeen Standard Investment ab. Stern selbst gehe nach 35 Jahren in der Fondsbranche in den Ruhestand. Er habe bislang für die Global Absolute Return Strategy (GARS) des Hauses verantwortlich gezeichnet.

Auch bei Janus Henderson gehe ein bekannter Fondsmanager in den Ruhestand: 32 Jahre habe Tim Stevenson in Diensten von Janus Henderson gestanden, jetzt gebe er seine Portfolios an James Ross ab. Stevenson manage den 293 Millionen Euro schweren Janus Henderson Eurotrust Fonds (ISIN WKN) bereits seit 26 Jahren. Zudem sei er Co-Manager des 1,7 Milliarden Euro schweren Janus Henderson Horizon Pan European Equity Fonds (ISIN LU0209157733 / WKN A0DPTY).

Warburg-Invest-Fondsmanager Christoph Gebert habe seinen Aktienfonds Warburg Fonds Small & Midcaps Deutschland (ISIN DE000A0RHE28 / WKN A0RHE2) an Nils-Peter Gehrmann weitergereicht. Gebert selbst habe seinen Arbeitgeber verlassen. Der neue Fondsmanager Gehrmann verantworte auch den Warburg Fonds Small & Midcaps Europa (ISIN DE000A0MS7S6 / WKN A0MS7S).

Einen neuen Portfoliolenker habe auch der Mischfonds Multi Axxion Concept (ISIN LU1011986426 / WKN A1XBKY) bekommen. Ulrich Althoff arbeite seit August bei Rosenberger, Langer & Cie. Capital Management. Althoff habe sich auf sicherheitsorientierte Wertpapierstrategien spezialisiert und lenke seit 2017 den RLC Provest Stabilität Plus (ISIN LU1570226529 / WKN A2DMDZ). (News vom 08.01.2019) (09.01.2019/fc/n/p)



Quelle: ac


Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow schafft vierte Gewinnwoche in Folge

NEW YORK (dpa-AFX) - Die anhaltenden Hoffnungen auf Fortschritte in den US-chinesischen Handelsgesprächen haben die Wall Street am Freitag auf Erholungskurs gehalten. Wie die Nachrichtenagentur ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 10209