Discount Put auf Lufthansa bringt 11,7%, wenn die Aktie nicht um mehr als 7,0% abhebt - Optionsscheineanalyse

Donnerstag, 16.01.20 13:00
Discount Put auf Lufthansa bringt 11,7%, wenn die Aktie nicht um mehr als 7,0% abhebt - Optionsscheineanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Put (ISIN DE000PX5YLY9 / WKN PX5YLY) von BNP Paribas auf die Aktie der Deutschen Lufthansa (ISIN DE0008232125 / WKN 823212) vor.

Lufthansa-Aktionäre würden weiter starke Nerven brauchen. Die kleine Erholung im Zuge der Deeskalation im Konflikt zwischen dem Iran und den USA sowie dem damit verbundenen Ölpreisrückgang habe sich als Strohfeuer entpuppt. Für schlechte Stimmung hätten die Verkehrszahlen zum vergangenen Jahr gesorgt. Zwar habe die Airline 2019 gut 145 Mio. Passagiere befördert und die Zahl der Fluggäste damit um 2,3 Prozent gesteigert. Ryanair habe im vergangenen Jahr einschließlich seiner kleinen Airlines Lauda, Malta Air und Buzz allerdings 152,4 Mio. Fluggäste (plus neun Prozent) gezählt. Damit habe die Lufthansa ihre Stellung als Europas größte Passagier-Airline erneut an die Iren verloren.

Auch die Zahlen zum Frachtgeschäft seien auf wenig Gegenliebe gestoßen: Trotz eines vergrößerten Flugangebots sei die Verkehrsleistung um 2,1 Prozent auf 10,7 Mrd. Tonnenkilometer gesunken. Die Auslastung der Frachträume habe sich deutlich um 5,3 Prozentpunkte auf 61,4 Prozent verschlechtert. Zudem rechne der Lufthansa-Konzern mit weiter steigenden Kosten für Flugbenzin. Für das laufende Jahr erwarte der DAX-Konzern trotz einer leichten Erhöhung des Angebots Kerosinkosten von 6,9 Mrd. Euro. Das seien 200 Mio. Euro mehr als 2019, wie aus einer am Montag in New York veröffentlichten Analystenpräsentation hervorgehe.

Kurzum: Das Umfeld für die Airline bleibt herausfordernd, große Sprünge bei der Aktie sind daher zunächst wohl nicht zu erwarten - ein interessantes Szenario für einen Discount Put von BNP mit Basispreis-Cap-Kombination 18,50/16,50 Euro, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 02/2020) (16.01.2020/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

VIRUS/EU-Behörde: Risiko für Europäer niedrig bis moderat

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Nach der rasanten Ausbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2 in Italien hält die europäische Präventionsbehörde ECDC das Infektionsrisiko für Europäer für niedrig bis moderat. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12829

Titel aus dieser Meldung

Datum :
21.02.20
14,82 EUR
-1,33 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr