Discount-Zertifikat auf JENOPTIK: 12%, wenn die Aktie ihr aktuelles Niveau halten kann - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 17.09.20 10:45
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000DF06C02 / WKN DF06C0) von der DZ BANK auf die JENOPTIK-Aktie (ISIN DE000A2NB601 / WKN A2NB60).

Wie viele andere Firmen habe auch der Technologiekonzern JENOPTIK der Corona-Krise Tribut zollen müssen. Wie das Unternehmen mitgeteilt habe, sei der Gewinn von April bis Juni im Jahresvergleich um rund ein Fünftel auf elf Mio. Euro zurückgegangen. Der Umsatz sei um 15,7 Prozent auf 164,6 Mio. Euro gesunken - bereinigt um die Entkonsolidierung von Hillos. Der Auftragseingang sei um fast ein Drittel im Vergleich zum Vorjahr geschrumpft. Auch im Tagesgeschäft sei es deutlich schlechter gelaufen. Der operative Gewinn sei um rund ein Drittel auf 13,1 Mio. Euro gesunken. Bereinigt um Sondereffekte wie etwa Sparmaßnahmen seien beim Gewinn vor Zinsen und Steuern 13,5 Mio. Euro hängen geblieben.

Die Aktie habe nach Zahlenvorlage dennoch einen kräftigen Satz nach oben gemacht. Es sei vor allem der Ausblick gewesen, der Anleger aus der Reserve gelockt habe. "Nach einem solidem Start zu Jahresbeginn ist das zweite Quartal auftragsseitig erwartungsgemäß schwächer verlaufen, wir sind jedoch optimistisch, was unsere Geschäftsentwicklung im 2. Halbjahr angeht", so JENOPTIK-Chef Stefan Traeger. "Ausschlaggebend hierfür ist auch, dass wir umfassend und schnell auf die strukturellen Herausforderungen insbesondere in der Automobilindustrie und auch auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie mit einem Bündel an Maßnahmen reagiert haben."

Bei der EBITDA-Marge traue sich JENOPTIK 2020 daher nun einen Wert zwischen 14,5 und 15,0 Prozent zu nach zuvor 14,3 Prozent - und das, obwohl der Umsatzrückgang sogar einen Tick stärker ausfallen dürfte als gedacht (770 bis 790 Mio. Euro). Eine Seitwärtsbewegung sollte daher drin sein - und mehr brauche es auch nicht, um bei einem Discounter der DZ BANK das Maximum herauszuholen. (Ausgabe 37/2020) (17.09.2020/zc/a/a)


Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

JBT Corporation Appoints Brian Deck Interim President and Chief Executive Officer

PR NewswireCHICAGO, Sept. 24, 2020CHICAGO, Sept. 24, 2020 /PRNewswire/ -- JBT Corporation (NYSE: JBT) announced today that Brian Deck will resume his role as Interim President and Chief ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15776 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
24.09.20
20,78 EUR
-0,48 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr