Discount-Zertifikat auf Micron Technology: Erholung im Speicherchip-Markt erwartet - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 28.03.19 10:30
Discount-Zertifikat auf Micron Technology: Erholung im Speicherchip-Markt erwartet - Zertifikateanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000TR4CJQ2 / WKN TR4CJQ) von HSBC Trinkaus & Burkhardt auf die Micron Technology-Aktie (ISIN US5951121038 / WKN 869020).

Der Markt für Speicherchips leide weiterhin unter der schwächelnden Nachfrage und dem hohen Wettbewerbsdruck. Die negativen Rahmenbedingungen hätten sich auch in den Zahlen von Micron Technology zum abgelaufenen zweiten Geschäftsquartal 2018/19 niedergeschlagen: Der Umsatz sei um 21 Prozent auf 5,84 Mrd. Dollar gesunken, habe damit aber immerhin leicht über den Prognosen der Analysten von 5,82 Mrd. Dollar gelegen. Beim Gewinn habe Micron Technology sogar einen Einbruch von rund 40 Prozent auf 1,71 Dollar je Aktie verzeichnet, was aber ebenfalls knapp über den Schätzungen gelegen habe.

Auch der Ausblick auf das laufende dritte Quartal gebe wenig Anlass zur Hoffnung. Denn der negative Umsatztrend solle anhalten: Die prognostizierte Spanne des Managements von 4,6 Mrd. bis 5,0 Mrd. Dollar habe die Analystenschätzungen verfehlt.

Dass die Aktie den noch stark gefragt gewesen sei, habe an den Aussagen von Micron-CEO Sanjay Mehrotra gelegen: "Wir glauben, dass 5G, klappbare Smartphones und Innovationen im Bereich Augmented oder Virtual Reality für reichlich Wachstum in den nächsten Jahren sorgen werden", habe der Manager in der Analystenkonferenz erklärt. Gleichzeitig wolle der Chipkonzern die Produktion drosseln, um die Auswirkungen der schwächeren Nachfrage auszugleichen. Zudem sollten Neuinvestitionen in die Verbesserung der Produktion um 500 Mio. auf neun Mrd. Dollar zurückgefahren werden. Insgesamt erwarte Mehrotra eine Erholung des Marktes für Speicherchips für das zweite Halbjahr.

Anleger sollten dennoch noch nicht volles Risiko gehen und stattdessen die Kursstabilisierung zu Neuengagements oder Nachkäufen des Discounters von HSBC aus ZJ 39.2019 nutzen, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 12/2019) (28.03.2019/zc/a/a)



Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Original-Research: Vita 34 AG (von Montega AG): Kaufen

^Original-Research: Vita 34 AG - von Montega AGEinstufung von Montega AG zu Vita 34 AGUnternehmen: Vita 34 AG ISIN: DE000A0BL849Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 20.05.2019 ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 11308