Discount Optionsschein Plus Long auf DAX: Szenario für "No-Deal-Brexit" - Optionsscheineanalyse

Donnerstag, 11.04.19 11:10
Brexit
Bildquelle: pixabay
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - Das DZ BANK-Derivate-Team stellt als Alternative zum Direktinvestment in den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) einen Discount Optionsschein Plus Long 9.000 - 14.000 2019/12 (ISIN DE000DF1GLC7 / WKN DF1GLC) mit dem Basiswert DAX vor.

Nach der schwachen Entwicklung 2018 habe der DAX im Fahrwasser eines festen US-Aktienmarktes seit Jahresbeginn um rund 13% an Wert gewinnen können. Große Hoffnungen würden insbesondere auf einer baldigen Lösung des Handelsstreits zwischen den USA und China ruhen. Denn die bisher erhobenen Zölle und Gegenzölle hätten ihre Spuren in den Konjunkturdaten hinterlassen, sowohl in China als auch in den USA und Europa.

Hier komme das Drama um den Austritt Großbritanniens aus der EU hinzu. Sollte es zu einem "No-Deal-Brexit" kommen, erwarte das DZ BANK-Derivate-Team bei den deutschen und europäischen Aktienindices eine scharfe Korrektur. Deren Ausmaß könne in der Spitze an die 15% erreichen und dürfte damit stärker ausfallen als nach der Bekanntgabe des Ausgangs des britischen Referendums im Juni 2016. Damals habe der DAX innerhalb von wenigen Handelstagen um 8% nachgegeben.

Auch ohne einen harten Brexit sehe das DZ BANK-Derivate-Team beim DAX kurzfristig das Risiko von Kursrückschlägen, da die konjunkturelle Entwicklung die zuletzt starke Kursentwicklung an der Börse aus seiner Sicht nicht unterstütze. Die Ende April beginnende europäische Berichtssaison zum ersten Quartal 2019 sollte verhalten starten. Das DZ BANK-Derivate-Team rechne damit, dass die Gewinne gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht rückläufig gewesen seien. Insgesamt sollten mögliche Kursrückgänge - abgesehen vom Fall des "No-Deal-Brexit" - jedoch nicht sehr stark ausfallen. Bis zum Jahresende bestehe bei Beilegung der politischen Unwägbarkeiten aus Sicht des DZ BANK-Derivate-Teams noch etwas Spielraum nach oben.

Mit Blick auf das aus derzeitiger Sicht begrenzte Aufwärtspotenzial beim DAX und das Risiko eines deutlichen Kursrückgangs im Falle eines harten Brexits würden Discount Optionsscheine Plus auf den DAX eine attraktive Anlagealternative darstellen. Die Produkte würden am Ende der Laufzeit zum Höchstbetrag zurückgezahlt, sofern die Barriere während der Laufzeit nicht verletzt werde. Dadurch würden Discount Optionsscheine Plus bereits bei einer Seitwärtsbewegung oder sogar bei einer leicht fallenden Notierung des DAX die Chance auf eine attraktive Rendite bieten. Im Gegenzug partizipiere das Produkt an einem Kursanstieg des DAX nur bis zum Cap.

Das umfangreiche Angebot der DZ BANK umfasse verschiedene Discount Optionsscheine Plus auf den DAX, sodass Anleger das ihrer Risikobereitschaft und Renditeerwartung entsprechende Produkt wählen könnten. Ein Beispiel sei ein Discount Optionsschein Plus Long auf den DAX, der mit einem Basispreis und einer Barriere von 9.000,00 Punkten sowie einem Cap bei 14.000,00 Punkten ausgestattet sei und am 31.12.2019 fällig werde. Das Produkt biete derzeit eine maximale Rendite von rund 12,3% p.a., der Abstand zur Barriere betrage rund 24,3%.

Am Rückzahlungstermin, dem 31.12.2019, gebe es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

1. Liege jeder von der Deutschen Börse AG berechnete Kurs des DAX an jedem üblichen Handelstag vom 14.03.2019 bis zum 20.12.2019 (Beobachtungspreise) immer über der Barriere von 9.000,00 Punkten oder liege der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Barriere von 9.000,00 Punkten und der Referenzpreis auf oder über dem Cap von 14.000,00 Punkten, würden Anleger einen Rückzahlungsbetrag erhalten, der wie folgt ermittelt werde: Der Basispreis werde vom Cap abgezogen. Anschließend werde das Ergebnis mit dem Bezugsverhältnis (0,01) multipliziert.

2. Liege der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Barriere und liege der Referenzpreis unter dem Cap, aber über dem Basispreis, würden Anleger einen Rückzahlungsbetrag erhalten, der wie folgt ermittelt werde: Der Basispreis werde vom Referenzpreis abgezogen. Anschließend werde das Ergebnis mit dem Bezugsverhältnis multipliziert.

3. Liege der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Barriere und liege der Referenzpreis auf oder unter dem Basispreis, betrage der Rückzahlungsbetrag je Produkt 0,001 Euro und werde am Rückzahlungstermin gezahlt. In diesem Fall komme es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals.

Der vorliegend beschriebene Discount Optionsschein Plus Long auf den DAX richte sich somit an Anleger, die davon ausgehen würden, dass der DAX während der Beobachtungstage (14.03.2019 bis 20.12.2019) immer über der Barriere von 9.000,00 Punkten notieren werde. Anleger würden keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) erhalten und hätten keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus den Bestandteilen des Basiswerts. (Stand vom 10.04.2019) (11.04.2019/oc/a/i)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


Titel aus dieser Meldung

Datum :
05.05.21
15.162,88
1,86 %
Datum :
05.05.21
6.480,13
2,12 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr