Discount-Zertifikat auf Nemetschek: Zenit überschritten? - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 13.02.20 10:30
Discount-Zertifikat auf Nemetschek: Zenit überschritten? - Zertifikateanalyse
Bildquelle: Fotolia
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000DF4D585 / WKN DF4D58) von der DZ BANK auf die Nemetschek-Aktie (ISIN DE0006452907 / WKN 645290).

Der Bausoftwarehersteller Nemetschek habe seinen Gewinn im vergangenen Geschäftsjahr überraschend deutlich gesteigert. Bei einem Umsatzanstieg um fast 21 Prozent auf knapp 557 Mio. Euro habe das EBITDA gemäß vorläufigen Berechnungen um 37 Prozent auf 165,7 Mio. Euro angezogen. Die entsprechende Marge sei auf 29,7 Prozent geklettert, nach 26,3 Prozent ein Jahr zuvor. Zwar gehe der Gewinnsprung in erster Linie auf die Anwendung der neuen Bilanzierungsregeln nach IFRS 16 zurück, doch auch ohne diesen Effekt wäre die Profitabilität im Vergleich zu 2018 gestiegen - und zwar auf 26,8 Prozent.

"Nemetschek hat 2019 den profitablen Expansionskurs fortgesetzt und das zehnte Jahr in Folge Rekordwerte bei Umsatz und operativem Ergebnis erzielt", so Dr. Axel Kaufmann, Vorstandssprecher und CFOO von Nemetschek. "Durch die anhaltend ausgezeichnete Geschäftsentwicklung und starke Positionierung in unseren jeweiligen Kundensegmenten sind wir gut für weiteres nachhaltiges und profitables Wachstum aufgestellt."

Die MDAX-Aktie sei daher zunächst gefragt gewesen, habe inzwischen jedoch einen Teil ihrer Gewinne wieder abgeben müssen. Schuld daran seien nicht zuletzt Analysten wie Sven Merkt von Barclays gewesen. Er habe zwar das Kursziel von 63 Euro (aktueller Kurs: 65,20 Euro) bestätigt, die Papiere aber nach der jüngsten Kursrally vor allem wegen nun fehlender Kurstreiber von "overweight" auf "equal weight" herabgestuft. Discounter, wie das Papier der DZ BANK aus ZJ 04.2020, würden also erste Wahl bleiben. Hier seien 8,4 Prozent drin, wenn die Aktie Ende 2020 über 60 Euro stehe. (Ausgabe 06/2020) (13.02.2020/zc/a/a)


Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

VIRUS/Überwachung von Atemwegskrankheiten: Tests nun auch auf Corona

BERLIN (dpa-AFX) - Bei der routinemäßigen Überwachung von akuten Atemwegserkrankungen in Deutschland mit Hilfe von ausgewählten Arztpraxen wird nun auch Augenmerk auf das neuartige Coronavirus ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12827

Titel aus dieser Meldung

Datum :
24.02.20
60,80 EUR
-7,03 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr