Discounter auf Knorr-Bremse: Bremsenspezialist wird für 2020 etwas optimistischer - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 17.09.20 11:00
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000DF9FTU7 / WKN DF9FTU) der DZ BANK auf die Aktie von Knorr-Bremse (ISIN DE000KBX1006 / WKN KBX100) vor.

Der Lkw- und Zugbremsenhersteller Knorr-Bremse habe vergangene Woche seine endgültigen Zahlen zum zweiten Quartal vorgelegt. Danach habe das Unternehmen zwischen April und Juni einen Gewinneinbruch um 36 Prozent auf 102,7 Mio. Euro hinnehmen müssen. Auch der Auftragseingang sei um rund ein Drittel auf 1,14 Mrd. Euro abgesackt. Die EBITDA-Marge sei, wie bereits bekannt, um 1,9 Prozentpunkte auf 17,2 Prozent gefallen. Der Umsatz sei um über ein Fünftel auf 1,4 Mrd. Euro gesunken. Dennoch werde das Unternehmen bei seiner Prognose für 2020 etwas optimistischer. Vor allem in China habe der Konzern bereits im zweiten Quartal eine spürbare Erholung gesehen, so Finanzchef Frank Markus Weber. Knorr-Bremse erwarte für das laufende Geschäftsjahr daher nun Erlöse zwischen 5,9 und 6,2 Mrd. Euro sowie eine EBITDA-Marge zwischen 16,5 und 17,5 Prozent. Damit liege der Konzern bei beiden Kennziffern leicht über seiner Mitte Juli bekannt gegebenen neuen Prognose.

Die zuletzt gut gelaufene Aktie habe sich von den etwas besseren Aussichten allerdings kaum noch beeindrucken lassen - ein klares Zeichen dafür, dass der Markt die Wende zum Besseren bereits erwartet habe. Zudem habe Weber angemerkt, dass sich die zuletzt gesehene Geschäftserholung so wohl nicht fortsetzen werde. Denn die globale Situation sei weiterhin mit großen Unwägbarkeiten behaftet.

Bis neue Kurstreiber in Sicht sind, sind Anleger daher nicht schlecht beraten, auf Seitwärtsprodukte zu setzen - etwa einen Discounter der DZ BANK, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 37/2020) (17.09.2020/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Uferlose Diskussionen um den Dax, und das wichtigste Thema fehlt!

Spätestens seit dem Wirecard-Desaster ufern die Diskussionen um eine Neuausrichtung des Dax aus. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15710 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.09.20
99,12 EUR
-0,69 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr